/5_Theo_z


/0.00
/jubeln jubelt
♫ Theooo, drauf steh ich voll.
/bereit nickt heftig
♫ Theooo, nichts ist so toll.
/ohwietoll hebt den Finger
♫ Nicht Laute, Flöte oder Horn,
/danken lächelt selig
♫ ich bin für Theo nur geborn.
/küssen wirft eine Kusshand
♫ Theoooooooo, nichts lieb ich mehr.

/ausschimpfen hebt dem Finger
♫ Theooo, aus feinstem Holz,
/ja nickt
♫ Theooo, mein ganzer Stolz.
/umarmen sieht ihre Theo vor sich
♫ Schmiegst dich in meinen Arm hinein,
/seufz seufzt glücklich
♫ nichts auf der Welt kann schöner sein.
/warten bekräftigt
♫ Theooo, du bist ne Wucht.

/kkm zuckt die Schultern
♫ Flöte spielen kann fast jeder schon.
/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Trötet gar einer falsch, lauf ich davon.
/singen breitet ihre Arme aus
♫ Ich lieb der Theo Klang, den tollen Bassgesang.
/gratulieren fordert alle auf
♫ Nichts kann schöner sein, stimmt mit mir ein.

/jubeln jubelt
♫ Theooo, drauf steh ich voll.
/bereit nickt heftig
♫ Theooo, nichts ist so toll.
/ohwietoll hebt den Finger
♫ Nicht Laute, Flöte oder Horn,
/danken lächelt selig
♫ ich bin für Theo nur geborn.
/küssen wirft eine Kusshand
♫ Theoooooooo, nichts lieb ich mehr.

/reich wirft mit falschen Münzen
♫ Ein' reichen Zwergenmann, das wünsch ich mir
♫ mit Mithril haufenweis und reichlich Bier.
/bereit hebt den Daumen
♫ Liebt er dann noch, wie ich, der Theo tiefen Bass,
/flirten kichert
♫ dann weiß ich ganz genau, wir haben Spaß!

/jubeln jubelt
♫ Theooo, drauf steh ich voll.
/bereit nickt heftig
♫ Theooo, nichts ist so toll.
/ohwietoll hebt den Finger
♫ Nicht Laute, Flöte oder Horn,
/danken lächelt selig
♫ ich bin für Theo nur geborn.
/küssen wirft eine Kusshand
♫ Theoooooooo, nichts lieb ich mehr.

/unhöflich schaut angewidert
♫ Ich hasse Lieder ganz ohne dich,
/unschuldig will sich das nicht vorstellen
♫ dann gibt’s im Herz mir nen tiefen Stich.

/ausschimpfen hebt dem Finger
♫ Theooo, aus feinstem Holz,
/ja nickt
♫ Theooo, mein ganzer Stolz.
/umarmen sieht ihre Theo vor sich
♫ Schmiegst dich in meinen Arm hinein,
/seufz seufzt glücklich
♫ nichts auf der Welt kann schöner sein.
/warten bekräftigt
♫ Theoooooooo,
/flirten lächelt glücklich
ich liebe dich.



Lied: Surfing USA:

Auf gehts Schwestern!
Jetzt gehts uns wieder gut.
Wir singen und spielen
mit neuem Mut!
Wir sind nichtmehr durstig -
dem Spender ein HURRA!

Und ist noch ein Fass übrig -
wir sind noch immer da!

Im Sommer ist es sehr trocken.
Das macht keinen Spass!
Zum Kehle befeuchten
brauch ich da ein Riesenfass!
Es kann garnicht zu gross sein,
das ist sonnenklar!

Und ist noch ein Fass übrig -
wir sind noch immer da!

Im Jul gibt es Probleme,
nicht nur mit kalten Ohrn'.
Nein, auch die Stimmbänder
sind uns eingefrorn.
Da muss heisses Bier her,
das wärmt wunderbar!

Und ist noch ein Fass übrig -
wir sind noch immer da!

Neulich wollte ich singen,
doch es klang so gepresst.
Da war nichts zu machen,
die Töne steckten fest!
Doch Bier kuriert einfach alles.
Bier ist wunderbar!

Und ist noch ein Fass übrig -
wir sind immer noch da!



Lied: Eye of the Tiger:

So ein Fass ist doch viel zu schnell leer!
Doch der ärgste Durst ist bezwungen.
Unsere Stimmbänder knarren nichtmehr,
jetzt wird weitergesungen!

Erfrischend wie Regen auf welkem Salat
heilt Bier jedes Gebrechen:
Löst Flecken, stärkt Kleider, pflegt unsern Bart,
inspiriert uns zu Liedern beim Zechen!

R: Nur gut geölt klingen Zwergenstimmen, wie sichs gehört!
Darum lassen wir das Fass nochmal kreisen!
Schenkt ein, Schwestern, die Krüge geleert
und den Spender, den wollen wir laut...
...dafür preisen!!!

Rollt das Fass her, ich wag einen Blick:
Reicht es vielleicht noch für einen Krug?
Nein, ich seh schon, ich habe kein Glück...
Ihr habt einen zu kräftigen Zug!

R: Nur gut geölt klingen Zwergenstimmen, wie sichs gehört,
darum verschwenden wir nicht den kleinsten Tropfen!
Erfrischt und stimmgewaltig rühmen wir dann
den Spender, den Braumeister und...
...auch den Hopfen!!!

Aule selbst hat das erste gezapft,
erweckte damit die Väter der Zwerge!
Seither heisst es, wir hätten Starkbier statt Blut
und leere Fässer als Särge.

R: Nur gut geölt klingen Zwergenstimmen, wie sichs gehört!
Mit jedem Krug klingen wir klarer und heller.
Bier ist des Zwergen Lebenselexier -
darum üben wir zu Hause auch stets...
...in dem Bierkeller!!!
...in dem Bierkeller!
...in dem Bierkeller!
...in dem Bierkeller!



Lied: Vielen Dank für die Blumen:

Als Musikant will man die Leute stets erfreuen,
man singt, zupft, flötet, trommelt und kuhglockt!
Man gibt alles ohne es je zu bereuen,
man swingt und bluest, man metalt und man rockt!

Doch auf der Bühne wird die Luft manchmal sehr trocken.
Da hilft dann weder Jubel noch Applaus.
Einer durstigen Kehle kann man keinen Ton entlocken!
So mancher Sänger stand darum schon vor dem Aus.

R: Vielen Dank für das Fässchen!
Vielen Dank, wie lieb von Dir!
Singen macht sehr durstig, das weiss jeder hier.
Darum bedanken wir uns für das kühle Bier!
Vielen Dank für das Fässchen!
Vielen Dank, wie lieb von Dir!

Es heisst, der Durst sei schlimmer noch als Heimweh -
das ärgste Leiden, das einen Zwerg befallen kann!
Und wenn ich meine Schwestern hier so anseh,
Dann muss ich sagen: Ja! Da ist was dran!

Bier muss durch Zwergenkehlen reichlich fliessen,
nur dann entfalten sie die volle Stimmgewalt!
Erst dann könnt Ihr unsren Auftritt so recht geniessen
wenn aus gut geölter Kehle unser Lied erschallt!

R: Vielen Dank für das Fässchen!
Vielen Dank, wie lieb von Dir!
Singen macht sehr durstig, das weiss jeder hier!
Darum bedanken wir uns für das kühle Bier!
Vielen Dank für das Fässchen!
Vielen Dank, wie lieb von Dir!
Helles oder Dunkles, köstlich ist jedes Bier!
Butterblumes Bestes, wir danken dafür!
Ein Hoch der edlen Braukunst, der Handwerkszier!
Rollt die vollen Fässer zu mir!

Vielen Dank für die Spende!
Vielen Dank, das lob ich mir!



Lied: Free Electric Band

Ich kämpfte viele Schlachten, war mit Königen bekannt.
Vor meiner Axt und Stimme floh jeder Ork im Land.
Von Bree bis nach Dol Amroth focht ich für Zwergenehr'.
Selbst Theoden von Rohan wollte mich in seinem Heer!
war siegreich in Pelargir, hab Sumpf und Wald durchquert.
Selbst im eisigen Forochel war meine Axt begehrt.
Ich könnte eine Heldin sein, vor der jeder Gegner rennt!
Ich gab es auf für Musik und die ZWERGENDAMEN-BAND!

Ich lernte jemand kennen, steinreich und sehr charmant.
Eine echte Zwergenzierde, er warb um meine Hand.
Er zeigte mir sein Bergwerk, schenkte mir Schmuck und Gold.
Der hätte mir gefallen...ich hätt' ihn schon gewollt.
Sein Bart war dicht und prächtig, der Rest sah auch gut aus.
Doch als ich ihm was vorsang, das war für ihn ein Graus!
Er sprach, ich solle schweigen denn ich hätte kein Talent...
ich verliess ihn für die Musik und die ZWERGENDAMEN-BAND!

Schon als kleines Zwergenmädchen konnt ich besonders kräftig schrein.
Wollt Ihr mich glücklich machen, dann lasst mich Sängerin sein!
Denn nichts gleicht einem Zwergenherz, das für die Musik brennt.
Ich liebe Dienstag Abend und die ZWERGENDAMEN-BAND!

Im Schmieden edler Waffen zeigte ich Geschick.
Jedoch als Schmiedelehrling da hatte ich kein Glück.
Ständig gab es Ärger, weil ich bei der Arbeit zu laut sang
und schräge Texte reimte zum Schmiedehammerklang.
Auch Wirtin oder Bäckerin könnte ich durchaus sein.
Ich verwöhnte dann die Gäste mit Törtchen, Bier und Wein...
Ich könnt so manches machen, hab einiges Talent,
doch am liebsten mach ich Musik in der ZWERGENDAMEN-BAND!!

lalalalalalalala ZWERGENDAMEN-BAND!
lalalalalalalala ZWERGENDAMEN-BAND!
lalalalalalalala ZWERGENDAMEN-BAND!
lalalalalalalala ZWERGENDAMEN-BAND!!!


Lied: we are the champions

Es ist wieder Dienstag,
wir sind wieder hier.
Singen für Euch
für Applaus und für Bier.
Klingt manches auch schräg,
ist die Laute verstimmt,
wir recken doch voller Stolz
unseren Bart in den Wind!

Und los gehts auf 1 und 2 und 3...

Wir sind Durins Töchter, mein Freund!
Beim Singen und Saufen stehn wir vereint!
Gibts Orks zu verhauen,
gibts Gold abzubauen,
spendierst Du gern Bier 
und liebst schöne Frauen - wir sind hier!!

Es ist nicht leicht
ein Rockstar zu sein.
Auf dem Gipfel von Ruhm und Reichtum
ist man oft allein.
Dabei wünsch ich mir
nur ne Keilerei,
einen Braten und Bier, einen stattlichen Zwerg
in meinem Bett...oder zwei...

oder 3 oder 4 oder 5...

Wir sind Durins Töchter, mein Freund!
Beim Singen und Saufen stehn wir vereint!
Gibts Orks zu verhauen,
gibts Gold abzubauen,
spendierst Du gern Bier
und liebst schöne Frauen - wir sind hier!!

Wir sind Durins Töchter, mein Freund!
Beim Singen und Saufen stehn wir vereint!
Gibts Orks zu verhauen,
gibts Gold abzubauen,
spendierst Du gern Bier
und liebst schöne Frauen - dann komm zu mir!!

 


/8_DriveMeCrazy_z

 

/0.07

/sprechen ist genervt

♫ Wir halten das jetzt langsam nicht mehr aus.

/ohwietoll nickt bekümmert

♫ Mit der Sarumba, ja da ist' s ein Graus.

 

/seufz seufzt theatralisch

♫ Das ist der Waaahansinn.

/ja nickt

♫ Sarumbas Liebeswahnsinn.

 

/posieren macht Sarumba nach

♫ Sie schmeißt sich immer gleich an jeden Elben ran,

♫ es gibt nur ein Wort, wie peinlich das sein kann.

 

/faustschütteln hebt die Faust

♫ Das ist der Waaahansinn.

/schere klopft in die Hand

♫ Sarumbas Liebeswahnsinn.

 

/sprechen breitet die Arme aus

♫ Jeden Dienstag aufs Neue wieder

♫ singen wir hier unsere Lieder.

 

/danken hebt den Daumen

♫ Geben unser Bestes, euch zu unterhalten,

/wutanfall stampft mit dem Fuß auf

♫ nur sie geht immer gleich auf die Elben los.

 

/stirnschlag verdreht die Augen

♫ Wo soll das enden, es ist eine Schmach.

/singen kann es nicht glauben

♫ Sarumba wird bei jedem Elben schwach.

 

/verrückt tippt sich an die Stirm

♫ Das ist der Waaahansinn.

/trauern lässt die Schultern hängen

♫ Sarumbas Liebeswahnsinn.

/seufz seufzt

♫ Ohhhohhhhhh.

 

/verrückt tippt sich an die Stirn

/faustschütteln schüttelt energisch die Faust

/seufz seufzt entnervt auf

 

/ausschimpfen ist aufgebracht

♫ Und ist mal kein Elberich hier,

/nein schüttelt den Kopf

♫ greift sie nicht etwa zum Bier.

 

/flirten macht Sarumba nach

♫ Nein, sie flirtet heftig, und auch oft recht deftig

♫ hier mit dem nächstbesten Mann.

 

/schere klopft auf die Hand

♫ Auch auf die Großtante da hört sie nicht.

/ohwietoll hebt den Finger

♫ Trotz Stubenarrest und auch Bierverzicht.

 

/stirnschlag ist verzweifelt

♫ Das ist der Waaahansinn.

/verrückt hält sie für verrückt

♫ Sarumbas Liebeswahnsinn.

 

/gratulieren nickt

♫ Wir brauchen dringend für sie einen Mann,

/danken schaut beschwörend

♫ der sie auf Dauer richtig zähmen kann.

 

/ungeduldig verliert langsam die Geduld

♫ Denn das ist Waaahansinn.

♫ Sarumbas Liebeswahnsinn.

 

/wirbelhände rauft sich die Haare

♫ Ohhhwehhh,

/entschuldigen ist verzweifelt

♫ Waaaahaaahnsinnn,

♫ Sie treibt uns zum Wahnsinn.

 

/faustschütteln ballt die Hände

♫ Waaaahaaahnsinnn,

/nein schüttelt den Kopf

♫ So macht das keinen Sinn.

 

/wutanfall stampft mit dem Fuß auf

♫ Waaaahaaahnsinnn,

/verrückt tippt sich an die Stirn

♫ Der reinste Irrsinn.

 





Der alte Grossork

Schlachtzug steht
mit Ach und Krach
es ist spät..
halb nur wach.
Trank vergessen
Axt geklaut..
hoff nur dass
mich keiner haut!

Da ruft der alte Grossork aus dem Thronsaal:
Kolfragiz! Bringt mir echte Gegner her!
UH!
Da ruft der alte Grossork aus dem Thronsaal:
Kolfragiz! Echte Gegner gibts nicht mehr!

Helden ziehn
in die Schlacht - 
beim ersten Boss
die halbe Nacht.
Man erreicht
Boss Nummer 2 - 
Giftbuff...waaas?
Zack! Vorbei!

Da ruft der alte Grossork aus dem Thronsaal:
Kolfragiz! Bringt mir echte Gegner her!
UH!
Da ruft der alte Grossork aus dem Thronsaal:
Kolfragiz! Es gibt keine Gegner mehr!

Hauptmann weiss nicht
wie man bufft,
Waffi brüllt:
Schiebt mir Kraft!
Barde ist
rot geskillt.
Wächter kämpft
ohne Schild...

Da ruft der alte Grossork aus dem Thronsaal:
Kolfragiz! Bringt mir echte Gegner her!
UH!
Da ruft der alte Grossork aus dem Thronsaal:
Kolfragiz! Echte Gegner gibts nicht mehr!

Endlich beim
Endboss dann,
jeder steht
seinen Mann.
Stehn sich bei
in der Not,
2 Minuten
Schlachtzug tot...

Da brüllt der alte Grossork aus dem Thronsaal:
Kolfragiz! Bringt mir echte Gegner her!!
UH!!
Da brüllt der alte Grossork aus dem Thronsaal:
Kolfragiz!! Es gibt keine Gegner mehr!!




/8_neverendingStory
/evtl. Pibgorn weglassen

/trinken trinkt widerstrebend Elbenwein
/seufz seufzt theatralisch
/stirnschlag kann es nicht fassen
/trinken trinkt nochmal
/me schüttelt sich

/0.18
/trinken trinkt mit Todesverachtung den Wein
♫ So 'n Scheiß,
♫ heute singen wir nur solche Elbenmusiihiik.
/trinken trinkt nochmal
♫ Mir wird heiß,
♫ weil ich davon immerzu Stresspusteln kriiihiiieg.

/trinken trinkt mehr und schnell
♫ Stepfusia hat das verbockt.
/ja nickt bekümmert
♫ als Strafe für uns hier.

/trinken trinkt weiter
♫ Ja heute wird nicht abgerockt,
/kkm hickst
♫ heute kriegen wir nicht einen Tropfen Biiiihieeer.

/heul jammert laut
♫ Ohhhohooo, ohhohoooo, ohhohooooooooooo

/trinken trinkt mit Todesverachtung Wein
/trinken schüttet den Wein in sich hinein
/trinken trinkt schnell

/betrunken lallt ein wenig
♫ Wia wollltn nuar
♫ Großtande einma im Lem was wirklih Guts tun.

/trinken trinkt das Elbengesöff
♫ Das hammwa nun
*Hicks*
/seufz seufzt
♫ jets spiel ma so blöd, elbischs Zeuchs so mit Gefühl


/trinken trinkt immer weiter
♫ Wo-hick....her ssin denn die Notn nuar?
♫ Wer sssssssreibt bloss sso n Schduss?

/trinken säuft immer schneller
♫ Das geht ma gegn die Naddur,
/bio muss dringend
♫ weil ich daa ssssso ohofff pihinkln muuuuhusssss.
/singen breitet die Arme aus
♫ Ohhhohooo, ohhohoooo, ohhohooooooooooo

/trinken trinkt schnell
♫ Pinkeln muuuuuhuuuuuus,
/heul jammert
♫ Ohhhohooo, ohhohoooo, ohhohooooooooooo

/nur emotes und 2 Zeilen gesprochen
/trinken säuft weiter
/regenbogenfontäne spuckt den Wein in hohem Bogen wieder aus
/rülpsen lässt die Luft raus
/ohwietoll lallt
/betrunken torkelt
/verrückt tippt sich an die Stirn
○ Smeckt wie Oarkpissse.
○ Glaub ich.
/betrunken schwankt bedenklich
/trinken trinkt erneut
/verrückt tippt sich an die Stirn und kichert

/Gesang weiter wieder bei Flöte

/trinken schüttet mehr Wein in sich rein
♫ Ich saaach euch.
/ohwietoll hebt belehrend den Finger
♫ Wein, dess isss kein Bieeeieeeieeeieeehieer.

/trinken trinkt nochmal
♫ Der schmeggd fad
/erschauern kriegt Schüttelfrost
♫ unnn ich kriech shooon sodbrennen vaaaflixxd, ja glaubsss esss mir.

/verwirrt kratzt sich am Kopf
♫ Diesaa Taaag geht für imma
♫ in die Musengeshichte ein.

/trinken trinkt verzweifelt
♫ Dieeeesa Tag wiad imma
/faustschütteln ballt wütend die Hand
♫ nuar dea rabenswarze Elbendienstag saaaahaahiiiiiiiin.
/singen tut sich unendlich leid
♫ Ouuhhhohooo, ouuhhohoooo, ouuuhhohooooooooooo

/betrunken torkelt
♫ Rabenswaarzer Diiiihiiiensdaaaaaaag.
/stirnschlag schlägt sich an die Stirn
♫ Ouuuhhouuuuuuhouuu-hicks-houuuuuu

/knuffen hätte beinah einen Finger erhoben
♫ Sseiss-elbissser Diiiihiiiensdaaaaaaag.
/trauern lässt den Kopf hängen
♫ Ouuuhou, jodelhaaa, jodelhoooooooo.

/faustschütteln grölt
♫ bessisssener Diiiihiiiensdaaaaaaag.
/betrunken wankt hin und her
♫ OOOOOooohhhHHHHOOUuuhoooo.

/wutanfall stampft mit dem Fuß auf
♫ Ich hasss diesn Diiiihiiiensdaaaaaaag.
/heul plärrt
♫ Uwäääääää-ähähä-ähähääääääääää.
/schere nickt bekräftigend
♫ Alls Ssheissssss.


Flieger, grüß mir die Sonne

Von Gondor zur Eisbucht
ist's nur ein Katzensprung!
Wir fliegen die Strecke
bei jeder Witterung.
Wir warten nicht, wir starten,
was immer auch geschieht.
Durch Wind und Wetter
klingt das Adlerlied:

Adler! Grüss mir die Sonne!
Grüss mir die Sterne und grüss mir den Mond.
Dein Leben, das ist ein Schweben
durch die Ferne, die keiner bewohnt!

Schneller, und immer schneller
überholen wir Wolken,
der Wind zaust den Bart!
Vom Fliegen 
kann ich nicht genug kriegen!
Schnappt Euch nen Adler und los geht die Fahrt!

Rupft Euch die schönste Adlerfeder aus
und hängt sie Euch als Souvenir ins Haus!
Adler! Grüss mir die Sonne!
Grüss mir die Sterne und grüss mir den Mond!


Adler! Grüss mir die Sonne!
Grüss mir die Sterne und grüss mir den Mond!
Dein Leben, das ist ein Schweben
durch die Ferne, die keiner bewohnt!

Schneller, und immer schneller
überholen wir Wolken,
der Wind zaust den Bart!
Vom Fliegen
kann ich nie genug kriegen.
Schnappt Euch nen Adler und los geht die Fahrt!

