Allstorys Erzähler


 

/Beginnt nach dem Eröffnungslied


 

/Erzähler

• Verehrtes Publikum

• Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht,

• euch mit Geschichten zu unterhalten.

• Heute wollen wir hier einen Querschnitt

• durch unsere Theaterstücke geben.

• Ihr hört und seht nun Ausschnitte aus:


 

• Die Bauernschläue eines Knechts

• Das Seelenhaus

• Des Jägers neue Kleider

• Der Gefängnisausbruch des Scheck Sperrholz

• Keilermarkt mit Hindernissen

• Die Gauklertruppe

• und auch aus unseren Julfeststücken

• Die Harfe des Zwergolaus

• Der magische Kamm


 

• Wir beginnen mit dem Gruselstück:

• Das Seelenhaus

• Vier Freunde übernachten in einem geheimnisvollen Haus,

• obwohl sie kein gutes Gefühl dabei haben.

• Aber sie sind ja schließlich erprobte Kämpfer.

• Was kann ihnen schon geschehen.

• Und - sie durchleben die Hölle,

• bevor ihre Seelen für immer dort gefangen sind.

• Nur einer entkommt.

• Aber das Seelenhaus verfolgt ihn sein Leben lang.

• Als erstes präsentieren wir daraus

• das Lied des Überlebenden.

• Die herzergreifende Ballade von Ragamir.


 

/2. Lied

/PhantomOpera_z nur Erzählung ca. 20 Sekunden

 

/Erzähler

/zeigen zeigt auf eine Person

• Es ist deine Wahl. Rette dein Leben oder ihres.

• Du hast nicht viel Zeit. Entscheide dich schnell.

/nein schüttelt ungläubig den Kopf

• Mit diesen Worten verschwand das Gesicht.

 

/dann Gesang PhantomOpera

 


 

/Erzähler

• Es kamen in dem Haus drei Kameraden auf grausame Weise ums Leben.

• Ihre Seelen waren für immer dort gefangen.

• Der vierte, Ragamir, entkam.

• Bevor er jedoch endgültig fliehen konnte,

• begegnete er noch einer geheimnisvollen, düsteren Frau.


 

/3. Lied

/q_theshow zuerst nur Erzählung 0:20


 

/Erzähler muss in 20 Sekunden fertig sein.


 

/seufz seufzt hoffnungsvoll

• Er begann zu hoffen, als er eine Gestalt auf sich zukommen sah.


 

/erschauern überläuft ein Frösteln

• Als diese näher kam, erkannte er eine alte Frau,

• die sein Pferd am Zügel mit sich führte.

/ja nickt

• Sie sah ihn an und in seinem Kopf hörte er ihre Worte:


 

/Gesang


 


 

 

/Erzähler

• Ich frage mich noch heute, ob es dieses Haus wirklich gibt.

• Eine völlig andere Geschichte erzählt:

• Des Jägers neue Kleider.

• Es ist eine Liebesgeschichte zwischen

• dem Jäger Romarius und seiner Angebeteten Stella.

• Dank einem Fabelwesen, dem Menhobzwelb,

• finden Sie schließlich zueinander.

• Im ersten Teil betrachtet Romarius Stella's Bild und denkt darüber nach,

• wie er ihr eine Liebeserklärung machen könnte.


 

/4. Lied

/MyGirl_z


 

/Erzähler nach Beginn des Liedes ca. 10 Sekunden

/seufz atmet tief ein

• Er fühlte, wie stark sein Herz klopfte.

• Und fing mit leiser Stimme an zu singen.


 


 


 

/Erzähler

• Im zweiten Teil hat Romarius entdeckt,

• dass es den Menhobzwelb wirklich gibt..

• Dieses Fabelwesen ist eine Mischung

• aus allen Rassen Mittelerdes,

• ausgenommen der Beorninger.

• Nachdem er ihn erst einmal

• mit offenem Mund angestarrt hat,

• findet er seine Sprache wieder.

• Ihr hört den ersten Dialog zwischen den beiden.


 

/5. Lied

/Romarius/Menobzwelb Gesang, beginnt sofort.

/GoodMorning_z

 


 


 

/Erzähler

• Ja, Liebesgeschichten hört man immer gern.

• Und Romarius hat seine Stella auch bekommen.

• Aber genauso beliebt sind die Piratengeschichten.

• Erzählungen von Seeräubern, Seeungeheuern

• vom Bereisen der großen Meere.

• Nur - damit ist schnell Schluss,

• wenn der Held im Gefängnis sitzt.

• Unser Scheck Sperrholz ist in genau dieser Lage.

• Und er will ausbrechen.

• Zu Hilfe kommen ihm seine Kumpel

• Zwiebelstriemen Jill und Brill Hörner.


 

• In der ersten Szene hadert Scheck mit seinem Schicksal.

• Er plant den Ausbruch.


 

/6. Lied

/q_breakfree_z


 


 

/Erzähler

• Im zweiten Teil versucht Brill mit Hilfe eines Esels

• die Gitter vor Schecks Zelle herauszureißen.

• Man frägt sich hier wirklich,

• wer von beiden der Schlauere ist.

• Ob so ein Plan gut gehen kann?


 

/7. Lied

/P_6_Inzaire

 


 


 

/Erzähler

• Am Ende ist ihm die Flucht geglückt,

• trotz der Schusseligkeit seiner beiden Freunde.


 

• Aber ein Scheck Sperrholz kommt wieder.

• Und das ausgerechnet zum Keilermarkt.

• Er witterte wohl reiche Beute.

• Ungehobelt rempelte sich die Bande durch die Marktbesucher.

• Scheck machte auch gleich deutlich, was er wollte.