Rupft ihm die schönste Adlerfeder aus
und hängt sie Euch als Souvenir ins Haus.
Adler, grüss mir die Sonne!
Grüss mir die Sterne und grüss mir den Mond!

2 Texte zu Thunderstuck

Gandalf (10x)
Neulich stand ich vorm ponny, war durstig und hatte kein Geld
(Gandalf)
Da kam der Gandalf und Gandalf hat mir was bestellt.
(Gandalf)
Wir sassen und tranken, da suchte ein Südländer Streit,
(Gandalf)
zerschlug ein paar Stühle, zog sein Messer, beraubte die Leut.
(Gandalf)

Die Wache rückt an
er flieht mit Geschrei,
doch im Weg steht Gandalf
sagt nur: Du kannst nicht vorbei!
Leute: Gandalf rockt!!

Wir fuhren nach Bruchtal, sangen Lieder, hatten viel Spass.
Er rauchte Pfeife, knallte die Peitsche, gab tüchtig Gas.
Da sprang ein Troll aus dem Dickicht, hässlich und fies!
Gandalf zog an der Pfeife,blies Rauchringe, rot, gelb, blau und türkis.

Und er grinst als wärs ein Witz
lehnt sich bequem in seinen Sitz.
Zwinkert mir zu, kratzt sich am Hut
und den Troll trifft der Blitz!
Gandalf rockt!!
yeah yeah yeah, Gandalf rockt
ja so ist er
Gandalf rockt
.
.
.(usw)
kein ork hat das je überlebt
wenn er die Augenbrauen hebt
.
.
.Gandalf rockt!!



-------------
Kontaktdaten:

Name: Rubyn
E-Mail: rot-fuchs@t-online.de
: hier nr 2, zur melodie von "lady in black"
die mir schon seit tagen irgendwie im kopf rumspukt^^
Pilger in grau

Es war ein schöner Morgen, mit Frühstück, ohne Sorgen,
da schneite dieser alte graue Kerl zur Tür herein.
Sein Bart war lang und prächtig, der Rest jedoch verdächtig...
er nahm sich eine Tasse Tee und lud sich selber ein.
a-hahaha-hahaha-hahaha
dieser BAAAART

Dann sprach er: Meine Dame, Gandalf ist mein Name.
Ich plan ein Abenteuer und such eine Sängerin!
Es wird sich auch rentieren. Ihr solltet Euch nicht zieren!
Ein Kistchen Gold und ein Fass Bier sind als Belohnung drin!
a-hahaha-hahaha-hahaha
sein schöner BAAAART

Wir machten uns auf die Socken, es blieb kein Auge trocken.
Nur darf ich nichts erzählen, die Mission war streng geheim!
Ich schweig vom Schuhedrücken, Frieren, Schlafen unter Brücken...
Und mein Lohn war nur ein kleines Fässchen saurer Apfelwein...
a-hahaha-hahaha-hahaha
doch dieser BAAAART

War die Beute auch sehr mickrig, so war ich doch nicht knickrig,
und teilte mit den Schwestern nach guter Zwergenart.
Die Schrammen und blauen Flecken musst ich wochenlang verstecken,
trank sauren Wein und träumt dabei von Gandalfs Rauschebart!
a-hahaha-hahaha-hahaha
dieser BAAAART

Und seh ich ihn heut sitzen, möcht ich am liebsten flitzen,
denn ich weiss er sucht wieder Dumme für ne Abenteuerfahrt!
Es wird wieder beschwerlich, anstrengend und gefährlich - 
doch ich kann ihm nichts abschlagen, bin in seinen Bart vernarrt!!
und kommt er Euch mal unter, beschaut euch dieses Wunder:
So prächtig, lang und borstig, einzigartig, dieser BART!

Text zu: Run to the hills

Flieht nach Helms Klamm:

Saruman kam aus Isengart,
er brachte Krieg, Leid und Verrat.
Nach Fangorn, Rohan und Dunland
streckt gierig er die weisse Hand.

Einst war er bedeutend, auf seinen Rat
hörten Weise und Könige gern.
Seiner magischen Stimme lauscht jeder gebannt 
doch heimlich dient er dunklen Herrn!

Verkauft ihnen Lügen vergiftet den Geist
Saruman der Weise ist nicht länger weiss!!

Flieht nach Helms Klamm!
Flieht wenn ihr könnt!
Flieht nach Helms Klamm,
denn Rohan brennt!

Seine Armeen ziehen plündernd umher
brennen und roden den Wald.
Sähen Verderben mit Säbel und Speer,
machen vor niemandem halt!

Orks ziehen offen über das Land
tragen das Zeichen der weissen Hand!

Flieht nach Helms Klamm!
Flieht wenn ihr könnt!
Flieht nach Helms Klamm,
denn Rohan brennt!

Flieht nach Helms Klamm,
solang ihr könnt!
Krieg zieht herauf
und Rohan brennt!!

Durins Awakening Deutscher Text


♫ Die Welt war jung, die Berge grün਍ഀ
♫ als makellos der Mond noch schien,਍ഀ
♫ kein Wort gelegt auf Fluss noch Stein,਍ഀ
♫ als Durin erwachte und ging allein.਍ഀ
਍ഀ
♫ Er gab den Dingen Namen und Stand,਍ഀ
♫ trank vom noch unberührten Quellenrand,਍ഀ
♫ stand gebückt überm nassen Spiegelmeere਍ഀ
♫ und sah erleuchten die Krone der Sterne,਍ഀ
♫ wie Edelsteine gereiht auf Silberfaden਍ഀ
♫ über seines Hauptes Schatten wachen.਍ഀ
਍ഀ
♫ Die Welt war jung, die Gipfel frei਍ഀ
♫ in alter Zeit, die längst vorbei.਍ഀ
♫ Die mächtigen Herrn in Nargothrond਍ഀ
♫ und Gondolin warn längst entthront,਍ഀ
♫ vergangen hinter dem Westmeer, weit ...਍ഀ
♫ Die Welt war schön zu Durins Zeit.਍ഀ
਍ഀ
♫ Ein König er war auf steinernem Thron਍ഀ
♫ in gewaltigen Säulenhallen aus Stein,਍ഀ
♫ mit goldenem Dach und silbrigem Flor ਍ഀ
♫ und Runen der Macht überm Eingangstor.਍ഀ
♫ Das Licht von Sonne, Stern und Mond਍ഀ
♫ in strahlenden Lampen, aus Kristall geformt,਍ഀ
♫ ungetrübt von dunklen Schatten der Nacht਍ഀ
♫ scheinen sie immerdar, mit aller Macht.਍ഀ
਍ഀ
♫ Der Hammer auf den Amboss hieb,਍ഀ
♫ der Stichel grub, der Meißel trieb ... ਍ഀ
♫ Geschmiedet die Klinge, gebunden der Griff ... ਍ഀ
♫ Die Mauern erbaut, die Schätze geschürft ...਍ഀ
♫ Blasser Opal, Juwel und auch Beryll ... ਍ഀ
♫ Zu Kettenpanzer gewirkt das edelste Metall ...਍ഀ
♫ Auch Schild und Brünne, Axt und Schwert਍ഀ
♫ und glänzender Speer ward zu Horden gelegt.਍ഀ
਍ഀ
♫ Unermüdlich dann war des Durins Volk ...਍ഀ
♫ Unterm Berg sogar erwacht die Musik.਍ഀ
♫ Die Harfen erklangen, Minnesänger sangen.਍ഀ
♫ Und auf den Toren die Hörner erschallten.਍ഀ
਍ഀ
♫ Die Welt ist grau, die Berge alt,਍ഀ
♫ die Essen leer, die Aschen kalt,਍ഀ
♫ Kein Harfner singt, kein Hammer fällt,਍ഀ
♫ die Dunkelheit lebt nun in Durins Welt.਍ഀ
♫ Sein Grab liegt unter Schatten da਍ഀ
♫ in Khazad-Dûm, im finstren Moria.਍ഀ
਍ഀ
♫ Doch die Sterne glitzern nach wie vor਍ഀ
♫ im dunklen, tiefen Spiegelmeer.਍ഀ
♫ Tief ist der See, der die Krone birgt,਍ഀ
♫ bis Durin sich vom Schlaf erhebt.਍ഀ
਍ഀ
♫ Bis Durin sich von seinem Schlaf erhebt.


Durins Awakening


♫ The world world was young, the mountains green,਍ഀ
♫ No stain yet on the Moon was seen,਍ഀ
♫ No words were laid on stream or stone,਍ഀ
♫ When Durin woke and walked alone.਍ഀ
♫ He named the nameless hills and dells;਍ഀ
♫ He drank from yet untasted wells;਍ഀ
♫ He stooped and looked in Mirrormere,਍ഀ
♫ And saw a crown of stars appear,਍ഀ
♫ As gems upon a silver thread,਍ഀ
♫ Above the shadow of his head.਍ഀ
਍ഀ
♫ The world was fair, the mountains tall,਍ഀ
♫ In Elder Days before the fall਍ഀ
♫ Of mighty Kings in Nargothrond਍ഀ
♫ And Gondolin, who now beyond਍ഀ
♫ The Western Seas have passed away:਍ഀ
♫ The world was fair in Durin's Day.਍ഀ
਍ഀ
♫ A king he was on carven throne਍ഀ
♫ In many-pillared halls of stone਍ഀ
♫ With golden roof and silver floor,਍ഀ
♫ And runes of power upon the door.਍ഀ
♫ The light of sun and star and moon਍ഀ
♫ In shining lamps of crystal hewn਍ഀ
♫ Undimmed by cloud or shade of night਍ഀ
♫ There shown forever far and bright.਍ഀ
਍ഀ
♫ There hammer on the anvil smote,਍ഀ
♫ There chisel clove, and graver wrote;਍ഀ
♫ There forged was bladed and bound was hilt;਍ഀ
♫ The delver mined the mason built.਍ഀ
♫ There beryl, pearl, and opal pale਍ഀ
♫ And metal wrought like fishes' mail,਍ഀ
♫ Buckler and corslet, axe and sword,਍ഀ
♫ And shining spears were laid in horde.਍ഀ
਍ഀ
♫ Unwearied then were Durin's folk;਍ഀ
♫ Beneath the mountains music woke:਍ഀ
♫ The harpers harped, the minstrels sang,਍ഀ
♫ And at the gates the trumpets rang.਍ഀ
਍ഀ
♫ The world is grey, the mountains old,਍ഀ
♫ The forge's fire is ashen-cold;਍ഀ
♫ No harp is wrung, no hammer falls:਍ഀ
♫ The darkness dwells in Durin's halls;਍ഀ
♫ The shadow lies upon his tomb਍ഀ
♫ In Moria, in Khazad-dûm.਍ഀ
♫ But still the sunken stars appear਍ഀ
♫ In dark and windless Mirrormere;਍ഀ
♫ There lies his crown in water deep,਍ഀ
♫ Till Durin wakes again from sleep.


/Fürstenfeld

/0.01
/Gesang nach Horn

/seufz seufzt schicksalsergeben
♫ Ich war schon so nahe dran,
/flirten zwinkert selig
♫ an der Glückseligkeit.
/erschauern schaudert bei der Erinnerung
♫ Ich hab seinen Atem nah gespürt,
/küssen wirft eine Kusshand
♫ vertraute Zweisamkeit.
/faustschütteln ballt die Hand zur Faust
♫ Aber dann kam sie herein
/trauern ist niedergeschlagen
♫ und alles war vorbei.
/heul quetscht ein paar Tränen heraus
♫ Ob ich seelisch dann gefrustet bin,
/kkm zuckt die Schultern
♫ ja das war ihr einerlei.

/ohwietoll jammert
♫ Wochenlang hab ich spioniert,
/schauen schaut sich um
♫ Tag und Nacht sie observiert
/singen lamentiert
♫ um zu sehen, wo er iss,
/knuffen tippt mit dem Finger in die Luft
♫ dieser Schlüssel für's Verlies.

/schere klopft auf die Hand
♫ Ich hab alles ausprobiert,
/ohwietoll nickt
♫ weil's mich nach dem Schlüssel giert.
/jubeln erinnert sich
♫ Ich fand nen Weg rein ins Verlies,
/verwirrt erinnert sich ungern
♫ aber was dann kam, das war mies.

/heul heult
♫ Ich will wieder rein!
/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Die Alte ist ja so gemein.
/ungeduldig ist wütend
♫ Das Eine ist gewiss:
♫ Ich will zurück ins Lustverlies.

/unhöflich zieht den Finger durch die Kehle
♫ Die Großtante, die muss weg.
/stirnschlag verdreht die Augen
♫ Sitzt wie die Made drin im Speck.
/wütend schimpft
♫ Ärgert mich in einer Tour,
/ja nickt
♫ ist selbst total versaut und stur.

/angreifen brüllt
♫ Ich hab auf sie nen großen Hass,
/wutanfall tobt
♫ denn sie hält zu ihrem eignen Spaß
/schere klopft auf die Hand
♫ Elbenmänner im Verlies,
/brüllen ärgert sich maßlos
♫ aber nur für sich und das ist fies.

/heul heult
♫ Ich will wieder rein!
/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Die Alte ist ja so gemein.
/ungeduldig ist wütend
♫ Das Eine ist gewiss:
♫ Ich will zurück ins Lustverlies.

/seufz seufzt heftig
♫ Und dann zu allem Überfluss
/heul jault auf
♫ und zu meinem großen Verdruss
/trauern läßt die Schultern hängen
♫ krieg ich, was ich gar nicht mag
♫ Hausarrest bis zum jüngsten Tag.

/ohwietoll kann es nicht fassen
♫ Heiraten soll ich einen Zwerg,
/reich wirft mit Münzen
♫ mit viel Geld und einem Berg.
/verspotten streckt die Zunge raus
♫ Ich will aber einen Elbenmann,
/glucksen kichert
♫ den ich an den Ohren ziehen kann.

/heul heult
♫ Ich will wieder rein!
/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Die Alte ist ja so gemein.
/ungeduldig ist wütend
♫ Das Eine ist gewiss:
♫ Ich will zurück ins Lustverlies.

/ausschimpfen ist sich sicher
♫ Doch einst kommt der Tag,
♫ denkt daran, was ich euch sag.
/lol lacht diabolisch
♫ Dann bin ich Elbenbraut
♫ mit einem Elb, so richtig versaut.


Seht mich auf der Ziege reiten,
aus dem Sonnenuntergang.
Mit der Axt an meiner Seite,
den Orks wird Angst und bang!

Komm ich ins Wirtshaus wird es still,
alles verstummt und schaut.
Mein Ruf ist mir vorausgeeilt:
Hier kommt die Rockerbraut!

METALZWERG - ich bin Dynamit!!
METALZWERG - singt alle mit!!
METALZWERG - spührt ihrs kribbeln im Bart??
METALZWERG - jetzt komm ich richtig in Fahrt!!

Ich bin dreckig, bewaffnet bis an die Zähne,
und ich fackel nicht lang.
Orks und Warge weit und breit
fliehn vor meinem Gesang!

Versteckt Eure Törtchen,
versteckt Euer Bier,
versteckt Eure Männer - 
die Musen sind hier!!

METALZWERG - ich bin Dynamit!!
METALZWERG - singt alle mit!!
METALZWERG - spührt ihrs kribbeln im Bart??
METALZWERG - jetzt komm ich richtig in Fahrt!!

METALZWERG - HOI HOI HOI...
METALZWERG - ich bin Dynamit!!
METALZWERG - jedes Lied ist ein Hit!!
METALZWERG - wie das kribbelt im Bart!!
METALZWERG - jetzt komm ich erst in Fahrt!!

Texte Zwerginnen

 

/Alles was du kannst, das kann ich viel besser.

 

/Nicht zu ersetzen sind:

/Svavana

/Singblues (the one and only Sockenlady)

/Souliri (wegen Peitsche und Leder)

/Die Rest trifft mehr oder weniger auf alle zu.

/Da wir hier alle spielen müssen, brauchen wir keine bewegten Emotes.

 

 

/0.22 beginnt mit Flöte

/Sarumba:

♫ Ich bin die Schönste, die Klügste von allen.

♫ Ich bin Schönste, das ist ja wohl klar.

 

/Alle

♫ Bist du nicht!

/Sarumba

♫ Bin ich doch!

 

/Alle

♫ Ich glaub du spinnst!

/Sarumba

♫ Tu ich nicht!

 

/Alle

♫ Bist du nie!

/Sarumba

♫ Bin ich wohl, bin ich woooohl!

 

/Sousa: Flöte
♫ Ich hab mehr Männer, als all meine Schwestern.

♫ Und das ganz alleine nur in Moria.

 

/Alle

♫ Hast du nicht!

/Sousa

♫ Hab ich doch!

 

/Alle

♫ Du bist zu dick!

/Sousa

♫ Bin ich nicht!

 

/Alle

♫ Dein Arsch zu breit!

/Sousa

♫ Ist er nicht, ist er niiiicht!

 

/Svavana ab Horn:

♫ Das ist nicht zu fassen, hört auf nun zu zanken!

♫ Alle seid ihr schön und alle liebenswert.

♫ Ihr sollt lieber froh drum sein,

♫ dass ihr so schön seid!

♫ Und jetzt gebt Ruh!

 

/me ignoriert Svavana

/Singblues ab Flöte

♫ Ja meine Socken sind schöner als eure.

♫ Von eigner Hand der Großtante gestrickt.

 

/Alle

♫ Die sind rauh!

/Sing

♫ Sind sie nicht!

 

/Alle

♫ Viel zu klein!

/Sing

♫ Aber nein!

 

/Alle

♫ Wir wolln die nicht!

/Sing

♫ Ihr seid nur neidisch, jawooohl!

 

/Souliri: ab Clari

♫ Ihr blöden Weiber, nur mit Schönheit und Socken

♫ kriegt ihr ja nie einen richtigen Kerl.

♫ Peitsche raus, Leder dran.

♫ Ja, das liebt jeder Mann.

 

/Alle

♫ Tun sie nicht!

/Souliri

♫ Tun sie doch, tun sie dooooch!

 

/Sitarina: Clari

♫ Kein richt'ger Zwerg, der liebt so ein Gezanke.

Viel mehr mag man meine mystische Art.

 

/Alle

♫ Mag man nicht!

/Sitarina

♫ Mag man wohl!

 

/Alle

♫ Wie ne Krähe!

/Sitarina

♫ Gar nicht wahr!

 

/Alle

♫ Du bist gruslig!

/Sitarian

♫ Bin ich nicht, bin ich niiiicht!

 

/Svavana:

♫ Das ist nicht zu fassen, hört auf nun zu zanken!

♫ Alle seid ihr schön und alle liebenswert.

♫ Ihr sollt lieber froh drum sein,

♫ dass ihr so schön seid!

♫ Und jetzt gebt Ruh!

 

/Sambada: Clari

/me irgnoriert Svavana

♫ Euer Gezanke geht mir auf den Wecker.

♫ Es zerrt an meinem so zarten Gemüt.

 

/Alle

♫ Von wegen zart!

/Sambada

♫ Na und ob!

 

/Alle

♫ Nicht mal dein Bart!

/Sambada

♫ Dummes Weib!

 

/Alle

♫ An dir ist nichts zaaaaart!

/Sambada

♫ Bin ich wohl ihr spinnt alle totaaaal!

 

/Swingjana: Flöte

♫ Was ich auch anzieh, es steh mir viel besser.

♫ Ja soviel besser als einer von euch.

 

/Alle

♫ Steht dir gut???

/Swing

♫ Aber klar!

 

/Alle

♫ Viel zu eng!

/Swing

♫ Garnicht wahr!

 

/Alle

♫ Doch, das kneift.

/Swing

♫ Tut es nicht, tut es niiiicht!

 

/Sonatante Flöte

♫ Warum nur streitet ihr um solche Sachen?

♫ Immer das Gleiche, Vernunft hab nur ich.

 

/Alle

♫ Hast du nicht!

/Sonatante

♫ Hab ich wohl!

 

/Alle

♫ Sprichst fast nichts!

/Sonatante

♫ Tu ich doch!

 

/Alle

♫ Schaust oft doof!

/Sonatante

♫ Gleich gibt’s Zoff, ordentlich!

 

/Svavana:

♫ Das ist nicht zu fassen, hört auf nun zu zanken!

♫ Alle seid ihr schön und alle liebenswert.

♫ Ihr sollt lieber froh drum sein,

♫ dass ihr so schön seid!

♫ Und jetzt gebt Ruh!

 

/1 Zwergin oder auch mehr

/me starrt Svavana würend an

♫ Du nervst uns, Sva, du mit deinem Getue.

♫ Willst ja nur die nächste Großtante sein.

 

/Svavana

♫ Will ich nicht!

/Alle

♫ Doch, du willst.

 

/Svavana

♫ Niemals, nie!

/Alle

♫ Streit's nicht ab!

 

/Svavana

♫ Ihr regt mich auf!

♫ Womit hab ich das verdient?

 

 

7_Dadada


/tanz_zwerg
♫ Der Ork

♫ Der Ork

♫ Der Ork

♫ Er ist meist dämlich von Natur.

♫ Der Ork.

♫ Hat eine windschiefe Statur.

♫ Der Ork

♫ Ich hau ihn gern ich mach ich kalt.

♫ Den Ork.

♫ Bei ihm hilft nur rohe Gewalt.

♫ Drum werden sie auch nie steinalt.

♫ Ihr werdet dieses Lied verstehn.
♫ Mit Orks kann man nur so umgehn.

♫ Und wenn ihr klug seid macht auch ihr
♫ Aus einem Ork, drei oder vier.

♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork

♫ Ich kill dich jetzt, ich mach dich kalt.
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Nun stirbst du jung, du wirst nicht alt.
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Du jammerst schrill, du jammest laut.
♫ Ork – Ork – Ork
♫ wenn meine Axt dich glatt durchhaut.

♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork

♫ Der Ork

♫ Der Ork

♫ Der Ork

♫ Kennt keine Freuden so wie wir.

♫ Der Ork.

♫ Klopft keine Steine, braut kein Bier.

♫ Der Ork.

♫ Sag, wie vermehren die sich nur?

♫ Die Orks

♫ Mit welcher abartigen Prozedur?

♫ Ich glaub, das will ich gar nicht wissen.

♫ Der Rhythmus wo du immer mit musst,
♫ das ist der Rhythmus meiner Axt.
♫ Dich zu zerteilen hab ich Lust,

 

♫ auch wenn du noch so schrecklich klagst.


♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork

♫ Dein letztes Stündlein, es schlägt jetzt.
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Schon hat die Klinge dich zerfetzt.
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ich schlag in deinen Kopf ne Furch.
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Zieh dir nen Scheitel mittendurch.

♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork
♫ Ork – Ork – Ork

♫ Nach vielen Kämpfen dann zum chillen
♫ brauch ich nen Kerl und ganz viel Bier.
♫ Dann denken wir mal nicht ans killen,
♫ und amüsiern uns jetzt und hier.

♫ Ork – Ork – Ork

 

 

/Ding dong die Hex ist tot

 

/0.09

♫ Hei ho, die Hex ist froh,

♫ denkt sie doch, wie schön sie ist

♫ mit ihrer Hungerhaken-Figur.

 

♫ Die Haut, die spannt sich

♫ über Knochen, alt und spitz,

♫ dann noch die unmögliche Frisur.

 

♫ Ist allergisch gegen Zwerge allgemein,

♫ wie wunderlich.

♫ Drum singen wir heut hier im Chor.

 

♫ Hei ho, sie ist halt so,

♫ ne alte Frau mit krummer Nas,

♫ wie so eine Hexe nun mal ist.

 

♫ Hei ho, die Hex ist froh,

♫ denkt sie doch, wie schön sie ist,

♫ mit ihrer Hungerhaken-Figur.

 

♫ Die Haut, die spannt sich

♫ über Knochen, alt und spitz,

♫ dann noch die unmögliche Frisur.

 

♫ Trollmilch trinkt sie viel zu viel,

♫ oh Graus.

♫ Das ist nicht gut, davon

♫ fall'n ihr die Haare aus.

 

♫ Dann ist sie nicht mehr froh,

♫ trägt statt der Haare nur noch Stroh,

♫ die Vögel machen Nester sich daraus.

 

 

/Misty Mountain - Übersetzung


♫ Über die Nebelberge weit,
♫ Zu Höhlen tief aus alter Zeit,
♫ Da ziehn wir hin, da lockt Gewinn
♫ An Gold und Silber und Geschmeid.

♫ Wo einst das Reich der Zwerge lag,
♫ Wo glockengleich ihr Hammerschlag
♫ Manch Wunder weckt, das still versteckt
♫ Schlief in Gewölben unter Tag.

♫ Das Gold und Silber dieser Erd
♫ Geschürft, geschmiedet und vermehrt.
♫ Sie fingen ein im edlen Stein
♫ Das Licht als Zierart für das Schwert.

♫ An Silberkettchen Stern an Stern,
♫ Der Sonn- und Mondlichts reiner Kern,
♫ Von Drachenblut die letzte Glut
♫ Ging ein in Kronen großer Herrn.

♫ Über die Nebelberge weit,
♫ Zu Höhlen tief aus alter Zeit,
♫ Dahin ich zieh in aller Früh
♫ Durch Wind und Wetter, Not und Leid.

♫ Aus goldnen Bechern, ganz für sich,
♫ Da zechten sie allabendlich
♫ Bei Harfenklang und Chorgesang,
♫ Wo manche Stunde schnell verstrich.

♫ Und knisternd im Gehölz erwacht
♫ Ein Brand. Von Winden angefacht,
♫ Zum Himmel rot die Flamme loht.
♫ Bergwald befackelte die Nacht.

♫ Die Glocken läuteten im Tal,
♫ Die Menschen wurden stumm und fahl.
♫ Der große Wurm im Feuersturm
♫ Sengt' ihre Länder schwarz und kahl.

♫ Die Zwerge traf das Schicksal auch,
♫ Im Mondschein stand der Berg in Rauch.
♫ Durchs Tor entflohn, sanken sie schon
♫ Dahin in seinem Feuerhauch.

♫ Über die Nebelberge hin
♫ Ins wilde Land lockt der Gewinn.
♫ Dort liegt bereits seit alter Zeit,
♫Was unser war von Anbeginn.

 

 

/T_Lonely Mountain Song

 

/Deutscher Orginaltext aus dem Buch

 

** Über rauhe

** Nebelberge weit,

** zu Höhlen tief

** aus uralter Zeit,

** da ziehn wir hin,

** da lockt Gewinn

** an Gold und Silber

** und Geschmeid.

 

** Wo einst das Reich

** der Zwerge lag,

** wo glockengleich

** ihr Hammerschlag

** manch Wunder weckt,

** das still versteckt

** schlief in Gewölben

** unter Tag.

 

** Das Gold und Silber

** dieser Erd

** Geschürft, geschmiedet

** und vermehrt.

** Sie fingen ein

** im edlen Stein

** das Licht als Zierart

** für das Schwert.

 

** An Silberkettchen

** Stern an Stern,

** Sonn- und Mondlichts

** reiner Kern,

** von Drachenblut

** die letzte Glut

** ging ein in Kronen

** großer Herrn.

 

** Über rauhe

** Nebelberge weit,

** zu Höhlen tief

** aus uralter Zeit,

** dahin ich zieh

** in aller Früh

** durch Wind und Wetter,

** Not und Leid.

 

** Aus goldnen Bechern,

** ganz für sich,

** da zechten sie

** allabendlich

** bei Harfenklang

** und Chorgesang,

** so manche Stunde

** schnell verstrich.

 

** Und knisternd

** im Gehölz erwacht

** ein Riesenbrand,

** vom Wind angefacht.

** Zum Himmel rot

** die Flamme loht.

** Wald befackelte

** die dunkle Nacht.

 

** Die Glocken

** läuteten im Tal.

** Die Menschen wurden

** stumm und fahl.

** Der große Wurm

** im Feuersturm

** sengt' ihre Länder

** schwarz und kahl.

 

** Die Zwerge traf

** das Schicksal auch.

** Im Mondschein stand

** ihr Berg in Rauch.

** Durchs Tor entflohn,

** sanken sie schon

** dahin in

** seinem Feuerhauch.

 

** Über rauhe

** Nebelberge hin,

** in's wilde Land

** lockt der Gewinn.

** Dort liegt bereit

** seit uralter Zeit,

** was unser war

** von Anbeginn.

 

 

 

 



/I see Fire - Übersetzung


♫ Oh, nebelumwölktes Auge des Berges
♫ Achte sorgfältig auf die Seelen meiner Brüder
♫ Und sollte der Himmel erfüllt sein mit Feuer und Rauch
♫ Wache weiter über Durins Söhne

♫ Sollte dies im Feuer enden
♫ Dann sollten wir alle zusammen brennen
♫ Seht die Flammen hoch klettern in die Nacht
♫ Sie rufen - oh Gevatter
♫ Bleibt standfest und wir werden
♫ Die Flammen brennen sehen
♫ Rostrot am Berghang

♫ Und falls wir heute Nacht sterben
♫ Dann mögen wir alle gemeinsam sterben
♫ Erhebt das Weinglas ein letzten Mal
♫ Ruft aus - oh Gevatter
♫ Bereitet euch vor und wir werden
♫ Die Flammen brennen sehen
♫ Rostrot am Berghang

♫ Verwüstung überkommt den Himmel

♫ Jetzt sehe ich Feuer
♫ Im innern des Berges
♫ Ich sehe Feuer
♫ Die Bäume verbrennen
♫ Und ich sehe Feuer
♫ Seelen aushöhlen
♫ Und ich sehe Feuer
♫ Blut im Windhauch
♫ Und ich hoffe, dass ihr euch an mich erinnert

♫ Oh, sollte mein Volk fallen
♫ Werde ich es sicher ebenso tun
♫ Zurückgezogen in Hallen im Berg
♫ Kamen wir dem Feuer zu nah
♫ Ruft aus - oh Gevatter
♫ Haltet zusammen und wir werden
♫ Die Flammen brennen sehen
♫ Rostrot am Berghang

♫ Verwüstung überkommt den Himmel

♫ Jetzt sehe ich Feuer
♫ Im innern des Berges
♫ Ich sehe Feuer
♫ Die Bäume verbrennen
♫ Und ich sehe Feuer
♫ Seelen aushöhlen
♫ Und ich sehe Feuer
♫ Blut im Windhauch
♫ Und ich hoffe, dass ihr euch an mich erinnert

♫ Und wenn die Nacht hell brennt
♫ Werde ich meine Augen bedecken
♫ Wenn die Dunkelheit zurückkehrt
♫ Werden meine Brüder sterben
♫ Und als der Himmel herab fällt
♫ Kracht er in diese einsame Stadt
♫ Mit diesem Schatten schwebend über dem Boden
♫ Höre ich meine Leute schreien

♫ Jetzt sehe ich Feuer
♫ Im innern des Berges
♫ Ich sehe Feuer
♫ Die Bäume verbrennen
♫ Und ich sehe Feuer
♫ Seelen aushöhlen
♫ Und ich sehe Feuer
♫ Blut im Windhauch

♫ Ich sehe Feuer
♫ Feuer
♫ Oh, ihr wisst das ich die Stadt brennen sah
♫ Ich sehe Feuer
♫ Feuer
♫ Fühle die Hitze auf meiner Haut
♫ Und ich sehe Feuer

♫ Und ich sehe Feuer rostrot am Berghang

♫ Und ich hoffe, dass ihr euch an mich erinnert
 

 



/I see Fire - Original


♫ Oh, misty eye of the mountain below
♫ Keep careful watch of my brothers' souls
♫ And should the sky be filled with fire and smoke
♫ Keep watching over Durin's son

♫ If this is to end in fire
♫ Then we should all burn together
♫ Watch the flames climb high into the night
♫ Calling out father oh,
♫ Stand by and we will
♫ Watch the flames burn auburn
♫ On the mountain side

♫ And if we should die tonight
♫ We should all die together
♫ Raise a glass of wine for the last time
♫ Calling out father oh,
♫ Prepare as we will
♫ Watch the flames burn auburn
♫ On the mountain side

♫ Desolation comes upon the sky

♫ Now I see fire
♫ Inside the mountain
♫ I see fire
♫ Burning the trees
♫ And I see fire
♫ Hallowing souls
♫ And I see fire
♫ Blood in the breeze
♫ And I hope that you remember me

♫ Oh, should my people fall
♫ Surely I'll do the same
♫ Confined in mountain halls
♫ We got too close to the flame
♫ Calling out father oh
♫ Hold fast and we will
♫ Watch the flames burn auburn
♫ On the mountainside

♫ Desolation comes upon the sky

♫ Now I see fire
♫ Inside the mountain
♫ I see fire
♫ Burning the trees
♫ And I see fire
♫ Hallowing souls
♫ And I see fire
♫ Blood in the breeze
♫ And I hope that you remember me

♫ And if the night is burning
♫ I will cover my eyes
♫ For if the dark returns
♫ Then my brothers will die
♫ And as the sky is falling down
♫ It crashed into this lonely town
♫ With that shadow upon the ground
♫ I hear my people screaming out

♫ Now I see fire
♫ Inside the mountain
♫ I see fire
♫ Burning the trees
♫ And I see fire
♫ Hallowing souls
♫ And I see fire
♫ Blood in the breeze

♫ I see fire
♫ Fire
♫ Oh you know I saw a city burning
♫ I see fire
♫ Fire
♫ Feel the heat upon my skin
♫ And I see fire

♫ And I see fire burn auburn on the mountainside

♫ And I hope that you remember me

 

 

/The last goodbye

 

/sitzen sit down and looks into the distance

♫ I saw the light fade from the sky,
♫ on the wind I heard a sigh.
♫ As the snowflakes cover 
♫ my fallen brothers
♫ I will say this last goodbye.

♫ Night is now falling.
♫ So ends this day.
♫ The road is now calling
♫ and I must away ...
♫ Over hill and under tree,
♫ through lands where 
♫ never light has shone,
♫ by silver streams 
♫ that run down 
♫ to the Sea.

♫ Under cloud, beneath the stars,
♫ over snow one winter's morn
♫ I turn at last to paths 
♫ that lead home.

♫ And though where the road then takes me
♫ I cannot tell.

♫ We came all this way.
♫ But now comes the day
♫ to bid you farewell.

♫ Many places I have been,
♫ many sorrows I have seen ...
♫ But I don't regret
♫ nor will I forget
♫ all who took that road with me.

♫ Night is now falling
♫ so ends this day.
♫ The road is now calling
♫ and I must away ...
♫ Over hill and under tree,
♫ through lands where 
♫ never light has shone,
♫ by silver streams,
♫ that run down 
♫ to the Sea.

♫ To these memories I will hold.
♫ With your blessing I will go.
♫ To turn at last to paths 
♫ that lead home.

♫ And though where the road then takes me

♫ I cannot tell.
♫ We came all this way.
♫ But now comes the day
♫ to bid you farewell.

♫ I bid you all a very fond farewell.

 

 

/The last goodbye

 

/sitzen setzt sich, den Blick in die Ferne gerichtet

♫ Ich seh das Licht 

♫ am Himmel verblass'n

 

♫ und der Wind trägt einen Seufzer vorbei.

 

♫ Wenn die Schneeflocken bedecken

♫ meine gefallenen Brüder,

♫ dann sprech ich mein letztes Lebwohl.

 

/me seufzt leise und schließt kurz die Augen

 

♫ Die Nacht ist nun gekommen,

♫ es endet der Tag.

 

♫ Die Straße ruft nach mir

♫ und ich muss nun gehen …

 

♫ über Hügel und unter Bäumen,

♫ durch Länder, in denen nie ein Licht geschienen hat,

 

♫ entlang silberner Flüsse,

♫ die bis zum Meer

♫ hinab ziehn.

 

/me schaut empor zum Himmel

 

♫ Unter Wolken,

♫ unter Sternen,

 

♫ über Schnee am Wintermorgen

 

♫ wende ich mich

♫ endlich Wegen zu,

♫ die in die Heimat führen.

 

♫ Aber wohin diese Straße führen wird, 

 

♫ kann ich noch nicht sagen.

 

♫ Wir kamen alle diesen Weg,

 

♫ aber jetzt kommt die Zeit,

♫ um sich zu verabschieden.

 

♫ Viele Orte,

♫ an denen ich war,

 

♫ soviel Leid, das ich dort sah …

 

♫ Aber ich bereue nichts

♫ und ich vergesse nicht all jene,

♫ die diesen Weg mit mir nahmen.

 

/me hat Tränen in den Augen

 

♫ Die Nacht ist nun gekommen,

♫ es endet der Tag.

 

♫ Die Straße ruft nach mir

♫ und ich

♫ muss nun gehen …

 

♫ über Hügel

♫ und unter Bäumen

♫ Durch Länder, in denen nie ein Licht geschienen hat,

 

♫ Entlang silberner Flüsse,

♫ die bis zum Meer

♫ hinab ziehn.

 

/me legt die rechte Hand aufs Herz

 

♫ Diese Erinnerung

♫ werde ich behalten.

♫ Mit eurem Segen werde ich gehen.

 

♫ Nun wenden wir uns

♫ endlich Wegen zu,

♫ die nach Hause führen.

 

♫ Aber wohin diese Straße führen wird,

 

♫ kann ich noch nicht sagen.

 

♫ Wir kamen alle diesen Weg,

♫ aber jetzt ist es Zeit,

♫ um Lebewohl zu sagen.

 

/tschüss winkt allen zu

♫ Um euch allen 

♫ ganz herzlich Lebwohl zu sagen.

 

 

 

/Weihnachtsbäckerei

 

/0.13

♫ Bei der Julfestkeilerei

♫ da ist jeder gern dabei.

 

♫ Ob von nah und fern,

♫ da kommt jeder gern,

♫ ist der Weg auch weit, sie sind dabei.

 

♫ Das hat bei uns Tradition,

♫ jeder Zwerg der weiss das schon.

 

♫ Immer jetzt zu dieser Zeit,

♫ sind für Gaben wir bereit.

♫ Gold, Steine und Bier

♫ wolln wir.

 

♫ Zwergolaus bringt die Geschenke,

♫ dass er ja an alle denke.

♫ Vergisst er eine dann,

♫ fängts an.

 

♫ Bei der Julfestkeilerei

♫ da ist jeder gern dabei.

 

♫ Ob von nah und fern,

♫ da kommt jeder gern,

♫ ist der Weg auch weit, sie sind dabei.

 

♫ Das hat bei uns Tradition,

♫ jeder Zwerg der weiss das schon.

 

♫ Onkel, Tanten, Nichten, Neffen,

♫ alle wollen sich da treffen.

♫ Essen, saufen muss sein,

♫ wie fein.

 

♫ Alle warten auf die Gaben,

♫ jede will das Schönste haben

♫ und ist's Geschenk nicht groß,

♫ geht's los.

 

♫ Bei der Julfestkeilerei

♫ da ist jeder gern dabei.

 

♫ Ob von nah und fern,

♫ da kommt jeder gern,

♫ ist der Weg auch weit, sie sind dabei.

 

♫ Das hat bei uns Tradition,

♫ jeder Zwerg der weiss das schon.

 

♫ Die Geschenke sind zwar wichtig,

♫ doch alle freu'n sich erst so richtig,

♫ fängt die Keilerei an,

♫ oh mann.

 

♫ Nur mit Fäusten wird geschlagen,

♫ Ohrfeigen ganz ohne Klagen,

♫ ein Tritt dann noch zum Schluss,

 

♫ auf'n Fuss.

 

♫ Bei der Julfestkeilerei

♫ da ist jeder gern dabei.

 

♫ Ob von nah und fern,

♫ da kommt jeder gern,

♫ ist der Weg auch weit, sie sind dabei.

 

♫ Das hat bei uns Tradition,

♫ jeder Zwerg, der weiss das schon.

 

 

Emotes für eine Schlägerei

 

vorher/während/nach der Schlägerei

 

/ungeduldig schaut die Schwestern streng an

/trinken macht einen großen Zug aus dem Krug

 

/unhöflich oops ein Zahn. Wischt sich das Blut vom Mund

/verspotten streckt die Zunge raus

/wutanfall tritt ihr auf die Füsse und setzt einen rechten Haken nach

/ohwietoll zieht sie an den Haaren

/faustschütteln verpasst dem Gegenüber einen Magenschwinger

/ohrfeige verteilt wahllos Ohrfeigen

/angreifen brüllt laut und greift an

/brüllen schlägt seitlich aus

/herausfordern verteilt Kinnhaken

/hüsteln spuckt den nächsten Zahn aus

/flirten peilt ihr Gegenüber an und schlägt zu

 

/bodenrolle wirft sich getroffen zu Boden und rollt weg

/schweiß_wegwischen wischt sich die Blutspritzer aus dem Gesicht

/betrunken taumelt nach dem Treffer

 

/aufgeben hat genug vom Schlägern

/verwirrt schaut, wo ihr Zahn liegt

 

 

/Schnucki ach Schnucki

 

♫ Wir spieln hier immer fleißig,

♫ und singen wie ein Zeisig.

 

♫ Von Männern, Erz und auch von Bier,

♫ mit trockner Kehle stehn wir hier.

 

♫ Tut niemand sich erbarmen

♫ und spendiert jetzt uns armen

 

♫ durstigen Zwergendamen hier

♫ endlich eine Maß Bier.

 

♫ Schnucki, mein Schnucki,

♫ hol mir doch ein Schlucki

 

♫ von Butterblumes Gerstensaft,

♫ der hält uns fit und gibt uns Kraft.

 

♫ Lass dich nicht lumpen,

♫ für jede nen Humpen.

 

♫ Auf den Mund, die Zunge weg

♫ ich glaub, der hat ein Leck.

 

♫ Ja, Leute gibts, die kaufen,

♫ nur einen Krug und saufen

 

♫ ihn selber aus ganz gnadenlos,

♫ unsre Augen werden riesengroß.

 

♫ Die Kehle, sie wird trocken,

♫ das lässt uns nicht frohlocken.

 

♫ Stellt keiner uns ein Bier hierher,

♫ wird's musizieren schwer.

 

♫ Schnucki, mein Schnucki,

♫ hol mir doch ein Schlucki

 

♫ von Butterblumes Gerstensaft,

♫ der hält uns fit und gibt uns Kraft.

 

♫ Lass dich nicht lumpen,

♫ für jede nen Humpen.

 

♫ Auf den Mund, die Zunge weg

♫ ich glaub, der hat ein Leck.

 

♫ Wir sehn euch fleissig tanzen,

♫ rumhüpfen wie die Wanzen.

 

♫ Die Beine hoch, die Arme weit,

♫ ja das macht Durscht zu jeder Zeit.

 

♫ Holt ihr euch was zu trinken,

♫ sollt's in eurem Hirn blinken.

 

♫ Durscht hat nicht nur euer Bauch

♫ den hat die Musik auch.

 

♫ Schnucki, mein Schnucki,

♫ hol mir doch ein Schlucki

 

♫ von Butterblumes Gerstensaft,

♫ der gibt uns immer Kraft.

 

♫ Wer's jetzt noch nicht kapiert hat,

♫ wir wolln hier keinen Salat

 

♫ und auch kein Wasser, keinen Wein,

♫ das schenkt euch lieber selber ein.

 

♫ Der Gerstensaft alleine

♫ ist gut für unsre Beine

 

♫ und für die Stimme sowieso

♫ drum singen wir im Chor.