 

/8. Lied

/PiratenderKaribik (3)


 

/Erzähler

• Während er die Leute ablenkte,

• stahl seine Crew, was sie gerade in die Finger bekamen.

• Dies blieb nicht mal der Breewache verborgen.

• Jill versuchte, diese von ihrer Unschuld zu überzeugen.


 

/9. Lied

/Poison


 


 

/Erzähler

• Piraten. Über die könnte man endlos erzählen.

• Doch nun zum nächsten Stück.

• Es gibt da den Ausdruck der Bauernschläue.

• Aber manchmal kann ein Knecht schlauer sein als der Bauer.

• So eine Geschichte wurde erzählt mit dem Stück:

• Die Bauernschläue eines Knechts.

• Der böse Nachbar wollte Mortimers Hof billig kaufen.

• Er zertrampelte seine Ernten und machte seiner Frau schöne Augen.

• Der Knecht Schlaubert konnte das alles nicht mehr mit ansehen.


 

/10. Lied

/Ehrenwertes-Haus_z


 


 


 

/Erzähler

• Der Knecht verbreitete in einem vermeintlichen Rausch deshalb das Gerücht,

• dass auf dem Hof ein großer Schatz versteckt sei.

• Dann fragte er, wer ihm wohl Geld leihen könne, um den Hof zu kaufen.

• Erwartungsgemäß wollten nun alle den Hof kaufen.

• Ein jeder überbot den anderen.

• Mortimer wusste nicht mehr, wie ihm geschah.


 

/11. Lied

/7_Abba_Money_z


 


 

/Erzähler

• Ja, Raffgier ist selten gut.

• Gaukler – wer liebt sie nicht?

• Tiere, Clowns, Pferde und so weiter.

• Es fiel uns schwer, hier nur zwei Lieder auszuwählen.

• Aber fangen wir doch mit der Clownsnummer an..

• Unser Clown hier ist aus einer berühmten Clownsfamilie.

• Schon der Papa erfreute das Publikum

• mit seinen Darbietungen.

• Erleben sie hier: Flippsa


 

/12. Lied

/Zuerst: Carnival (32 Sek..)

 

/13. Lied

/Oh mein Papa


 


 

/Erzähler:

• Die Clowns bringen uns zum Lachen.

• Und die Magier zum Gruseln.

• Es umweht sie ein Hauch von Mystic.

• In ihrer Gegenwart kriegt man Gänsehaut.

• Erleben Sie Madame Miraculosa.


 

/14. Lied

/5_abracadabra_z


 


 


 


 

/Erzähler

• Die Gaukelei wird die Leute wohl immer faszinieren.

• Zu den Stücken gehören auch zwei Julfesterzählungen.

• Auch die wollen wir euch nicht vorenthalten.

• Das erste heißt:

• Die Harfe des Zwergolaus.

• Zwergolaus hat eine Zauberharfe,

• die er für sein Bärengespann braucht,

• mit dem er die Geschenke überbringt.

• Wenn er auf der Harfe spielt, gehorchen sie ihm.

• Aber was wäre eine solche Geschichte ohne Bösewicht.

• Dieser erscheint in Form der Hexe Hexfamagil.


 

/15. Lied

/DerKomissar_z


 


 


 

/Erzähler

• Die Helfer des Wickigard wollen aber nicht nur arbeiten.

• Wenn der Oberzwerg schläft, geht es erst richtig los.

• Von der Bedrohung durch die Hexe haben sie nichts bemerkt.


 

/16. Lied

/Have_a_Party_z (6)


 


 


 

/Erzähler

• Die Geschichte endet im Guten.

• Die Hexe fiel ihrer Zwergenallergie zum Opfer.

• Ein weiteres Julmärchen handelt von einem magischen Kamm.

• Die Zwergendamen hatten ein geheimnisvolles Kästchen gefunden.

• Noch ahnten sie nicht, was sich darin verbarg.


 

/17. Lied:

/7_Ghostrider_z

 

 

/Erzähler

• Ein Kundiger kam schließlich hinter das Geheimnis des Kästchens.

• Darin lag der Kamm eines berühmten Barbiers.

• Eingearbeitet war eine Locke von Goldbeere.

• Die Besitzerin dieses Zauberkammes bekam die schönsten Haare Mittelerdes.

• Die böse Zauberin Hexmagil wollte diesen unbedingt haben.

 

/18. Lied

/I_cant_dance

 

 

 

/Erzähler

• Oh ja, wir fürchten die Hexen und Zauberer dieser Welt.

• Aber die Bösewichte sind halt ein Bestandteil so vieler Erzählungen.

• Ich bin ja nur froh, dass heute anscheinend die Putzfrau nicht da ist.

• Diese Agatha Putzteufel.

• Oder hieß sie Putzfimmel? Egal.

• Da räum ich ja lieber selber auf.


 

/Agathe drängt sich durch die Menge


 

/19. Lied

/wurmdrin

 

 

/Erzähler

• So ein Mist. Ich dachte, wir kommen der aus.

• Es gibt noch so vieles, von dem man erzählen kann.

• Lustige Geschichten oder trauige,

• fröhliche, zu Herzen gehende.

• Ein großes Lob an die Schauspieler und Musiker.

• Sie gaben alle ihr Bestes

• und haben bis zum Umfallen geprobt

• für diesen einen Tag - für euch.

• Aber all die Geschichten erwachen nur zum Leben,

• wenn es Leute wie euch gibt,

• die sie sehen wollen.

• Die Theatergruppe der Ziehenden Musikanten

• bedankt sich für euer zahlreiches Erscheinen.

• Eines verbindet alle miteinander.

• Die Musik.

• Und die war sicher nicht nur für uns hier die erste große Liebe.


 

/20. Lied

/Schlusslied:

 

/Miles Music

Nach oben