 

♫ Schnucki, mein Schnucki,

♫ hol mir doch ein Schlucki

 

♫ von Butterblumes Gerstensaft,

♫ der hält uns fit und gibt uns Kraft.

 

♫ Lass dich nicht lumpen,

♫ für jede nen Humpen.

 

♫ Auf den Mund, die Zunge weg

♫ ich glaub, der hat ein Leck.

 

♫ Auf die Männer und das Bier

♫ trinken immer gerne wir.

 

♫ Beides führt man an den Mund,

♫ glaubt es mir, das ist gesund.

 

♫ Und zum Schluß, ihr glaubt es nicht,

♫ die Moral von der Geschicht:

 

♫ Ohne Bier und ohne Mann

♫ keine Zwergin leben kann.

 

 

/Skandal


 

/Gesang nach Horn


 

♫ Im Wirtshaus stehen sie Spalier

♫ um einen Krug voll gutem Bier.

 

♫ Wir Damen wissen, was gut schmeckt,

♫ die Lebensgeister schnell erweckt.

 

♫ Wir schätzen hier die Qualität,

♫ was jeder Zwerg sehr gut versteht.

 

♫ Drum waren wir auch sehr verstört,

♫ als wir gestern dies Gerücht gehört.

 

♫ Denn in Moria soll einer sein,

♫ der mischt Wasser dir ins Bier hinein.

 

♫ Skandal - in Moria

♫ Skandal - in Moria

♫ Skandaaaaaaaaaal!

♫ Skandal in Krügen!

 

♫ Wir schuften hart von früh bis spät,

♫ mit Schürfen schnell die Zeit vergeht.

 

♫ Und ist das Tagwerk dann vollbracht

♫ feiern wir noch bis in die Nacht.

 

♫ Ein heisser Zwerg und gutes Bier,

♫ so etwas schätzen Damen hier.

 

♫ Der Mann stinkreich, gepflegt, ein Traum,

♫ das Bier schön kühl mit frischem Schaum.

 

♫ Doch in Moria soll einer sein,

♫ der mischt Wasser dir ins Bier hinein.

 

♫ Skandal - in Moria

♫ Skandal - in Moria

♫ Skandaaaaaaaaaal!

♫ Skandal in Krügen!

 

♫ Es stärkt uns stets der Gerstensaft,

♫ er hält gesund und gibt uns Kraft.

 

♫ Er ölt die Stimme, macht uns hart,

♫ wir waschen damit unsern Bart.

 

♫ Wir fordern alle zum Protest,

♫ dass man das Wässern unterlässt.

 

♫ Tragt's mit uns in die Welt hinaus,

♫ gepantschtes Bier, das ist ein Graus.

 

♫ Und jetzt singt alle mit uns laut,

♫ damit sich keiner mehr das traut:

 

♫ Skandal - in Moria

♫ Skandal - in Moria

♫ Skandaaaaaaaaaal!

♫ Skandal in Krügen!

 

♫ Skandaaaal

♫ Skandaaaal

♫ Skandaaaal

♫ Skandaaaal

♫ Skandaaaal

♫ Skandaaaal

♫ Skandaaaal

♫ Skandaaaal

/me ruft noch lauter

♫ Skandaaaal

♫ Skandaaaal

♫ Skandaaaal

♫ Skandaaaal

/me kreischt

♫ Skandaaaal

♫ Skandaaaal

♫ Skandaaaal

♫ Skandal in Krügen.

 

 

/Es lebe der Zentralfriedhof

 

 

♫ In den Gewölben Isengards

♫ da haben Wände Ohren.

 

♫ Seinen Blick spürst du überall

♫ aus tiefstem Hass geboren.

 

♫ Jede Spinne, jede Ratte,

♫ durchdrungen von seinem Gift.

 

♫ Keine Rettung

♫ für dich gibt es,

♫ wenn dich ihr Biss trift.

 

♫ Spione hat er tausendfach,

♫ die alle ihm berichten.

 

♫ Wenn du ihm auf die Füße trittst,

♫ ja dann wird er dich vernichten.

 

♫ Seine Häscher schickt er aus,

♫ nur um dich aufzuspüren.

 

♫ Und ehe du dich

♫ noch versiehst,

♫ landest du vor seinen Türen.

 

♫ Frische Sklaven für die Arbeit.

♫ Steine klopfen und noch mehr.

♫ Und kippen sie irgendwann um

♫ dienen sie noch als Dessert.

 

♫ Mit Ketten an den Füssen,

♫ schleift man dich ins Verlies.

 

♫ Ein Knochenhaufen in der Ecke dort,

♫ in der andern ein Gebiß.

 

♫ Hege lieber keine Hoffnung

♫ nochmals Tageslicht zu sehen.

 

♫ Weil die Maden

♫ um dich aufzufressen

♫ hier schon Schlange stehen.

 

♫ Und bist du jetzt noch dumm genug,

♫ um Isengard zu schleichen,

 

♫ dann reih dich in Gedanken schon

♫ mal ein in seine Leichen.

 

♫ Ein dunkles Grab

♫ zwischen Ork und Warg

♫ ja das ist dir dann gewiss.

 

♫ Dein letzter Schrei

♫ er war es,

♫ der die Stille zerriss.

 

♫ Frische Sklaven

♫ für die Arbeit

♫ leckre Sklaven.

 

♫ Unterm Orthanc wird gefeiert,

♫ Orks und Uruks stoßen an,

♫ weil gerade eben wieder

♫ eine Fuhre Opfer kam.

 

♫ Frische Sklaven

♫ für die Arbeit.

 

♫ Du hast noch eine Gnadenfrist,

♫ wenn du dich gut verschanzt,

 

♫ weil spätestens, wenn er dich sieht,

♫ du nach seiner Pfeife tanzt.

 

♫ Ja es gibt nur wenige,

♫ die dort lebend ihm entkamen.

 

♫ Die kleine Schar,

♫ triffst du sie je,

♫ sie flüstert seinen Namen.

 

♫ Unterm Orthanc wird gefeiert,

♫ Orks und Uruks stoßen an,

♫ weil gerade eben wieder

♫ eine Fuhre Opfer kam.

 

♫ Frische Sklaven

♫ um zu sterben.

♫ Frische Sklaven

♫ um zu sterben.

 

 

 

 

/Es lebe der Sport

/Gesang nach Clari

 

 

♫ Lässig in der Sonne liegen,

♫ den Bewegungsdrang sofort besiegen,

♫ das tut gut.

 

♫ Ein Getränk an meiner Seite

♫ kühles Bier man mir bereite,

♫ das geht ins Blut.

 

♫ Doch immer dann wenn man völlig entspannt

♫ kommt irgend so ein Trottel angerannt

 

♫ und schreit Parolen in die Menge,

♫ reisst jeden aus dem wohlverdienten Schlaf.

 

♫ Jetzt machen wir Sport!!

♫ Die Trägheit schieben wir hinfort!!

 

♫ Das hält euch alle knackig jung,

♫ da kriegt ihr endlich wieder Schwung.

 

♫ Jeden Tag nur hetzen, rennen,

♫ weil wir nur noch Arbeit kennen.

 

♫ Keine Zeit, sich auszuruhn.

♫ etwas für sich selbst zu tun.

 

♫ Da schlaf ich doch lieber lange,

♫ liege faul auf meiner Wange

♫ bis Mittag.

 

♫ Morgens kurz auf den Abort,

♫ dann setze meinen Schlaf ich fort,

♫ so will ich das.

 

♫ Davor vielleicht noch schnell ein Bier,

♫ als Früstückstrunk, den gönn ich mir,

♫ ja, das hat was.

 

♫ Kaum hat mein Kopf das Kissen dann berührt,

♫ was mich zum weiter schlafen animiert.

 

♫ Kommt eine Schwester rein ganz keck

♫ und zieht mir meine Decke weg

♫ und schreit.

 

♫ Jetzt machen wir Sport!!

♫ Die Trägheit schieben wir hinfort!!

♫ Das hält euch alle knackig jung,

♫ da kriegt ihr endlich wieder Schwung.

 

♫ Nie hat man hier seine Ruhe,

♫ aus dem Bett, rein in die Schuhe.

 

♫ Niemals darf ich lange pennen,

♫ grad aufgewacht, muss ich schon rennen.

 

♫ Keuch den Schwestern hinterher,

♫ keine Zeit für's Frühstück mehr,

♫ oh Graus.

 

♫ Stehn wir dann vor euch und singen,

♫ flirtend, lachend, Hüften schwingend

♫ das macht Spaß.

 

♫ Zwei, drei Stunden gut gelaunt,

♫ Laute gezupft, ins Horn posaunt,

♫ und dann ein Faß.

 

♫ Es wäre toll, hätten wir danach Ruh,

♫ doch sicher plärrt gleich wieder so ne Kuh,

 

♫ jetzt zieht euch um, wir laufen noch,

♫ stellt euch nicht an, auch ihr wollt's doch,

♫ und drum:

 

♫ Jetzt machen wir Sport!!

♫ Die Trägheit schieben wir hinfort!!

 

♫ Das hält euch alle knackig jung,

♫ da kriegt ihr endlich wieder Schwung.

 

♫ Jetzt machen wir Sport!!

♫ immer wieder immer wieder

 

♫ Zuviel Sport ist Mord!!

♫ immer wieder immer wieder

 

♫ Ich will ein Bier sofort!!

♫ immer wieder immer wieder

♫ immer wieder immer wieder

 

♫ Es reicht jetzt mit Sport!!

♫ Als Zwerge sind wir eh schon hart!!

 

♫ Ich brauch jetzt einen ruh'gen Ort,

♫ ich pfeif auf den Sport!

 

 

 

 

/Pretty Belinda


 

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

 

♫ Man rief uns nach Moria,

♫ mich und die Schwestern.

♫ Sie wollen uns haben

♫ und nicht erst seit gestern.

 

♫ So lang suchen sie schon

♫ nach schönen Frauen.

♫ Nach zierlichen Damen,

♫ die sich auch was trauen.

 

♫ Dank unserem Ruf hier

♫ sind sie her gekommen.

♫ Sie ham uns gesehen

♫ und sofort mit genommen.

 

♫ Die Anmut und Grazie

♫ die liegt uns im Blut.

♫ Kokett uns zu drehen,

♫ das können wir gut.

 

♫ Den Busen nach vorne,

♫ die Arme nach oben,

♫ die Hüfte verdreht und

♫ ein Bein sacht gehoben.

 

♫ Die Arme zur Seite,

♫ den Po raus gestreckt.

♫ So macht man Karriere,

♫ so wird man entdeckt.

 

♫ Die Herren, sie sahen

♫ wir haben Talent.

♫ Wir sprühen vor Charme und

♫ vor Temperament.

 

♫ So kamen wir endlich

♫ dann ins Wasserwerk.

♫ Mit ganz großen Augen

♫ stand da Zwerg an Zwerg.

 

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

 

♫ Wir warn nicht alleine,

♫ zur Misswahl erschienen.

♫ Doch so schön wie wir hier

♫ war keine von ihnen.

 

♫ Die Herren, sie sahen

♫ sich alle gut an

♫ und prüften genau, was

♫ jede so kann.

 

♫ Den Busen nach vorne,

♫ die Arme nach oben,

♫ die Hüfte verdreht und

♫ ein Bein sacht gehoben.

 

♫ Die Arme zur Seite,

♫ den Po raus gestreckt.

♫ So macht man Karriere,

♫ so wird man entdeckt.

 

♫ Die Konkurenz hatten

♫ wir schnell platt gemacht.

♫ Sie warn so im Ganzen

♫ nicht wirklich ne Pracht.

 

♫ So wurden wir endlich

♫ dort tief drin im Berg

♫ von allen gekrönt dann

♫ zur Miss Wasserwerk.

 

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da da

♫ Daradada da da

 

 

/Letzte Zigarette


 

♫ Das ist zuviel,

♫ das passt nichtmehr

♫ ins Korsett rein.

 

♫ Das platzt bestimmt,

♫ kommt da noch

♫ ein wenig mehr rein.

 

♫ Wie man es wendet

♫ und auch dreht,

♫ am Schluß,

♫ da hilft hier kein Gebet.

 

♫ Alles kommt raus,

♫ nichts bleibt wirklich ganz verborgen.

 

♫ Es war zuviel,

♫ das passte nichtmehr

♫ ins Korsett rein

 

♫ Bier und Braten und noch mehr,

♫ unser Bauch ist nicht gern leer.

 

♫ Hungern woll'n die Langen nur,

♫ wir lieben uns're Figur.

 

♫ Hier ein Kilo, dort ein Gramm,

♫ der Bauch ist bald nicht mehr so stramm.

 

♫ Ein Blick im Spiegel zeigt es dann,

♫ was jeder sehen kann.

 

♫ Das ist zuviel,

♫ das passt nichtmehr

♫ ins Korsett rein.

 

♫ Das platzt bestimmt,

♫ kommt da noch

♫ ein wenig mehr rein.

 

♫ Wie man es wendet

♫ und auch dreht,

♫ am Schluß,

♫ da hilft hier kein Gebet.

 

♫ Alles kommt raus,

♫ nichts bleibt wirklich ganz verborgen.

 

♫ Es war zuviel,

♫ das passte nichtmehr

♫ ins Korsett rein

 

♫ Lenchen liebte heiss den Franz,

♫ doch es blieb nicht nur beim Tanz.

 

♫ Liebesschwüre, schnell geglaubt,

♫ die Unschuld ward geraubt.

 

♫ Mit der Zeit sah man es dann,

♫ weil man's nichtmehr verbergen kann.

 

♫ Nach neun Monat war's soweit,

♫ das Lenchen war bereit.

 

♫ Das ist zuviel,

♫ das passt nichtmehr

♫ ins Korsett rein.

 

♫ Das platzt bestimmt,

♫ kommt da noch

♫ ein wenig mehr rein.

 

♫ Wie man es wendet

♫ und auch dreht,

♫ am Schluß,

♫ da hilft hier kein Gebet.

 

♫ Alles kommt raus,

♫ nichts bleibt wirklich ganz verborgen.

 

♫ Es war zuviel,

♫ das passte nichtmehr

♫ ins Korsett rein

 

♫ Bürgermeister sein ist fein,

♫ mit großen Taschen,

♫ s' passt viel rein.

 

♫ Die Silberlinge klingen hell,

♫ verdienen sich ganz schnell.

 

♫ Hier ein Auge zugedrückt,

♫ an richt'ger Stell nicht hingeblickt.

 

♫ Doch der Schwindel fliegt mal auf,

♫ irgendwann kommt's heraus.

 

♫ Das ist zuviel,

♫ das passt nichtmehr

♫ ins Korsett rein.

 

♫ Das platzt bestimmt,

♫ kommt da noch

♫ ein wenig mehr rein.

 

♫ Wie man es wendet

♫ und auch dreht,

♫ am Schluß,

♫ da hilft hier kein Gebet.

 

♫ Alles kommt raus,

♫ nichts bleibt wirklich ganz verborgen.

 

♫ Es war zuviel,

♫ das passte nichtmehr

♫ ins Korsett rein

 

 

/Ich will keine Schokolade

 

 

♫ Wir sind bekannt für unsre Schönheit

♫ für Anmut und für Eleganz.


 

♫ Um zu singen ham wir stets Zeit,

♫ doch leider nie für einen Tanz.


 

♫ Wir sehn euch alle eng umschlungen

♫ beim tanzen zu wie's euch gefällt.


 

♫ Und ist der letzte Ton verklungen,

♫ wird nur ein Bier für uns bestellt.


 

♫ Wir woll'n keine milden Gaben,

♫ wir wollen lieber einen Zwerg.


 

♫ Doch der sollte schon viel haben,

♫ Juwelen und nen eignen Berg.


 

♫ Wir kriegn ständig neue Verehrer,

♫ jeden Tag so zwei bis drei.


 

♫ Die Qual der Wahl wird immer schwerer,

♫ sind soviel schöne doch dabei.


 

♫ Ein jeder möcht uns gern vernaschen,

♫ würd unser Liebhaber gern sein.


 

♫ Doch die meisten ham leere Taschen,

♫ da lassen wir uns nicht drauf ein.


 

♫ Wir woll'n keine milden Gaben,

♫ wir wollen lieber einen Zwerg.


 

♫ Doch der sollte schon viel haben,

♫ Juwelen und nen eignen Berg.


 

♫ Wir haben unsren Marcipane,

♫ ein Hobbit schnuckelig und süß.


 

♫ Als Fan, da ist er erste Sahne,

♫ in unsrem Herz ist er gewiss.


 

♫ Wenn er jetzt noch einen Bart hätt,

♫ Gold, das sich sehen lassen kann.


 

♫ Mit einem riesengroßen Zwergenbett

♫ dann wäre er glatt unser Mann.


 

♫ Wir hätten ihn zwar gern für immer,

♫ doch dieser Hobbit ist kein Zwerg.


 

♫ Von Bartwuchs hat er keinen Schimmer,

♫ auch hat er keinen eignen Berg.


 

♫ Was bleibt uns Mädels andres übrig,

♫ als noch zu warten

♫ auf nen Zwerg.

 

 

 

/Schöner Fremder Mann

 

 

♫ Schöner Zwergenmann,

♫ komm doch her zu uns.

♫ Du schöner Zwergenmann,

♫ hab keine Angst vor uns.

♫ Du siehts hier Zwerginnen,

♫ wunderschön und ideal für dich.

 

♫ Dein Bart ist wunderbar,

♫ lange und ganz dicht.

♫ Deine Muskeln sind so stark

♫ und du bist so stattlich.

♫ Auch wenn du für andere stinkst,

♫ für uns riechst du nach purer Männlichkeit.

♫ Deine Hände, die sind voller Schwielen,

♫ perfekt um uns festzuhalten.

♫ Deine Bierfahne riecht man bis hierher

♫ oh was für ein Aphrodisiakum,

♫ dumdidumdum.

 

♫ Schöner Zwergenmann,

♫ komm doch näher heran.

♫ Wir sind ganz lieb zu dir,

♫ streicheln dir auch deinen Bart.

♫ Du schöner Zwergenmann,

♫ verbringe doch deine Zeit mit uns.

♫ Behänge uns mit Gold und Edelsteinen,

♫ dann brauen wir dir auch gutes Bier

♫ und es wird, solange wir leben,

♫ keinen anderen geben für uns,

♫ dumdidumdum.

 

♫ Schöner Zwergenmann,

♫ warum bleibst du nicht bei uns?

♫ Du schöner Zwergenmann,

♫ warum flüchtest du vor uns?

♫ Wenn nicht dieser Zwergenmann,

♫ dann ist eben der nächste Kandidat dran.

♫ dumdumdidumdum

♫ dumdumdidumdum

♫ dumdumdidumdum

♫ dumdumdidumdum

 

 

/If I had a hammer


 


 

♫ Uuuuh uhhh uh

♫ Uuuuh uhhh uh

♫ Uuuuh uhhh uh


 

♫ The man had a hammer

♫ a hammer and nails too.


 

♫ When he knocked the nail,

♫ he did it very well.


 

♫ He beat it in the morning,

♫ he beat it in the evening.


 

♫ he beat it almost in Bree,

♫ bevore the Pony

♫ favored,

♫ and all over this world.


 

♫ Uuuuh uhhh uh

♫ Uuuuh uhhh uh

♫ Uuuuh uhhh uh


 

♫ When Sonantane fidgets,

♫ he pulls the hammer now.


 

♫ Takes some of the nails

♫ and beat it in her shoes.


 

♫ although she very whines,

♫ he knows no mercy,


 

♫ nail for nail

♫ he thunders in the stage.

♫ merciless.

♫ she cannot escape him.


 

♫ Uuuuh uhhh uh

♫ Uuuuh uhhh uh

♫ Uuuuh uhhh uh


 

♫ We Musen have short beards

♫ don't reach to the ground.

♫ Just so we don't stumble,

♫ that would be very fatal.


 

♫ He would pin the beard equal

♫ solid to the wood floor.


 

♫ And to get free again,

♫ we would have to shave.

♫ Oh no...

♫ what a terrible idea.


 

♫ Uuuuh uhhh uh

♫ Uuuuh uhhh uh

♫ Uuuuh uhhh uh


 

♫ And now we have counseled,

♫ how we can defend ourselves.

♫ What can we only do

♫ to escape the hammerman.


 

♫ We dwarves dig up mitril,

♫ since no nails go through.

♫ And now we wear

♫ on every gig

♫ on stage

♫ Shoes made of Mitril.


 

♫ But now we have the problem,

♫ how can we tame sonatante.

♫ We hide her mitrilshoes

♫ and she's the only one

♫ who can be hit

♫ from the hammerman.


 

♫ The one and only hammerman

♫ one and only hammerman

♫ one and only hammerman

♫ one and only hammerman

♫ one and only hammerman

♫ one and only hammerman

♫ one and only hammerman

♫ one and only hammerman

♫ one and only hammerman

♫ one and only hammerman

 

 

/Hey Süsser oder Zwerge sind alle gleich


 

/Text nach Horn


 

♫ Hey Süsser

♫ du schaust mich so gierig an.

♫ Ich frag mich,

♫ woran das liegen kann.


 

♫ Ist es mein Bart,

♫ der wieder mal so seidig glänzt.

♫ Oder mein Stinreif,

♫ der sich perfekt mit meinem Haar ergänzt.


 

♫ Kann auch sein,

♫ dass mein Sexappel dich glatt umhaut.

♫ Schließlich bin ich fast wie ein

♫ Modell gebaut.


 

♫ Komm doch einfach her zu mir,

♫ lass die anderen neben dir.


 

♫ Hey Süsser,

♫ schau mich nur an.

♫ Und du siehst was nur ich dir geben kann.

♫ An keiner andern sonst ist so viel dran.


 

♫ Schau sie dir an.

♫ sie sind zwar auch nicht direkt schlecht,

♫ aber wenn du schon die Wahl hast,

♫ dann nimmst du sicher mich.


 

♫ Lass die andern doch studiern,

♫ wie kann ich den Kerl veführn.

♫ Bis die merken was

♫ geschehen ist,

♫ sind wir doch längst schon weg.


 

♫ Hey Süsser,

♫ ich schlage vor, wir gehn zu dir.

♫ Weil heute,

♫ bin ich bald fertig hier.


 

♫ Wir machens uns gemütlich,

♫ keiner kann uns störn.

♫ Wenn du lieb bist,

♫ werd ich dich mit meinem Charme betörn.


 

♫ Dann massiert du meine zarten Füsse leicht,

♫ bis der Stress des Tages dann

♫ langsam von mir weicht.


 

♫ Und wenn ich dich dann heiss anseh,

♫ kitzelst du mich am großen Zeh.


 

♫ Hey Süsser,

♫ schau mich nur an.

♫ Und du siehst was nur ich dir geben kann.

♫ An keiner andern sonst ist so viel dran.


 

♫ Schau sie dir an.

♫ sie sind zwar auch nicht direkt schlecht,

♫ aber wenn du schon die Wahl hast,

♫ dann nimmst du sicher mich.


 

♫ Lass die andern doch studiern,

♫ wie kann ich den Kerl veführn.

♫ Bis die merken was

♫ geschehen ist,

♫ sind wir doch längst schon weg.


 

♫ Was ist mit dir los?

♫ Wer ist das und was will die hier?

♫ Die will doch nix von mir.


 

♫ Ich will nichts mehr von dir wissen,

♫ von mir aus kannst du die hier küssen.

♫ Und jetz weiss ich es genau,

♫ das hier ist, das ist deine Frau.

♫ Jetzt werd ich endlich schlau.


 

♫ Deine Frau, deine Frau.

♫ Männer sind alle gleich.


 


 


 

/knallrotes_Gummiboot_z


 

/Dann gibt's nen Knall


 

♫ Dann gibts nen Knall,

♫ der haut jeden um.

♫ Die Fetzen fliegen rum,

♫ dass' nur so kracht.

♫ Im Zweifelsfall

♫ gibt dann jede nach

♫ und dann so nach und nach

♫ ham wir uns wieder lieb.


 

♫ Wir leben friedlich

♫ na jedenfalls meistens.

♫ Nur hin und wieder

♫ geht es hoch her.


 

♫ Für unseren Auftritt

♫ da geben wir alles.

♫ Kämmen, schminken

♫ und noch vieles mehr.


 

♫ Doch will dann mal

♫ wieder unsre Schwester

♫ die größere Oberweite ham

♫ mompst sie auch unsre Socken noch

♫ und stopft sichs oben rein.


 

♫ Dann gibts nen Knall,

♫ der haut jeden um.

♫ Die Fetzen fliegen rum,

♫ dass' nur so kracht.

♫ Im Zweifelsfall

♫ gibt dann jede nach

♫ und dann so nach und nach

♫ ham wir uns wieder lieb.


 

♫ Die Kerle, sie stehen

♫ auf Dudelsack meist.

♫ Drum will eine jede

♫ den spieln.

♫ Wenn eine der andern

♫ aus den Händen ihn reisst,

♫ gibts die schönste Keilerei.


 

♫ Dann gibts nen Knall,

♫ der haut jeden um.

♫ Die Fetzen fliegen rum,

♫ dass' nur so kracht.

♫ Im Zweifelsfall

♫ gibt dann jede nach

♫ und dann so nach und nach

♫ ham wir uns wieder lieb.


 

♫ Jetzt steht mal grade,

♫ die eine nach vorne,

♫ die andre da

♫ noch etwas mehr.


 

♫ So kommandiert sie uns

♫ bei jedem Auftritt,

♫ manchmal da haben

♫ wir's schwer.


 

♫ Und stehn wir dann alle gerade

♫ wie Vögelein auf einer Schnur.

♫ Dann ist es immer genau sie,

♫ die zappelt in einer Tour.


 

♫ Dann gibts nen Knall,

♫ der haut jeden um.

♫ Die Fetzen fliegen rum,

♫ dass' nur so kracht.

♫ Im Zweifelsfall

♫ gibt dann jede nach

♫ und dann so nach und nach

♫ ham wir uns wieder lieb.


 

♫ So einen Knall,

♫ den hat jede mal,

♫ das ist auf jeden Fall

♫ nur Schall und Rauch.

♫ Wir zoffen uns,

♫ ja das mus so sein,

♫ ist eine mal gemein,

♫ geht es wieder los.


 

♫ Dann gibts nen Knall,

♫ der haut jeden um.

♫ Die Fetzen fliegen rum,

♫ dass' nur so kracht.

♫ Im Zweifelsfall

♫ gibt dann jede nach

♫ und dann so nach und nach

♫ ham wir uns wieder lieb.


 

♫ Dann gibts nen Knall,

♫ der haut jeden um.

♫ Die Fetzen fliegen rum,

♫ dass' nur so kracht.

♫ Im Zweifelsfall

♫ gibt dann jede nach

♫ und dann so nach und nach

♫ ham wir uns wieder lieb.


 

 

/HeyBaby Swingjana


/0.16
/jubeln jubelt den Leuten zu
♫ Heeeyyy!!! Hey Freunde!!!
/heranwinken lädt alle zum Mitsingen ein
♫ Singt doch einfach mal alle mit,
♫ hier bei meinem Lied.
/winken in die Menge
♫ Heeeyyy!!! Hey Freunde!!!
/danken hebt den Daumen
♫ Das wird ganz sicher und unumstößlich
♫ der neue Sommerhit.


/posieren dreht sich
♫ Ich bin bekannt als Zwergenschönheit lang,
/zappeln ist von sich überzeugt
♫ schlug jeden Zwergenmann sofort in meinen Bann.
/schweiß_wegwischen streicht sich über die Stirn
♫ keine konnte mir das Wasser reichen,
/ohwietoll nickt heftig
♫ mein Charme, der wirkte ohne Gleichen.


/jubeln jubelt den Leuten zu
♫ Heeeyyy!!! Hey Freunde!!!
/heranwinken lädt alle zum Mitsingen ein
♫ Singt doch einfach mal alle mit,
♫ hier bei meinem Lied.
/winken in die Menge
♫ Heeeyyy!!! Hey Freunde!!!
/danken hebt den Daumen
♫ Das wird ganz sicher und unumstößlich
♫ der neue Sommerhit.


/flirten blinzelt verliebt
♫ Doch auch bei mir schlug die Liebe zu.
/glucksen kichert
♫ Jetzt reize ich, ich geb es zu
/ausschimpfen zwinkert verschwörerisch
♫ nur noch meinen Krund immerzu.
/stirnschlag verdreht die Augen
♫ Meine Schwestern haben keinen festen Typ,
♫ weil für sie keiner übrig blieb.
/lol lacht schallend
♫ Die hatte alle ich ausprobiert,
/ja nickt
♫ das ist vorbei, jetzt bin ich liiert.
/wirbelhände fuchtelt
♫ Jetzt kommt die Nächste, die die Männer taxiert.


/jubeln jubelt den Leuten zu
♫ Heeeyyy!!! Hey Freunde!!!
/heranwinken lädt alle zum Mitsingen ein
♫ Singt doch einfach mal alle mit,
♫ hier bei meinem Lied.
/winken in die Menge
♫ Heeeyyy!!! Hey Freunde!!!
/danken hebt den Daumen
♫ Das wird ganz sicher und unumstößlich
♫ der neue Sommerhit.


/jubeln jubelt den Leuten zu
♫ Heeeyyy!!! Hey Freunde!!!
/heranwinken lädt alle zum Mitsingen ein
♫ Singt doch einfach mal alle mit,
♫ hier bei meinem Lied.


/jubeln jubelt den Leuten zu
♫ Heeeyyy!!! Hey Freunde!!!
/regenbogenfontäne
♫ Die Nacht ist jung, wir sind alle hier,
♫ fehlt nur noch das Bier.
/winken in die Menge
♫ Heeeyyy!!! Hey Freunde!!!
/herumwirbeln dreht sich glücklich
♫ Feiert mit uns, solang es geht,
♫ es ist nie zu spät.

/jubeln jubelt den Leuten zu
♫ Heeeyyy!!! Hey Freunde!!!
/flirten zwinkert allen zu
♫ Jeden Dienstag gibt’s mit uns Spaß,
♫ darauf ist Verlass.
/winken in die Menge
♫ Heeeyyy!!! Hey Freunde!!!
/küssen wirft Handküsse
♫ Ich bin doch gerne stets für euch da,
♫ eure Swingjana.

 



 

/Ered Luin

/(melodie- Mull of kintyre)


 

♫ Ered Luin
♫ Du Land voller Würde
♫ Vom Meer bis hoch in
♫ dein blaues Gebirge
♫ Mein Ered Luin

♫ Weit bin ich gereist
♫ hab vieles gesehen
♫ Hellgrüne Täler
♫ Tief dunkle Bergseen
♫ Von der Vergangenheit verheertes Land
♫ das der Sonnenuntergang
♫ setzt flammend in Brand

♫ Ered Luin
♫ Und geh ich mal fort hier
♫ Egal auch wohin
♫ Zuhause, ist bei dir
♫ Mein Ered Luin

/---zwischenspiel---

♫ Rauschendes Wasser,
♫ führt mich mit sich fort
♫ Zu glücklicheren Tagen
♫ im felsigen Hort
♫ Nächte, als wir sangen so wie eine Stimm!
♫ Ja dort ist unsre Heimat,
♫ dort gehören wir hin!

♫ Ered Luin
♫ Zeugnis alter Zeiten
♫ Du wirst mich auch in
♫ meinen Nöten begleiten
♫ Mein Ered Luin

/--zwischenspiel--

♫ Hast uns empfangen
♫ in Stunden der Not!
♫ In deinen Essen
♫ das Licht Gold und Rot
♫ Thorins Heimstätte,
♫ dem König der Hall´n
♫ Mögen ewiglich dort
♫ Zwergenlieder erschalln!

♫ Ered Luin
♫ Leg ich mich einst nieder
♫ Dann find ich mich in
♫ deinen Armen wieder
♫ Mein Ered Luin

♫ Ered Luin
♫ Leg ich mich einst nieder
♫ Dann find ich mich in
♫ deinen Armen wieder
♫ Mein Ered Luin


 


 

/Rocky-Docky_z


 

♫ Dieses Haus ist ziemlich hässlich,

♫ dieses Haus sieht schaurig aus.

♫ Vorne klappern seine Läden,

♫ hinten fallen Steine raus.


 

♫ In dem Garten piepst kein Vogel,

♫ keine Maus geht da je rein.

♫ Nachts leuchtets düster auch ohne Mondenschein.


 

♫ Das alte Haus steht schon sehr lange

♫ an diesem finstren Ort.

♫ Niemand weiss, wer es gebaut,

♫ wer zuerst gewohnt hat dort.


 

♫ Wenn du daran vorbei gehst,

♫ nimm lieber gleich reissaus,

♫ denn wenn du erst mal drin bist,

♫ kommst du nie wieder raus.


 

♫ Willst du wissen, wie's drin aussieht,

♫ zügle dein Neugier gleich.

♫ Denn kommst du dem Haus zu nahe,

♫ wirst du in der Birne weich.


 

♫ Magisch zieht es dich zur Tür hin,

♫ du kannst nichtmehr selber gehn.

♫ Und bist du erst drin

♫ wird man dich nie mehr sehn.


 

♫ Das alte Haus steht schon sehr lange

♫ an diesem finstren Ort.

♫ Niemand weiss, wer es gebaut hat,

♫ wer zuerst gewohnt hat dort.


 

♫ Wenn du daran vorbei gehst,

♫ nimm lieber gleich reissaus,

♫ denn wenn du erst mal drin bist,

♫ kommst du nie wieder raus.


 

♫ Schon bei Tag ist es sehr gruslig,

♫ keine Krähe wagt sich ran.

♫ Alle Türen sind verschlossen,

♫ so dass niemand reingehn kann.


 

♫ Nachts erwacht es dann zum Leben,

♫ alle Türen gehen auf

♫ und ein Stöhnen zieht dann

♫ durch das ganze Haus.


 

♫ Das alte Haus steht schon sehr lange

♫ an diesem finstren Ort.

♫ Niemand weiss, wer es gebaut hat,

♫ wer zuerst gewohnt hat dort.


 

♫ Wenn du daran vorbei gehst,

♫ nimm lieber gleich reissaus,

♫ denn wenn du erst mal drin bist,

♫ kommst du nie wieder raus.


 

♫ Dieses Haus kommt nicht zur Ruhe,

♫ dieses Haus lebt schon zu lang.

♫ Beim Gedanken, dort zu wohnen,

♫ wird es mit ganz Angst und Bang.


 

♫ Und doch will ich es versuchen,

♫ wenn ich einst zur Ruh mich setz.

♫ Aber das wird irgendwann sein

♫ und nicht jetzt.


 

♫ Das alte Haus steht schon sehr lange

♫ an diesem finstren Ort.

♫ Niemand weiss, wer es gebaut hat,

♫ wer zuerst gewohnt hat dort.


 

♫ Wenn du daran vorbei gehst,

♫ nimm lieber gleich reissaus,

♫ denn wenn du erst mal drin bist,

♫ kommst du nie wieder raus.


 


 


 

/Bluemoonrock – Wegen dir


 


 

♫ Wegen dir

♫ mach ich mich abends so schön,

♫ will ich noch nicht schlafen gehen,

♫ schau doch mal her zu miiihiir.


 

♫ Wegen dir

♫ stutz ich noch extra den Bart,

♫ komm ich so richtig in Fahrt,

♫ jetzt komm halt endlich hierher.


 

♫ Hach du stehst da, traust dich nix zu sagen

♫ und du schaust nur ganz verlegen drein.

♫ Dabei solltest du längst mich längst fragen,

♫ was trinkst du lieber, Bier oder Weiihein.


 

♫ Wegen dir

♫ mach ich mich abends so schön,

♫ will ich noch nicht schlafen gehen,

♫ schau doch mal her zu miiihiir.


 

♫ Wegen dir

♫ stutz ich noch extra den Bart,

♫ komm ich so richtig in Fahrt,

♫ jetzt komm halt endlich hierher.


 

♫ Na wenn du nicht jetzt bald mal anbeisst,

♫ dann war die ganze Mühe noch für die Katz.

♫ Weil ich mir dann halt nen anderen aufreiss

♫ und der wird dann statt dir mein Schaahaaatz.


 

♫ Darum sag ich:


 

♫ Wegen dir

♫ mach ich mich abends so schön,

♫ will ich noch nicht schlafen gehen,

♫ schau doch mal her zu miiihiir.

 

♫ Duuuuuuuu

♫ lässt mir heut keine Ruuuuuh.

♫ Ich schau dich an immerzuuuu

♫ immerzu.


 


 

/ImWalking_z.zip


 

♫ Wir gehen

♫ jetzt gleich nach Haus.

♫ Wir sehen

♫ schon müde aus.

♫ Wir brauchen

♫ jetzt unsren Schönheitsschlaf.

♫ Doch bald schon

♫ stehen wir wieder hier

♫ und spielen

♫ gern für ein Bier.

♫ Wir Damen

♫ der Familie Paukenschlag.


 

♫ Wir haben alle Musik im Blut,

♫ bei Swing und Rock geht’s uns richtig gut.

♫ Doch für heute ihr lieben Leut

♫ wird erst einmal Schluss gemacht.


 

♫ Schaut uns nicht

♫ so ratlos an.

♫ Wir hängen

♫ ein Lied noch dran,

♫ doch danach

♫ muss endlich Schluss dann sein.

♫ Doch bald schon

♫ stehen wir wieder hier

♫ und spielen

♫ gern für ein Bier.

♫ Wir Damen

♫ der Familie Paukenschlag.

♫ Wir gehen

♫ jetzt gleich nach Haus.

♫ Wir sehen

♫ schon müde aus.

♫ Wir brauchen

♫ jetzt unsren Schönheitsschlaf.


 

♫ Frisch gewaschen, Bart gestutzt,

♫ Haare gebürstet, Zähne geputzt,

♫ strahlend schön zurecht gemacht

♫ und alles nur für euch gedacht.


 

♫ Schaut uns nicht

♫ so ratlos an.

♫ Wir hängen

♫ ein Lied noch dran,

♫ doch danach

♫ muss endlich Schluss dann sein.

♫ Doch bald schon

♫ stehen wir wieder hier

♫ und spielen

♫ gern für ein Bier.

♫ Wir Damen

♫ der Familie Paukenschlag.

♫ Wir gehen

♫ jetzt gleich nach Haus.

♫ Wir sehen

♫ schon müde aus.

♫ Wir brauchen

♫ jetzt unsren Schönheitsschlaf.


 

♫ Die Männer reißen sich um uns,

♫ alte, junge, sogar der Kunz,

♫ wir brechen Männerherzen im Nu

♫ doch damit ist für heute Schluss.


 

♫ Schaut uns nicht

♫ so ratlos an.

♫ Wir hängen

♫ ein Lied noch dran,

♫ doch danach

♫ muss endlich Schluss dann sein.


 

♫ Schabada dab da dua

♫ Schabada dab da dua

♫ Schabada dab da dua

♫ Schabada dab da dua

♫ Schabada dab da dua

♫ Schabada dab da dua

♫ Schabada dab da dua

♫ Schabada dab da dua


 

♫ Wenn wir spielen, rockt alles mit,

♫ alle tanzen und jeder ist fit.

♫ Sogar der Greis wirft seinen Stock

♫ und singt zum Abschluss nochmal mit.


 

♫ Schabada dab da dua

♫ Schabada dab da dua

♫ Schabada dab da dua

♫ Schluss.

♫ Schabada dab da dua

♫ Schabada dab da dua

♫ Schabada dab da dua

♫ Schluss.


 


 

/Ballad_of_the_green_Berret 6er für 6 Istrumente

/100mann_z für 4 Instrumente


 

♫ Wir stehn hier

♫ wie aus Stein gemacht.

♫ Wie ein Stück Fels

♫ zum Leben erwacht.

♫ Wir fürchten nichts,

♫ ob Ork, ob Warg.

♫ Kein Drache, kein Troll,

♫ nichts ins uns zu arg.


 

♫ Wir ziehn hinaus

♫ in jede Schlacht.

♫ Von Stahl umhüllt

♫ von Aule bewacht.

♫ Kämpfen wir stur,

♫ immer Seit an Seit

♫ sind wir mit unsrer Axt

♫ zu allem stets bereit.


 

♫ Stück für Stück

♫ rücken wir vor.

♫ Rammen ein

♫ jedes Feindes Tor.

♫ Männer und Frauen

♫ im Kampf vereint.

♫ Keine Träne fließt,

♫ auch wenn es so scheint.


 

♫ Axt auf Schwert

♫ und Schild auf Stahl.

♫ Der Feind ist stark,

♫ lässt uns keine Wahl.

♫ Hier rollt ein Kopf,

♫ dort liegt ein Bein.

♫ Es riecht nach Tod,

♫ so wird es immer sein.


 

♫ Wahllos schlägt

♫ das Schicksal zu.

♫ Heute ich

♫ und morgen du.

♫ Wer weiß es schon,

♫ wann's ihn erwischt,

♫ wann sich sein Blut

♫ mit dem des Feindes mischt.


 

♫ Ein jeder Tag

♫ kann der letzte sein.

♫ Drum Zwerge trinkt,

♫ schenkt nochmal ein.

♫ Bier, Wein, Gesang,

♫ heut ohne Not.

♫ Vielleicht morgen schon

♫ säh'n wir wieder den Tod.


 


 

beinhart_z

 

♫ Wir komm' aus'm Stollen,

♫ wir hacken tief im Berg drin.

♫ Musik ham' wir im Blut,

♫ nur damit geht’s uns echt gut.

 

♫ Wir trinken und singen,

♫ wir tanzen und swingen.

♫ Wir rocken bis morgen ist,

♫ und ihr dann nach Haus müsst.

 

♫ Schon beim Aufstehn da singen wir,

♫ im Stollen schuften wir wie 'n Tier.

♫ Klopfen alles kurz und klein dabei,

♫ was andre denken ist uns einerlei.

♫ Kommen wir dann durch die Wirtshaustür,

♫ singen wir laut bei nem Fass Bier.

 

♫ Wir komm' aus'm Stollen,

♫ wir hacken tief im Berg drin.

♫ Musik ham' wir im Blut,

♫ nur damit geht’s uns echt gut.

 

♫ Wir Zwerge sind aus Stein gemacht,

♫ trinken fassweis Bier, so ists gedacht.

♫ Keiner nimmt es hier mit uns auf,

♫ hier heisst es dann nur: Schwester sauf.

♫ Und liegen wir dann vollgelaufen im Bett,

♫ singen wir noch immer im Duett.

 

♫ Wir komm' aus'm Stollen,

♫ wir hacken tief im Berg drin.

♫ Musik ham' wir im Blut,

♫ nur damit geht’s uns echt gut.

 

♫ Wir spielen alles was ihr hören wollt,

♫ doch am liebsten über Silber und Gold.

♫ Wir sind über alle Grenzen bekannt,

♫ Bärtige Musen werden wir genannt.

♫ Und willst auch du eine von uns hier sein,

♫ brauchst du Bart, groß oder klein.

 

♫ Wir komm' aus'm Stollen,

♫ wir hacken tief im Berg drin.

♫ Musik ham' wir im Blut,

♫ nur damit geht’s uns echt gut.

 

♫ Wir trinken und singen,

♫ wir tanzen und swingen.

♫ Wir rocken bis morgen ist,

♫ und ihr dann nach Haus müsst.

♫ Wir komm' aus'm Stollen,

♫ wir hacken tief im Berg drin.

♫ Musik ham' wir im Blut,

♫ nur damit geht’s uns echt gut.

 

♫ Wir trinken und singen,

♫ wir tanzen und swingen.

♫ Wir rocken bis morgen ist,

♫ und ihr dann nach Haus müsst.


 


 

Z_Maedchen_z

Mädchen

 

♫ Ja wir haben echt schöne Bärte

♫ und wir kleiden uns stets fein.

♫ Wer uns sieht bleibt immer gerne stehen,

♫ und so wird es wohl immer sein.

♫ Wir sind schon wirklich eine Augenweide

♫ rundherum schön anzusehen.

♫ Die Eleganz steckt uns im Blut

♫ und der Grund dafür ist leicht:

 

♫ Ja weil wir halt Mädchen sind.

♫ Weil wir Määäädchen sind.

♫ Die Männer lieben uns

♫ und das aus dem einen Grund

♫ ja weil wir Mädchen sind,

♫ ja weil wir Mädchen sind.

♫ Wir fallen immer auf

♫ sind niemals zickig drauf,

♫ weil wir halt Määäädchen sind.

 

♫ Wir arbeiten auch fleißig mit im Stollen,

♫ schaufeln, hacken, graben ohne Rast.

♫ Wir fördern Gold gern für unser Leben

♫ und machen draus Geschmeide

♫ und alles nur aus diesem Grund.

 

♫ Ja weil wir halt Mädchen sind.

♫ Weil wir Määäädchen sind,

♫ lieben wir die schönen Dinge,

♫ so wie Ketten und auch Ringe.

♫ Ja weil wir halt Mädchen sind.

♫ Ja weil wir Määäädchen sind.

♫ Wir fallen immer auf

♫ sind niemals zickig drauf,

♫ weil wir halt Määäädchen sind.

♫ Die Männer lieben uns

♫ und das aus dem einen Grund

♫ ja weil wir Mädchen sind,

♫ ja weil wir Mädchen sind.

♫ Es sieht doch sicher jeder ein,

♫ die Welt sieht schöner aus

♫ weil wir halt Määäädchen sind.

 

♫ Wir brauen Bier stark so wie auch wir sind,

♫ trinken es auch immer selber gern.

♫ Nach getaner Arbeit feiern wir meist fröhlich,

♫ singen Lieder und das tun wir nur aus diesem Grund:

 

♫ Ja weil wir halt Mädchen sind.

♫ Weil wir Määäädchen sind,

♫ trinken wir gerne Bier,

♫ feiern dort und hier.

♫ Ja weil wir halt Mädchen sind.

♫ Ja weil wir Määäädchen sind.

♫ Wir fallen immer auf

♫ sind niemals zickig drauf,

♫ weil wir halt Määäädchen sind.

♫ Die Männer lieben uns

♫ und das aus dem einen Grund

♫ ja weil wir Mädchen sind,

♫ ja weil wir Mädchen sind.

♫ Es sieht doch sicher jeder ein,

♫ die Welt sieht schöner aus

♫ weil wir halt Määäädchen sind.

 

♫ Durch gutes Essen und Trinken

♫ halten wir die zierliche Figur

♫ und das ist der Grund dafür.

 

♫ Ja weil wir halt Mädchen sind.

♫ Weil wir Määäädchen sind.

♫ Die Männer lieben uns

♫ und das aus dem einen Grund

♫ ja weil wir Mädchen sind,

♫ ja weil wir Mädchen sind.

♫ Wir fallen immer auf

♫ sind niemals zickig drauf,

♫ weil wir halt Määäädchen sind.

 

♫ Ja weil wir halt Mädchen sind.

♫ Weil wir Määäädchen sind.

♫ Es sieht doch sicher jeder ein,

♫ die Welt sieht schöner aus

♫ Jeder hätte uns doch gern

♫ für immer bei sich zuhaus,

♫ Ja weil wir halt Mädchen sind.

 

♫ Ja weil wir halt Mädchen sind.

♫ Weil wir Määäädchen sind.

♫ Es sieht doch sicher jeder ein,

♫ die Welt sieht schöner aus

♫ Jeder hätte uns doch gern

♫ für immer bei sich zuhaus,

♫ Ja weil wir halt Mädchen sind.


 


 

/diewanne_z

♫ Hungerhaken gibt’s viel zu viele,

♫ die sich nicht zu essen trauen,

♫ auf meinen vollen Teller schielen,

♫ als wollten sie mir was klauen.

 

♫ Doch da mach ich nicht mit,

♫ das ist alles meins.

♫ Holt euch selber, was euch satt macht.

♫ Ein leerer Magen, das ist nicht der Hit,

♫ deshalb sing ich Tag und Nacht.

 

♫ Meine Wampe ist voll, ja das ist toll.

♫ Uh.. uh.. uh..

♫ Meine Wampe ist voll, bis zum Rand voll.

♫ uh... uh... uh...

 

♫ Meine Wampe ist voll, wie es ein soll,

♫ uh... uh... uh...

 

♫ Komm schenk Bier ein,
♫ spül's Essen rein.

 

♫ Schweinebraten und Hühnerschenkel,

♫ Erdbeertorte und Zwergenbier.

♫ Passt perfekt in meinen Magen,

♫ sieht man doch.

 

♫ Und sagt mir wer,

♫ oh Mann, du bist zu dick,

♫ lach ich den aus und sage ihm.

♫ Schau mich an, ich hab bei den Damen Glück

♫ nur dank dieser stattlichen Figur.

♫ Dieser ach so wunderschönen Statur.

 

♫ Meine Wampe ist voll, ja das ist toll.

♫ Uh.. uh.. uh..

♫ Meine Wampe ist voll, bis zum Rand voll.

♫ uh... uh... uh...

♫ Randvoll

♫ Meine Wampe ist voll, wie es ein soll,

♫ uh... uh... uh...

 

♫ Komm schenk mir ein,
♫ spül's Essen rein.

 

♫ Du die Wampe ist voll, so herrlich voll,

♫ uh... uh... uh... uh...

♫ Ich finde das toll, ist die Wampe voll,

♫ uh... uh... uh... uh...

♫ Kloss mit Soss.

♫ Meine Wampe ist voll, ich find es toll.
♫ uh... uh... uh...

♫ Doch ein Fässchen Wein,
♫ passt immer noch rein.

♫ Du die Wampe ist voll, so übervoll,
♫ uh... uh... uh...

♫ Ja meine Wampe ist voll, wie es sein soll
♫ uh... uh... uh...

♫ Himbeereis

♫ Die Wampe ist voll, bis zum Rand voll,
♫ uh... uh... uh...

♫ Stopf weiter rein,
♫ bald wirds voll sein.

♫ Ich finde es toll, so richtig voll,
♫ uh... uh... uh...

♫ Die Wampe ist voll, wie es ein soll,
♫ uh... uh... uh...

♫ Fassbier

♫ Meine Wampe so toll, sie ist voll,
♫ uh... uh... uh...

♫ Das ist so gemein,

 

 

/anatevka_z.zip

♫ Hätt ich doch mehr Kohle,

♫ Eisen, Gold und Silber, Kupfer und auch sehr gern Zinn.

♫ Nickel, Platin wäre gar nicht schlecht,

♫ auch Zwergeneisen wär mir recht.

 

♫ Ich geh täglich schürfen,

♫ pickel, hau und grab und schufte mich gar redlich ab.

♫ Was ich finde reicht zum Leben kaum,

♫ ne reiche Ader, ja das wär mein Traum.

 

♫ Ich würd sie klopfen, hämmern, drehen und veredeln,

♫ Barren auf Barren häuft ich auf.

♫ Keine Mühe wäre mir hier zuviel.

♫ Und wenn sie funkeln, strahlen und mein Herz erwärmten,

♫ gings mir erst so richtig gut.

♫ Ach, dann wäre ich ein reicher Zwerg.

 

♫ Ein schönes Nest für sie würd ich sofort bauen,

♫ niemand ließ ich zu mir rein.

♫ Sie zu hegen, wäre der größte Spaß.

♫ Niemand hier und da könnt sie mir wirklich klauen,

♫ jeden jagte ich gleich fort,

♫ der es wagte sie nur zu berührn.

 

♫ Hätt ich doch mehr Kohle,

♫ Eisen, Gold und Silber, Kupfer und auch sehr gern Zinn.

♫ Nickel, Platin wäre gar nicht schlecht,

♫ auch Zwergeneisen wäre mir recht.

 

♫ Ich geh täglich schürfen,

♫ pickel, hau und grab und schufte mich gar redlich ab.

♫ Was ich finde reicht zum Leben kaum,

♫ ne reiche Ader, ja das wär mein Traum.

 

♫ Im Stollen buddeln, graben, hacken und auch schaufeln

♫ ist eines Zwerges höchstes Gut.

♫ Nichts ist schöner, nichts gleicht diesem Glücksgefühl.

♫ Und nach getaner Arbeit dann auch noch ein Bierchen,

♫ oder zwei, drei, siebzehn, ein ganzes Fass.

♫ Ach hätt ich doch nur Gold so wie einst Smaug.

 

♫ Ich packe meine Sachen ein und geh nach Moria,

♫ versuch bei den Gevattern dort mein Glück.

♫ Nichts und niemand hält mich jetzt noch hier.

♫ Dort gibt es Adern noch viel reicher als sonst wo,

♫ und sie warten nur auf mich.

♫ Und während ich schürfe, ja da singe ich.

 

♫ Hätt ich doch mehr Kohle,

♫ Eisen, Gold und Silber, Kupfer und auch sehr gern Zinn.

♫ Nickel, Platin wäre gar nicht schlecht,

♫ auch Zwergeneisen wäre mir recht.

 

♫ Ich geh täglich schürfen,

♫ pickel, hau und grab und schufte mich gar redlich ab.

♫ Was ich finde reicht zum Leben kaum,

♫ ne reiche Ader, ja das wär mein Traum.

♫ Niemals geb ich auf, ich schwöre euch,

♫ bis ich bin ein reicher Zwerg.

 

 

 

/Rock_n Roll Music singt die Großtante

/0.01
/ungeduldig schaut grimmig
♫ Und immer wieder sag ich:
♫ Hilfe, diese Nichten.
/seufz seufzt theatralisch
♫ Schaut euch doch nur an da.
/ohwietoll hebt mahnend den Finger
♫ Ja könnt ihr denn nicht eure Kleider richten,
/kkm zuckt die Schultern
♫ dass man euch ansehn kann.
/knuffen zeigt auf eine Nichte
♫ Ich habe nichts zu lachen.
/herausfordern ballt die Hand zur Faust
♫ Dank euch krieg ich graue Haar,
♫ und Stresspusteln, ist doch klar..

 

/sprechen lamentiert
♫ Die eine zupft die Laute nicht sehr fein,
♫ bei der da könnt die Trommel leiser sein.
/unhöflich schaut verbissen
♫ Die nächste foltert grausam ihren Bass,
♫ das Horn da ist von ihrer Spucke nass.

/ungeduldig schaut grimmig
♫ Und immer wieder sag ich:
♫ Hilfe, diese Nichten.
/seufz seufzt theatralisch
♫ Schaut euch doch nur an da.
/ohwietoll hebt mahnend den Finger
♫ Ja könnt ihr denn nicht eure Kleider richten,
/kkm zuckt die Schultern
♫ dass man euch ansehn kann.
/knuffen zeigt auf eine Nichte
♫ Ich habe nichts zu lachen.
/herausfordern ballt die Hand zur Faust
♫ Dank euch krieg ich graue Haar,
♫ Alpträume werden hier wahr..
 

/ausschimpfen schimpft
♫ Das darf nicht sein, dass die auf Elben steht.
♫ Ich nehm sie ständig wieder ins Gebet.
/flehen fleht verzweifelt
♫ Schaff dir doch endlich einen Zwergen an,
♫ der dir auch ordentlich was bieten kann.

/ungeduldig schaut grimmig
♫ Und immer wieder sag ich:
♫ Hilfe, diese Nichten.
/seufz seufzt theatralisch
♫ Schaut euch doch nur an da.
/ohwietoll hebt mahnend den Finger
♫ Ja könnt ihr denn nicht eure Kleider richten,
/kkm zuckt die Schultern
♫ dass man euch ansehn kann.
/knuffen zeigt auf eine Nichte
♫ Ich habe nichts zu lachen.
/herausfordern ballt die Hand zur Faust
♫ Dank euch krieg ich graue Haar,
♫ und Stresspusteln, ist doch klar..

 

/trinken trinkt schnell
♫ Ein Gläschen Bier, oh ja, das kriegt auch ihr.
♫ Aber ihr wollt ja immer drei oder vier.
/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Und ich mach hier sicher keinen Spaß,
♫ wenn ich sag, ihr wollt gleich ein ganzes Fass.


/ungeduldig schaut grimmig
♫ Und immer wieder sag ich:
♫ Hilfe, diese Nichten.
/seufz seufzt theatralisch
♫ Schaut euch doch nur an da.
/ohwietoll hebt mahnend den Finger
♫ Ja könnt ihr denn nicht eure Kleider richten,
/kkm zuckt die Schultern
♫ dass man euch ansehn kann.
/knuffen zeigt auf eine Nichte
♫ Ich habe nichts zu lachen.
/herausfordern ballt die Hand zur Faust
♫ Dank euch krieg ich graue Haar,
♫ und Stresspusteln, ist doch klar..

/zappeln hebt wohlwollend die Augenbrauen
♫ Zu eurem Besten wohn ich nun bei euch,
♫ bin eingezogen mit meim ganzen Zeuch.
/danken hebt den Daumen
♫ Ihr werdet mir dafür noch dankbar sein,
♫ denn vielleicht zieht auch noch die Fany ein.
 

/ungeduldig schaut grimmig
♫ Und immer wieder sag ich:
♫ Hilfe, diese Nichten.
/seufz seufzt theatralisch
♫ Schaut euch doch nur an da.
/ohwietoll hebt mahnend den Finger
♫ Ja könnt ihr denn nicht eure Kleider richten,
/kkm zuckt die Schultern
♫ dass man euch ansehn kann.
/knuffen zeigt auf eine Nichte
♫ Ich habe nichts zu lachen.
/herausfordern ballt die Hand zur Faust
♫ Dank euch krieg ich graue Haar,
♫ Ihr habt Bierverbot das ganze Jahr!!!

 

 

/6_Schickeria

/schauen schaut fragend ins Publikum
► Habts ihr schon von der neuen Kneipe gehört?
/kkm zuckt bedauernd die Schultern
► Wo die ist, wissen wir nicht mehr so genau.
/nachdenken versucht, sich zu erinnern
► Weil wir waren erst ein einziges Mal da dort.
/me die Finger hinter dem Rücken
► Ganz ehrlich.
/glucksen kichert und wird rot
► Die ist nichts für uns zarte Wesen.

 

/0.24
/ohwietoll nickt
♫ In Bree da gibt’s ne Kneipe,
♫ davon redet jeder schon.
/ja bestätigt
♫ Man gab ihr auch schon einen Namen,
/glucksen kichert
♫ nach dem dort herrschenden Ton.
/schere klopf in die Hände
♫ Die Zickeria.
/sprechen grinst
♫ Die Zickeria
 

/ohwietoll hebt den Finger
♫ Man trifft alle Rassen dort,
/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ an dem Zickenterrorort.
/schere klopft in die Hand
♫ In der Zickeria.
/trinken trinkt
♫ Zick-zick-zick-zick-zick-Zickeria.
/lol singt lachend
♫ Zick-zick-zick-zick-zick-Zickeria.

 

/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Gehst du in diese Kneipe rein,
♫ dann mach dich auf was gefasst.
/ohwietoll wackelt mit dem Finger
♫ Der Umgangston ist nicht fein,
♫ aber s Publikum drin passt.
/knuffen hebt die Brauen
♫ In der Zickeria.
/faustschütteln reckt die Faust
♫ In der Zickeria.

/ohwietoll hebt den Finger
♫ Viele Dickschädel sind dort,
/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ an dem Zickenterrorort.
/schere klopft in die Hand
♫ In der Zickeria.
/trinken trinkt
♫ Zick-zick-zick-zick-zick-Zickeria.
/lol singt lachend
♫ Zick-zick-zick-zick-zick-Zickeria.

 

/tanz_hobbit rockt über die Bühne
/me grölt Zick Zick Zickeria
/me schreit
► Hau in die Saiten, Schwester.
► Lass es krachen.

/ja nickt
♫ Man trifft dort viele Zicken an,
/zappeln schaut völlig unschuldig
♫ wir gehören nicht dazu.
/ohwietoll hebt den Finger
♫ Wir haben nur einmal reingeschaut,
/hüsteln verschluckt sich ein wenig
♫ jetzt ist der Laden tabu.
/ausschimpfen fuchtelt
♫ Diese Zickeria.
/singen schaut lammfromm
♫ Die Zickeria.

 

/ohwietoll hebt den Finger
♫ Man sieht bekannte Gesichter dort,
/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ an dem Zickenterrorort.
/schere klopft in die Hand
♫ In der Zickeria.
/trinken trinkt
♫ Zick-zick-zick-zick-zick-Zickeria.
/lol singt lachend
♫ Zick-zick-zick-zick-zick-Zickeria.

/regenbogenfontäne trinkt schnell einen Krug leer
/jubeln freut sich
/regenbogenfontäne trinkt noch einen Krug
/betrunken schwankt ein wenig

 

/ohwietoll ermahnt
♫ Willst du in diese Kneipe gehn,
♫ darfst du niemals schüchtern sein.
/sprechen belehrt alle
♫ Sonst lässt dich der Sprachkontrolleur
♫ an der Eingangstür nicht rein.
/knuffen tippt mit dem Finger
♫ In die Zickeria
/ja nickt
♫ In die Zickeria

/ohwietoll hebt den Finger
♫ Man hört Zickensprache dort,
/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ an dem Zickenterrorort.
/schere klopft in die Hand
♫ In der Zickeria.
/trinken trinkt
♫ Zick-zick-zick-zick-zick-Zickeria.
/lol lacht dröhnend

 

♫ Zick-zick-zick-zick-zick-Zickeria.
/regenbogenfontäne trinkt nochmal schnell
♫ Zick-zick-zick-zick-zick-Zickeria.
/jubeln jubelt
♫ Zick-zick-zick-zick-zick-Zickeria.

 

 

 

/6_living_thing Sitarina

/0.05
/umsehen sieht sich um
♫ Spürt ihr auch – seht ihr auch,
♫ könnt ihr es auch erahnen?
/singen beschwört die Geister
♫ Wie sich die Luft auflädt,
♫ sich magische Wunder anbahnen!

/verwirrt spürt die Anspannung
♫ Die Nerven,
♫ schwingen heftig auf und ab.
/danken reibt die Hände
♫ Die Sinne schärfen sich
♫ von selbst.
/ja nickt
♫ Und ich sehe immer klarer.
 


/schere klopft in die Hand
♫ Ja, das ist mein Ding.
/regenbogenfontäne
♫ Die Magie und der Zauber pur.
/danken hebt den Daumen
♫ Ja, das ist mein Ding.
/ohwietoll schreibt Zeichen in die Luft
♫ Zaubertränke und Hexenschwur.

/tanz_elb2

 

/trinken trinkt
♫ Wenn andre trinken und feiern,
♫ les ich alte Schriften.
/unhöflich funkelt alle an
♫ Lern über Zauber und Tränke -
♫ wie kann ich Feinde vergiften.

/sprechen murmelt geheimnisvoll
♫ Die Magieeee,
♫ sie liegt mir schon immer im Blut.
/singen singt lauter

 

♫ Die Magieeeehiee,
♫ oh ja.
/ja nickt
♫ Ich beherrsch sie, benutz sie.

/schere klopft in die Hand
♫ Ja, das ist mein Ding.
/regenbogenfontäne
♫ Die Magie und der Zauber pur.
/danken hebt den Daumen
♫ Ja, das ist mein Ding.
/ohwietoll schreibt Zeichen in die Luft
♫ Zaubertränke und Hexenschwur.

 

/tanz_elb2

/kauern duckt sich
♫ Ich sing von Sauron, von Orksen und schaurigen Wesen.
/angreifen schreit auf
♫ Wie sie angreifen und reiten auf feurigen Besen.

/faustschütteln ballt die Faust
♫ Sitarina,
♫ Fluch Saurons Schergen genannt.
/singen verengt die Augen
♫ Mystische Zwergenfrau,
♫ ganz klar.
/ohwietoll hebt den Daumen
♫ Und ich mach immer weiter.

 

/schere klopft in die Hand
♫ Ja, das ist mein Ding.
/regenbogenfontäne
♫ Die Magie und der Zauber pur.
/danken hebt den Daumen
♫ Ja, das ist mein Ding.
/ohwietoll schreibt Zeichen in die Luft
♫ Zaubertränke und Hexenschwur.

/brüllen brüllt
♫ Ich geb niemals auf,
♫ bis der letzte der Orkse verbannt.

/angreifen kreischt
♫ Ich geb niemals auf,
♫ bis der letzte der Warge verbrannt.

 

/salutieren steht stramm
♫ Und ich mach mein Ding,
♫ mit Magie rück ich denen zu Leib.

/schwertgruß zieht das Schwert
♫ Ja ich mach mein Ding,
♫ bin zu jedem Kampf stets bereit.
♫ Bin bereit.

 

 

/Dont bring me down – Sousaphonia

/0.14
/sprechen strahlt
♫ Könnt ihr euch vorstelln, wie es dort für mich war.
/seufz seufzt glücklich
♫ Endlose Stollen, in denen Schätze ich sah.
♫ In Moria
/ohwietoll hebt den Finger
♫ Mithril, Erz und Gold.
♫ Moria
/reich wirft mit falschen Münzen
♫ Edelsteine pur, soweit das Auge nur reicht.
♫ In Moria

/zappeln schaut lässig
♫ Viel nackte Männer habe ich dort gesehen.
/flirten denkt an die Männer
♫ Mit oben ohne, das war scharf anzusehn.
/ausschimpfen nickt heftig
♫ In Moria
♫ laufen sie da rum,
♫ überall.
/singen ist begeistert
♫ Dahin werd ich sicher immer wieder gehen,
♫ nach Moria.
 


/danken hebt den Daumen
♫ Und ich ging tiefer
hinein.
/verwirrt überlegt
♫ Und ich fand dann nicht mehr
heim.
/kkm zuckt die Schultern
♫ Doch ich hab auch nicht
gefragt.
/jubeln erinnert sich gut
♫ Denn es gefiel mit wirklich gut.

/schweiß_wegwischen fährt sich über die Stirn
♫ Die Essen brennen heiß wie nirgends sonst sicherlich.
/posieren präsentiert sich
♫ Das ist kein Wunder, denn davor stand ja ich.
♫ Obenrum frei,
/glucksen kichert
♫ denn es war zu heiß
♫ für was drauf.
/angreifen fuchtelt
Alle Zwerge stritten sich, wer bei mir sein darf.
♫ In Moria.
 

/sprechen erklärt
♫ Nicht nur die Tage waren dort ausgefüllt,
/küssen wirft eine Kusshand
♫ denn in der Nacht hab ich meine Sehnsucht gestillt.
♫ Nach einem Zwerg.
/nachdenken erinnert sich gern
♫ Mangel war da nie,
♫ keine Nacht.
/jubeln freut sich
♫ Keiner von ihnen vergaß je meinen Namen
♫ Sousaphonia.

/seufz seufzt auf
♫ Doch irgendwann spürt ich hier
/ja nickt
♫ ein großes Heimweh tief in mir.
/ohwietoll macht große Augen
♫ Hab nach dem Ausgang gefragt.
/verwirrt schaut bedauernd
♫ Man ließ mich gar nicht gerne gehen.
♫ Aus Moria.
 


/schere klopft in die Hand
♫ Nun steh ich wieder auf der Bühne hier.
/hüsteln hüstelt
♫ Mein Hals ist trocken, ich wünsch mir ein Bier
♫ für dieses Lied.
/singen breitet die Arme weit aus
♫ Es darf auch ein ganzes Fass gern sein,
♫ das wär fein.
/heul wird langsam panisch
♫ Wenn ich hier Durst leide muss ich wieder zurück
♫ nach Moria.

/schauen schaut, ob schon jemand Bier holt
/ungeduldig trippelt ungeduldig mit dem Fuß
/unhöflich wird langsam ungeduldig
 

/flirten zwinkert
♫ In Moria
♫ gibt’s viele Zwerge, die verzehrn sich nach mir.
/trinken trinkt endlich einen Schluck
♫ Von denen krieg ich immer fassweise Bier.
/ohwietoll hebt belehrend den Finger
♫ Nun wisst ihr ja,
/ungeduldig schaut in die Runde
♫ wohin ich wieder geh,
♫ bin ich nicht da.
/knuffen tippt mit dem Finger
♫ Denn gerne nehme ich diese Reise in Kauf
♫ nach Moria.

/nach der Flöte
/tanzen2
♫ Ich geh nach Moria,
♫ geh nach Moria.
 

♫ Moria, Moria,
♫ nur nach Moria.

♫ Mein heißes Moria,
♫ Moria, Moria.

♫ Ich geh nach Moria,
♫ wieder nach Moria.

♫ Und find ich hier nicht einen krasssexy Zwerg,
♫ dann geh ich weg.

 

 

 

/SexyHexy – Sambada

/0.02
/posieren zeigt ihre Reize
♫ Ja, ich bin die schönste Zwergin hier.
/angreifen schlägt in die Luft
♫ Kann gut schlägern und sauf gerne Bier.
/danken zeigt auf sich
♫ Schönheitskönigin werd ich genannt,
♫ bin als Sambada überall bekannt.
/flehen geht auf die Knie
♫ Jeder Zwerg fleht auf Knien zu mir:
♫ Du sexy Schnittchen, ach bleib doch bei mir.

/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Meine Schwestern haben wirklich alle einen Knall.
/kkm zuckt die Schultern
♫ Eine jede nen andern, so von Fall zu Fall.
/stirnschlag verdreht die Augen
♫ Die eine stopft sich Socken oben rein,
♫ die andre findet nur die Elben fein.
/nein schüttelt den Kopf
♫ Von denen hört sonst keine hier:
/pfeifen pfeift
♫ Du sexy Schnittchen, ach bleib doch bei mir.

 


/faustschütteln ballt die Faust
♫ Gibt's mal ne Keilerei,
/jubeln freut sich
♫ bin ich sofort dabei.
/ohrfeige vererteilt Ohrfeigen
♫ Alle werden reich bedacht
♫ mit Ohrfeigen, dass es nur kracht.

/herumwirbeln dreht sich
♫ Dann fliegen meine Fäuste rundherum,
/ausschimpfen hebt den Finger
♫ es knacken Knochen, fliegen Zähne, oh wie dumm.
/angreifen schlägt um sich
♫ Meine Schläge, die kann keiner blocken,
♫ mein Knie, es landet krachend in seinen Glocken.
/glucksen kichert
♫ Zahnlückig flehen sie:
/seufz seufzt selig
♫ Ach, sexy Schnittchen, schläger nochmal mit mir.

/küssen wirft Kusshände
/muskelspiel zeigt ihre Muskeln

 

/lol lacht dröhnend

/sprechen erklärt
♫ Nicht nur das Schlägern ist ein Zeitvertreib.
/ja nickt
♫ Auch Bier, das liebt ein echtes Zwergenweib.
/trinken trinkt schnell
♫ Vier, fünf Fässer nur an einem Tag,
/schere klopft in die Hand
♫ das ist es, was jeder Zwerg so gerne mag.
/betrunken wankt
♫ Betrunken lallen sie hier:
♫ Du sexy Schnittchen, ach sauf doch mit mir.

/lol lacht dröhnend
♫ Ich hör nur noch dies:
/singen lächelt
♫ Du sexy Schnittchen, heut komm ich zu dir.

/ohwietoll belehrt das Publikum
♫ Willst du die Moral hören von der Geschicht?
/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Was meine Schwestern sagen, glaub es nicht.
/posieren dreht sich aufreizend
♫ Die Schönste, die bin hier noch immer ich,
♫ und das sieht wohl ein jeder, sicherlich.

 

 


 

/Sexbomb – Souliri

/0.16
/posieren dreht sich
♫ Ich bin Souliri, eine Zwergin echt heiß,
♫ was im ganzen Land jeder Zwerg längst weiß.
/verspotten wackelt mit dem Hintern
♫ Mit meinen Reizen geizen fiele mir niemals ein,
♫ dann würd ich nicht Souliri sein.

/geschichte lächelt begeistert
♫ Ein jeder Zwerg, ob nah ob fern
♫ sieht meine tollen Kurven stets gern.
/glucksen kichert
♫ In Lack und Leder seh ich noch viel sexier aus,
♫ doch das trag ich dann erst zuhaus.
 

/posieren dreht sich kokett
♫ Knallheiss, knallheiss, werde ich genannt.
♫ Niemals hat man Schärferes als mich hier je gekannt.
/flirten wirft Kusshände
♫ Knallheiss, knallheiss wird es dir bei mir.
♫ Da fehlt nur noch ein kaltes Bier.

/zappeln schaut gelangweilt
♫ Meine Schwestern hier sind ja ganz nett anzusehn,
/schere klopft auf die Hand
♫ doch willst du was Heißes, musst du zu mir gehen.
/posieren dreht sich erneut
♫ Meine Kurven hat sonst keine, sieh sie doch an,
♫ nur auf mich fliegt jeder Zwergenmann.
/angreifen plärrt
♫ Schwing ich die Peitsche, dann geht es rund,
♫ zwergische Erotik pur, ein jedes Pfund.
/herumwirbeln kreiselt herum
♫ Unter Lack und Leder trag ich sonst nichts,
♫ auf meinem Körper puren Sternenlichts
 

/posieren dreht sich kokett
♫ Knallheiss, knallheiss, werde ich genannt.
♫ Niemals hat man Schärferes als mich hier je gekannt.
/flirten wirft Kusshände
♫ Knallheiss, knallheiss wird es dir bei mir.
♫ Da fehlt nur noch ein kaltes Bier.

/posieren dreht sich kokett
♫ Knallheiss, knallheiss, werde ich genannt.
♫ Es hat sich so mancher schon die Finger verbrannt.
/flirten wirft Kusshände
♫ Knallheiss, knallheiss wird es dir bei mir,
♫ und noch mehr, das schwör ich dir.


/posieren zeigt ihre Reize
/muskelspiel spielt mit den Muskeln
/flirten schmachtet ins Publikum
 


/posieren dreht sich kokett
♫ Knallheiss, knallheiss, werde ich genannt.
♫ Niemals hat man Schärferes als mich hier je gekannt.
/flirten wirft Kusshände
♫ Knallheiss, knallheiss wird es dir bei mir.
♫ Da fehlt nur noch ein kaltes Bier.

/posieren dreht sich kokett
♫ Knallheiss, knallheiss, werde ich genannt.
♫ Es hat sich so mancher schon die Finger verbrannt.
/flirten wirft Kusshände
♫ Knallheiss, knallheiss wird es dir bei mir,
♫ und noch mehr, das schwör ich dir.

 

/heranwinken winkt
♫ Komm mit und überzeuge dich.
/flirten zwinkert
♫ Du hast doch sicher Zeit für mich.
/wegwischen streicht über ihren Körper
♫ Ich trage nicht mal ein Korsett.
/schere schlägt in die Hand
♫ Da peitschen wir dann im Duett.
/heranwinken winkt erneut
♫ Wenn du mir folgst, das wär fein.
/glucksen kichert
♫ Das soll auch nicht dein Schaden sein.
/zappeln schmunzelt
♫ Und der Rest ist nicht mehr jugendfrei.

 

 

/GirlsGirlsGirls – Svavana

/0.07
/tanzen klatscht
♫ Schwestern – Schwestern – Schwestern
♫ Schwestern – Schwestern – Schwestern
♫ Schwestern – Schwestern – Schwestern
♫ Schwestern – Schwestern – Schwestern
/ohwietoll nickt
♫ Die Familie ist ganz ohne Frage
/singen verdreht die Augen
♫ oftmals nicht ganz einfach,
/ja nickt
♫ vor allem mit nur lauter Schwestern.
/zeigen zeigt auf die Schwestern
♫ Eine jede ist so in ihrer Art
♫ einzigartig anzusehen.
/nein schüttelt den Kopf
♫ Das ist kein Klagen und kein Lästern.
/nachdenken überlegt
♫ Nur manchmal wünsch ich mir ganz heftig,
♫ sie wärn nicht so deftig,
♫ wenn sie mal streiten.
/tanzen klatscht


♫ Schwestern – Schwestern – Schwestern
♫ Schwestern – Schwestern – Schwestern

/seufz seufzt
♫ Es vergeht ganz sicher nicht ein Tag,
/brüllen brüllt
♫ ohne Streit und zanken.
/faustschütteln hebt die Faust
♫ Da fliegt ja manchmal sogar ein Zahn.
/unhöflich ärgert sich
♫ Weil ich das gar nicht mag,
♫ gehe ich dazwischen.
♫ Doch die Damen haben einen andren Plan.
/schere klopft auf die Hand
♫ Sie findens schön, sich rumzuprügeln ,
/kkm ist ratlos
♫ ich komm ins Grübeln,
♫ und seufze nuuuhuuuuur.

 


/sprechen lächtel
♫ Ich lieb ja meine Schwestern,
/glucksen kichert
♫ auch wenn sie oftmals lästern.
/ja nickt
♫ Wenn sie mich brauchen bin da, ja ja.
/ausschimpfen hebt den Finger
♫ Ich bin ne zahme Zwergin
♫ hab für das Wilde keinen Sinn,
/zappeln schaut sehr unschuldig
♫ ich bin die sanfte Svavana.
/ungeduldig klopft mit dem Fuß
♫ Ich versuch, Streit immer zu schlichten,
♫ veruch's zu richten,
♫ wenn's wieder kracht.

 

/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Großtante ist not amused
♫ über manche Schwester.
/trauern lässt den Kopf hängen
♫ Drum ist sie bei uns eingezogen.
/ohwietoll nickt heftig
♫ Daran sind sie selber Schuld,
♫ hätten sie sich benommen,
/schere weiß es sicher
♫ hätt sie sicher nichts dazu bewogen.
/heranwinken wedelt mit der Hand
♫ Sie kam, wir mussten sie reinlassen,
/verwirrt kratzt sich ungläubig am Kopf
♫ ich kanns kaum fassen,
♫ denn sie bleibt daaaaaaha.

 

/sprechen lächtel
♫ Ich lieb ja meine Schwestern,
/glucksen kichert
♫ auch wenn sie oftmals lästern.
/ja nickt
♫ Wenn sie mich brauchen bin da, ja ja.
/ausschimpfen hebt den Finger
♫ Ich bin ne zahme Zwergin
♫ hab für das Wilde keinen Sinn,
/zappeln schaut sehr unschuldig
♫ ich bin die sanfte Svavana.
/ungeduldig klopft mit dem Fuß
♫ Ich versuch, Streit immer zu schlichten,
♫ veruch's zu richten,
♫ wenn's wieder kracht


/sprechen lächelt
♫ Ich lieb meine Lästerschwestern,
♫ ich hab sie alle gern.
/danken hebt den Daumen
♫ Wenn sie mich brauchen bin ich da.
/salutieren verspricht
♫ Jeder werd ich beistehn,
/schwertgruß zieht das Schwert
♫ gegen Sauron oder Stepfusia.
/schweiß_wegwischen stöhnt bei der Vorstellung
♫ Auch wenn es
♫ manchmal nicht
♫ einfach ist, oh nein.

 

 

 

/Wahnsinn - Singlues


/0.15
/umsehen sucht
♫ Ich schau mich um, wo ist sie nur?
/ungeduldig ist genervt
♫ Von der zweiten Socke keine Spur.
/kkm zuckt die Schultern
♫ Es nervt mich so, denn sie ist schon wieder weg.
/ohwietoll hebt den Finger
♫ So geht es mir, tagein, tagaus.
/faustschütteln ist verärgert
♫ Das Sockensuchen ist ein Graus.
/schauen sieht alle an
♫ Und ich frag hier, wer macht neue mir?


/verrückt tippt sich an die Stirm
♫ Wahnsinn!!!
/heul heult
♫ Warum strickst du mir keine Socken?
/faustschütteln reißt die Faust hoch
♫ Socken – Socken – Socken - Socken.

 

/unhöflich schaut grimmig
♫ Eiskalt lässt du meine Zehen erfriern.
/schere klopft auf die Hand
♫ Es ist Wahnsinn!!!
/kkm ist ratlos
♫ Wie soll ich denn da nur abrocken?
/faustschütteln reißt die Faust hoch
♫ Rocken – Rocken – Rocken – Rocken.

/erschauern zittert
♫ Die Füße kalt, das ist ein schlechter Tag,
/unhöflich schimpft
♫ das Leben ist eine Plag
♫ ich arme Sing.

 

/ausschimpfen lamentiert
♫ Mein Strumpfvorrat schrumpft immer mehr.
/kkm zuckt die Schultern
♫ Wo krieg ich nur jetzt neue Socken her?
/stirnschlag verdreht die Augen
♫ Keiner ist da, der sich mal meiner erbarmt.
/ungeduldig stampft mit dem Fuß
♫ Meine Schwestern lassen mich auch im Stich,
/schere schaut die Schwestern böse an
♫ wenns ums Stricken geht, zieren sie sich.
/heul heult verzweifelt auf
♫ Und ich frag euch hier, wer macht neue mir?

/verrückt tippt sich an die Stirm
♫ Wahnsinn!!!
/heul heult
♫ Warum strickst du mir keine Socken?
/faustschütteln reißt die Faust hoch
♫ Socken – Socken – Socken – Socken.

 

/unhöflich schaut grimmig
♫ Eiskalt lässt du meine Zehen erfriern.
/schere klopft auf die Hand
♫ Es ist Wahnsinn!!!
/kkm ist ratlos
♫ Wie soll ich denn da nur abrocken?
/faustschütteln reißt die Faust hoch
♫ Rocken – Rocken – Rocken – Rocken.

/erschauern zittert
♫ Die Füße kalt, das ist ein schlechter Tag,
/unhöflich schimpft
♫ das Leben ist eine Plag
♫ ich arme Sing.

/2.30 – 2.45 nur emotes ohne Gesang
/trauern schaut auf ihre Füße
/trauern sieht zwei verschiedene Socken
/kkm zuckt bedauernd die Schultern
 

/verrückt tippt sich an die Stirm
♫ Wahnsinn!!!
/heul heult
♫ Warum strickst du mir keine Socken?
/faustschütteln reißt die Faust hoch
♫ Socken – Socken – Socken - Socken.

/unhöflich schaut grimmig
♫ Eiskalt lässt du meine Zehen erfriern.
/schere klopft auf die Hand
♫ Es ist Wahnsinn!!!
/kkm ist ratlos
♫ Wie soll ich denn da nur abrocken?
/faustschütteln reißt die Faust hoch
♫ Rocken – Rocken – Rocken – Rocken.

 

/erschauern zittert
♫ Die Füße kalt, das ist ein schlechter Tag,
/unhöflich schimpft
♫ das Leben ist eine Plag
♫ ich arme Sing.
♫ Arme Singblues.

 

 

/Heisser Sand - Sarumba
/0.12
/singen lächelt entgeistert
♫ Heißer Elb, mehr hab ich niemals gewollt,
/verrückt zeigt auf die Ohren
♫ spitze Ohren und langes Haar.
/küssen wirft eine Kusshand
♫ Heißer Elb, der in meim Bett herumtollt,
/herumwirbeln dreht sich
♫ dann werden Sarumbaträume wahr.


/ohwietoll hebt den Finger
♫ Ja der Olo war der erste,
/schere klopft auf die Hand
♫ der mein Blut in Wallung gebracht.
/seufz seufzt verzweifelt
♫ Aber leider ist er schüchtern,
/nein schüttelt den Kopf
♫ hat keinen Antrag mir gemacht.

 

/singen lächelt entgeistert
♫ Heißer Elb, mehr hab ich niemals gewollt,
/verrückt zeigt auf die Ohren
♫ spitze Ohren und langes Haar.
/küssen wirft eine Kusshand
♫ Heißer Elb, der in meim Bett herumtollt,
/herumwirbeln dreht sich
♫ dann werden Sarumbaträume wahr.


/geschichte erinnert sich genau
♫ Als den Githjan ich gesehen,
/kkm nickt bestätigend
♫ ja, da wusste ich es gleich.
/flirten schmachtet heftig
♫ Auch um ihn war es geschehen,
/erschauern erschauert wohlig
♫ denn mein Anblick macht ihn weich.
 

/sprechen zwinkert wissend
♫ Heißer Elb, das ist auch der Thorwien
/zappeln ist völlig überzeugt
♫ und auch er fährt voll auf mich ab.
/schauen schaut, ob sie ihn sieht
♫ In meine Nähe, ziehts ihn natürlich stets hin,
/verrückt denkt an Tunvil
♫ doch die olle Tunvil hält ihn knapp.

/singen lächelt entgeistert
♫ Heißer Elb, ich krieg ihn sicherlich noch
/flirten flirtet heftig
♫ in mein Herz und auch in mein Bett.
/posieren dreht sich kokett
♫ Meine Schönheit strahlt dann nur für ihn noch,
/seufz seufzt heftig auf
♫ ach, wenn ich ihn doch nur schon hätt.

 

 

 

/Wig_wam bam

/0.11
/faustschütteln schaut grimmig
♫ Fluch der Zwerge, das ist sie.
/ausschimpfen hebt den Finger
♫ Schreck auf zwei Beinen wird sie genannt.
/kkm hebt die Schultern
♫ Unter vielen Namen ist sie bekannt.
/nachdenken überlegt
♫ Alte Hexe – strenge Herrin
♫ man will sie nicht doch sie ist da.
/ohwietoll fuchtelt
♫ Uns're Großtante Stepfusia,
 

/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Das geht nicht und dies gehört sich nicht.
/seufz seufzt schwer
♫ Hören wir, weil die Tante stets so spricht.
/heul heult
♫ Freude ist nur für die andern da.
/ausschimpfen wedelt mit dem Finger
♫ Mach hier dies und lass dort das,
/ungeduldig ärgert sich
♫ trink nicht gleich das ganze Fass.
♫ Die Tante verdirbt uns jeden Spaß.


/ungeduldig trommelt mit dem Fuß
♫ Zucht und Ordnung, das muss sein
♫ redet sie uns jeden Tag aufs Neue ein.
/ohwietoll kommandiert
♫ Sie kommandiert uns nur rum.
♫ Sitz gerade, steh nicht krumm.
/stirnschlag verdreht die Augen
♫ Schau gefälligst nicht so dumm.
♫ Uns're Großtante Stepfusia.

 

/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Das geht nicht und dies gehört sich nicht.
/seufz seufzt schwer
♫ Hören wir, weil die Tante stets so spricht.
/heul heult
♫ Freude ist nur für die andern da.
/ausschimpfen wedelt mit dem Finger
♫ Mach hier dies und lass dort das,
/ungeduldig ärgert sich
♫ trink nicht gleich das ganze Fass.
♫ Die Tante verdirbt uns jeden Spaß.


/seufz ist genervt
♫ Schon früh morgens fängt es an,
/kkm schaut betrübt
♫ dass man nicht mal ausschlafen kann.
/schere klopft in die Hand
♫ Sie hämmert gegen jede Tür,
♫ meine Nichten, alle zu mir!!!
 

/sprechen breitet die Arme aus
♫ Dann teilt sie Arbeit uns zu.
/verwirrt kratzt sich am Kopf
♫ Die eine wäscht und die Socken flickst du!
♫ Die Latrine putzen muss auch sein.
/ohwietoll hebt streng den Finger
♫ Ihr Nichten da, beklagt euch nicht,
♫ der Tag ist für die Arbeit da.
/ja nickt bekümmert
♫ So spricht die Stepfusia.


/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Das geht nicht und dies gehört sich nicht.
/seufz seufzt schwer
♫ Hören wir, weil die Tante stets so spricht.
/heul heult
♫ Freude ist nur für die andern da.
/ausschimpfen wedelt mit dem Finger
♫ Mach hier dies und lass dort das,
/ungeduldig ärgert sich
♫ trink nicht gleich das ganze Fass.
♫ Die Tante verdirbt uns jeden Spaß.

 

/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Das geht nicht und dies gehört sich nicht.
/seufz seufzt schwer
♫ Hören wir, weil die Tante stets so spricht.
/heul heult
♫ Freude ist nur für die andern da.
/ausschimpfen wedelt mit dem Finger
♫ Mach hier dies und lass dort das,
/ungeduldig ärgert sich
♫ trink nicht gleich das ganze Fass.
♫ Die Tante verdirbt uns jeden Spaß.


/heul heult verzweifelt
♫ Das wird noch in hundert Jahren so sein.
/verwirrt tippt sich an die Stirm
♫ Die Großtante teilt uns alle hier ein.
/faustschütteln schüttelt die Faust
♫ Keine kommt ihrem Regiment je aus.
/wirbelhände wirbelt mit den Händen
♫ Sie scheucht uns, weil's ihr gefällt,
♫ weil sie nichts von Freude hält.
/erschauern denkt mit Schaudern an die Tante
♫ Die Großtante Stepfusia.

 

/seufz seufzt theatralisch
♫ Es ist für uns hier wirklich eine Qual
/kkm ist ratlos
♫ uns bleibt da ja nur die eine Wahl.
/ohwietoll belehrt die Leute
♫ Heirate nen superreichen Zwerg,
/reich wirft mit falschen Münzen
♫ mit viel Geld und mit nem Berg.
♫ Dann bist du gut dran,
♫ denn dann hast du die Hosen an.

 

 

/Er steht im Tor

/0.02
/kkm zuckt verständnislos die Schultern
♫ Sie steht auf Thor,
♫ auf Thor
♫ und all
♫ die andern Elben.

/ungeduldig schnaubt
♫ Ganz egal, wo sie auch ist,
♫ sie schmeißt sich jedem an den Hals,
♫ mit Gewalt nötigenfalls.

/ohwietoll erklärt
♫ Zwergendamen wählen immer,
♫ so ist es der Brauch,
/sprechen nickt
♫ einen reichen Zwerg,
♫ und schön sein darf er auch.

/schere klatscht auf die Hand
♫ Uns're Tante achtet sehr drauf,
♫ dass das alles passt.
/nein schüttelt den Kopf
♫ Doch der Schwester ist das sehr verhasst.

/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Anstatt sich nen heißen Zwerg
♫ zu suchen endlich mal
/flirten blinzelt wild
♫ flirtet sie drauflos,
♫ es ist aussichtslos.

/wutanfall ärgert sich
♫ Sie benimmt sich schlimmer
♫ wie ein Schafbock in der Brunft.
♫ Niemals nicht zeigt sie irgendwie Vernunft.

/kkm ist ratlos
♫ Sie steht auf Thor,
♫ auf Thor
♫ und all
♫ die andern Elben.
/ausschimpfen schimpft
♫ Zwergenmänner gibt’s zuhauf,
♫ aber das hält sie nicht auf.
/seufz seufzt schwer
♫ Sie steht auf Thor,
♫ auf Thor
♫ und all
♫ die andern Elben.
/nachdenken kann es nicht glauben
♫ Sie will Thorwien, Olo, Githjan
♫ oder jeden andren Elb
♫ mit oder ohne Geld.

/sprechen hebt die Augenbrauen
♫ Sieht sie einen vor der Bühne,
♫ glüht sie ihn gleich an.
/unhöflich verzieht das Gesicht
♫ Keiner kommt ihr aus,
♫ jeder Elb ist dran.

/gratulieren zwinkert
♫ Augenklimpern, Rocksaum heben,
♫ gleich bis übers Knie.
♫ Das ist ihre erste Strategie.

 

/schere macht eine Faust
♫ Hat er noch nicht angebissen,
♫ ist ihr Zauber gar verpufft,
/küssen wirft Handküsse
♫ dann wirft sie gekonnt
♫ Küsse durch die Luft.

/verwirrt kratz sich am Kopf
♫ Sie grinst dümmlich,
♫ es ist keine Konzentration mehr da.
♫ ja das schafft dann nicht mal mehr die Sva.
 

/kkm ist ratlos
♫ Sie steht auf Thor,
♫ auf Thor
♫ und all
♫ die andern Elben.
/ausschimpfen schimpft
♫ Zwergenmänner gibt’s zuhauf,
♫ aber das hält sie nicht auf.
/seufz seufzt schwer
♫ Sie steht auf Thor,
♫ auf Thor
♫ und all
♫ die andern Elben.
/nachdenken kann es nicht glauben
♫ Sie will Thorwien, Olo, Githjan
♫ oder jeden andren Elb
♫ mit oder ohne Geld.
 


/kkm ist ratlos
♫ Sie steht auf Thor,
♫ auf Thor
♫ und all
♫ die andern Elben.
/ausschimpfen schimpft
♫ Zwergenmänner gibt’s zuhauf,
♫ aber das hält sie nicht auf.
/seufz seufzt schwer
♫ Sie steht auf Thor,
♫ auf Thor
♫ und all
♫ die andern Elben.
/nachdenken kann es nicht glauben
♫ Sie will Thorwien, Olo, Githjan
♫ oder jeden andren Elb
♫ mit oder ohne Geld.

 

 

/Ruf Teddybär

/schauen schaut ins Publikum
• Ja liebe Freunde.
/sprechen hebt die Hände
• Es gibt viel Mystisches um uns Zwerge.
/nachdenken überlegt
• So soll es auch bleiben.
/ohwietoll lächelt
Aber ein wenig sollt ihr uns kennenlernen.
/verwirrt grinst
• Selbst unseren Freunden
• sind wir oftmals ein Rätsel.
 

/0.29
/salutieren steht stramm
♫ Das Zwergenvolk
♫ ist stolz und schön.
/ausschimpfen hebt den Finger
♫ Die Tradition
♫ hoch angesehn.
/singen lächelt in die Menge
♫ So leben wir
♫ ein friedlich Volk,
♫ im Herzen groß.

/ja nickt ernst
♫ Wir prüfen gut,
♫ wer Freund, wer Feind.
/danken reibt die Hände
♫ Wir merken schnell,
♫ wer gut es meint.
/küssen wirft eine Kusshand
♫ Für einen Freund
♫ geben wir ohne Frage
♫ unser Leben hin.
 

/schwertgruß zieht das Schwert
♫ Die Schwerter hoch,
♫ ein letzter Gruß.
/heldenpose posiert heldenhaft
♫ Wenn ein Freund geht,
♫ steh'n wir zum Schluss.

♫ An seinem Grab
♫ um ihn zu ehren.
♫ Leb wohl Kamerad.

/nein schüttelt den Kopf
♫ Du wünscht dir nicht,
♫ unser Feind zu sein.
/angreifen brüllt
♫ Denn dem schlagen wir
♫ den Schädel ein.
/unhöflich schaut wild
♫ Keine Gnade gibt’s,
♫ Uns're Axt, sie kennt
♫ hier kein Pardon.
 

/muskelspiel zeigt auf ihre Muskeln
♫ Zwerge sind stark,
♫ Muskeln aus Mithril.
/schweiß_wegwischen wischt sich den Schweiß weg
♫ Schuften im Berg
♫ und trinken viel.
/danken hebt den Daumen hoch
♫ Ja, wir sind zäh,
♫ arbeiten Tag und Nacht,
♫ in uns'rem Berg.

/sprechen sieht es vor sich
♫ Ein Zwergenmann
♫ ist gut gebaut.
/schauen schaut, ob ein Zwerg da ist
♫ Mit Waschbrettbauch,
♫ auf den man gern schaut.
/muskelspiel zeigt Muskeln
♫ Muskelbepackt
♫ an Arm und Bein,
♫ so muss es sein.

 

/ausschimpfen hebt die Augenbrauen
♫ Woher wir kamen,
♫ wir edlen Zwergendamen.
/herumwirbeln dreht sich
♫ Im ganzen Land
♫ als die Schönsten bekannt.

/posieren lächelt bemüht bescheiden
♫ Das ist geheim,
♫ wir sagen nur,
♫ ein Wunder der Natur.

/salutieren salutiert
♫ Das Zwergenvolk
♫ ist stolz und schön.
/kkm ist überwältigt
♫ Die Frauen sexy,
♫ lieblich anzusehn.
/seufz seufzt selig
♫ Die Männer stark,
♫ ein Kerl wie Stein,
♫ so muss das sein.

 

/ohwietoll ermahnt
♫ Fragt nicht zu viel
♫ über uns're Tradition.
/schere klopft auf die Hand
♫ Wo kommt ihr her,
♫ seit wann gibt’s euch schon?
/nachdenken nickt leicht
♫ Nehmt uns doch so,
♫ wie wir halt sind.
/kkm zuckt die Schultern
♫ Mystisch wie der Wind.

 

 

/Hexen1x1

 

/0.24

/tanz_hobbit

/ausschimpfen schaut beschwörend

♫ Nacht voll dunkler Schatten

♫ keiner der sich traut noch viel zu sagen,

/umsehen schaut sich um

♫ denn Gestalten gehen um,

♫ sie schleichen unsichtbar um dich herum.

 

/erschauern schaudert

♫ In den Lüften krächzen Raben

♫ und solltest Angst du haben,

♫ versteck dich schnell, wenn es noch hell.

 

/ohwietoll reisst beschwörend die Augen auf

♫ Senkt sich dann die Nacht hernieder,

♫ treiben sie ihr Unwesen wieder,

♫ heute ist die Nacht der finstren Mächte.

 

/kauern kauert sich nieder

♫ Und dann wirst du's spürn,

♫ wenn Geisterfinger dich berührn,

♫ berührn.

 

/singen breitet die Arme aus

♫ Diese Nacht ist Magie

♫ eine Hexensynphonie,

♫ komponiert aus den Schreien der Angst.

 

/faustschütteln ballt die Hände zu Fäusten

♫ Krähenfuß, Teufelskraut,

♫ einen Trank schnell gebraut,

♫ trinkst du ihn,

/entschuldigen flüstert heiser

♫ dann ist es um dich geschehn,

♫ dann wirst du die Hexen sehn.

 

/tanz_hobbit

 

/zeigen zeigt auf dich

♫ Haben sie dich dann entdeckt,

♫ wird sofort ihre Gier geweckt,

/unhöflich zeigt deutlich

♫ dein Wille wird dir gleich genommen,

♫ keine Chance wirst du bekommen.

 

/ausschimpfen deutet nach oben

♫ In die Luft auf ihren Besen,

♫ schwingen sich die schaurigen Wesen,

♫ schaurigen Wesen.

 

/heul klagt

♫ Dein Geheul und Wehgeschrei

♫ das ist den Hexen einerlei,

/herausfordern kreischt

♫ kreischend stürzen sie sich

♫ blitzeschnell herab auf dich.

 

/trauern schließt die Augen

♫ Doch was du auch tust,

♫ du entkommst ihnen sicher nicht,

♫ niemals.

 

/schere zählt

♫ Hokuspokus dreimal sieben,

♫ Pestwurzkraut ganz fein zerrieben.

/ja nickt

♫ Auf dem Altar, für dich gebaut,

/trinken trinkt

♫ trinkst du den Trank, extra gebraut,

♫ du hörst ihr Kreischen in deinem Kopf.

 

/singen breitet die Arme aus

♫ Diese Nacht ist Magie

♫ eine Hexensynphonie,

♫ komponiert aus den Schreien der Angst.

 

/faustschütteln schaut warnend

♫ Krähenfuß, Teufelskraut,

♫ einen Trank schnell gebraut,

♫ trink ihn nicht.

 

/singen breitet die Arme aus

♫ Diese Nacht ist Magie

♫ eine Hexensynphonie,

♫ komponiert aus den Schreien der Angst.

 

/faustschütteln ballt die Hände zu Fäusten

♫ Krähenfuß, Teufelskraut,

♫ einen Trank schnell gebraut,

♫ trinkst du ihn,

/entschuldigen flüstert heiser

♫ dann ist es um dich geschehn,

♫ dann wirst du die Hexen sehn.

 

/tanz_hobbit

 

 

/Shaddap

/0.08
/singen belehrt die Damen
♫ Bist du noch allein
♫ und hast du noch keinen Mann,
/ohwietoll wackelt mit dem Finger
♫ muss das nicht so sein,
♫ lach dir doch einfach einen an.

/reich wirft mit Münzen
♫ Ist er wirklich reich,
♫ und hat vielleicht nen Berg,
/schere schlägt in die Hand
♫ Ja dann schnapp dir den Zwerg.

/stirnschlag verdreht die Augen
♫ Ist er etwas scheu,
♫ und traut sich an dich nicht ran.
/flirten schmachtet
♫ Dann flirte heiß mit ihm,
♫ zeig ihm, was ne Frau so kann.
 

/zeigen grinst breit
♫ Richt auf ihn dein Augenmerk
♫ schmachte ihn ganz heftig an
/schere schlägt in die Hand
♫ und dann schnapp dir den Zwerg.

/ausschimpfen hebt den Finger
♫ Flirten ist nicht schwer,
♫ doch das ist das A und O.
/flirten blinzelt wie wild
♫ Und ich zeigs euch bittesehr,
♫ denn sonst werdet ihr nicht froh.

/glucksen kichert
♫ Zwinkern ist kein Teufelswerk,
♫ darum blinzel munter los
/schere schlägt in die Hand
♫ und dann schnapp dir den Zwerg.

/flirten klimpert mit den Augen
 

/sprechen hebt die Augenbrauen
♫ Meine Mutter wusst genau,
♫ was mit Schüchteren passiert.
/kkm hebt die Schultern
♫ Darum rechne nicht als Frau,
♫ dass ein Prinz dich einst entführt.


/flirten zwinkert heftig
♫ Richt auf ihn dein Augenmerk,
♫ zeig ihm deutlich was du willst
/schere schlägt in die Hand
♫ und dann schnapp dir den Zwerg.


/ungeduldig schaut wissend
♫ Viele gibt’s, die wollen nur
♫ dich für eine Nacht ganz keck.
/sprechen winkt ab
♫ Von Liebe ist da keine Spur,
♫ am nächsten Tag, da sind weg.
 

/kkm hebt die Schultern
♫ 'S ist ein kurzes Feuerwerk,
♫ doch wenn du das wirklich willst,
/schere schlägt in die Hand
♫ na dann schnapp dir den Zwerg.

/ohwietoll rät den Damen
♫ Doch auf lange Sicht,
♫ ja den Rat hier geb ich dir.
/nein schüttelt den Kopf
♫ Nur eine Nacht bringts nicht,
/trinken trinkt schnell
♫ ja da trink ich lieber Bier.


/reich wirft mit Münzen
♫ Richte doch dein Augenmerk
♫ auf Reichtum und auf Geld
/schere schlägt in die Hand
♫ und dann schnapp dir den Zwerg.
 

/heranwinken winkt die Leute heran
/posieren zeigt ihre Schönheit
/flirten flirtet heftig
/küssen wirft eine Kusshand
/glucksen kichert
/küssen küsst nochmal alle



/ausschimpfen erklärt
♫ Doch bei allem, was du machst,
♫ vergiss nie, du bist ne Frau.
/posieren stellt sich in Positur
♫ Wie du gehst und lachst,
♫ ja das sehen sie genau.


/flirten zwinkert heftig
♫ Erringst du sein Augenmerk,
♫ zeig, wie du flirten kannst
/schere schlägt in die Hand
♫ und dann schnapp dir den Zwerg.
 

/küssen wirft Handküsse
♫ Küssen, flirten ist
♫ deine beste Waffe hier.
/knuffen ist sich sicher
♫ Wenn du gut in Form bist,
♫ frisst bald aus der Hand er dir.


/flirten zwinkert heftig
♫ Und ist er kein Eisberg,
♫ hast du ihn schon in der Hand
/schere schlägt in die Hand
♫ und dann schnapp dir den Zwerg.


/zeigen lächelt überlegen
♫ Nun ist es ganz leicht,
♫ wenn er erst mal an dir klebt,
/danken hebt triumphierend den Daumen
♫ keinen Tag mehr von dir weicht,
♫ jede Nacht die Erde bebt.
 

/posieren dreht sich kokett
♫ Wir Damen sind ein Meisterwerk,
♫ mach ihm das nur deutlich klar
/schere schlägt in die Hand
♫ und dann schnapp dir den Zwerg.


/herumwirbeln dreht sich glücklich
♫ Und am Ende der Geschicht
♫ werdet ihr beide glücklich sein.
/lol lacht überzeugt
♫ Denn ohne Frauen geht’s halt nicht,
♫ das sieht jeder Mann mal ein.


/flirten zwinkert heftig
♫ Macht ihr Hochzeit dann im Berg,
♫ hast du's richtig gut gemacht,
/schere schlägt in die Hand
♫ dann gehört dir der Zwerg.

 

 

/Monalisa

/0.06
/ohwietoll ist völlig überzeugt
♫ Wir sind schöner als die Fany.
♫ Das kann jeder deutlich sehn.
/posieren zeigt ihre Reize
♫ Allein uns're Figur
♫ ist die Erotik pur.
♫ Kein Hungerhakengestell.
/schere klopft auf die Hand
♫ Ja wir sind schöner als die Fany.
♫ Neben uns kann sie nie bestehn.
/ungeduldig verdreht die Augen
♫ Haare hat sie wie'n Schwamm,
♫ trotz dem magischen Kamm
♫ wird sie nie Haarmodell.

/verwirrt kratz sich am Kopf
♫ Wir haben nachgedacht
♫ ob wir uns ihrer annehmen sollen.
/nachdenken überlegt
♫ Ob es wirklich Sinn macht,
♫ sie general zu überholen.
/kkm zuckt die Schultern
♫ Wir haben abgestimmt
♫ und das Ergebnis war ganz klar.
/verrückt tippt sich an die Stirn
♫ Wirklich schön wird sie niemals sein
♫ sie hat ja nicht mal nen Bart.

 

/ohwietoll ist völlig überzeugt
♫ Wir sind schöner als die Fany.
♫ Das kann jeder deutlich sehn.
/posieren zeigt ihre Reize
♫ Allein uns're Figur
♫ ist die Erotik pur.
♫ Kein Hungerhakengestell.
/schere klopft auf die Hand
♫ Ja wir sind schöner als die Fany.
♫ Neben uns kann sie nie bestehn.
/ungeduldig verdreht die Augen
♫ Haare hat sie wie'n Schwamm,
♫ trotz dem magischen Kamm
♫ wird sie nie Haarmodell.

 

/seufz seufzt schicksalsschwer
♫ Fany weiß das auch,
♫ jedoch sie gibt es niemals zu.
/wegwischen fasst an ihren Bauch
♫ Hat kein' richtigen Bauch,
♫ das kommt noch dazu.
/singen hebt die Augenbrauen
♫ Die Kleider hängen
♫ an ihr dran, grad sowie ein Mehlsack.
/ausschimpfen schüttelt den Kopf
♫ Da müssen wir leider sagen,
♫ das ist kein Modegeschmack.


/ohwietoll ist völlig überzeugt
♫ Wir sind schöner als die Fany.
♫ Das kann jeder deutlich sehn.
/posieren zeigt ihre Reize
♫ Allein uns're Figur
♫ ist die Erotik pur.
♫ Kein Hungerhakengestell.

 

/muskelspiel zeigt ihre Muskeln
/posieren stellt sich in Positur


/ohwietoll ist völlig überzeugt
♫ Wir sind schöner als die Fany.
♫ Das kann jeder deutlich sehn.
/posieren zeigt ihre Reize
♫ Allein uns're Figur
♫ ist die Erotik pur.
♫ Kein Hungerhakengestell.
/schere klopft auf die Hand
♫ Ja wir sind schöner als die Fany.
♫ Neben uns kann sie nie bestehn.
/ungeduldig verdreht die Augen
♫ Haare hat sie wie'n Schwamm,
♫ trotz dem magischen Kamm
♫ wird sie nie Haarmodell.
/singen bedauert
♫ Haare hat sie wie'n Schwamm,
♫ trotz dem magischen Kamm
♫ wird sie nie Haarmodell.
/flirten zwinkert und lächelt
♫ Doch das muss man gesteh'n
♫ ohne unsre Fanmagil
♫ wär's hier nur halb so schön.

 

 

/Do you love me

/heranwinken winkt die Leute heran
/flirten zwinkert
/faustschütteln feuert alle an
♫ Alle mitsingen!
♫ WIR WOLLN SPASS HABN!!

/jubeln feuert alle an
♫ Wir wolln Spaß habn.
♫ Hier und jetzt.
/faustschütteln reißt den Arm hoch
♫ Wir wolln Spaß haben.
♫ Bei Musik, die fetzt.
/brüllen brüllt
♫ Wir wolln Spaß haben.
♫ Nicht nur heute.
/glucksen kichert
♫ Jeden Tag aufs neu.

/jubeln freut sich
♫ Hacken!
♫ Ja das macht uns immer Freude.
/angreifen brüllt
♫ Kämpfen!
♫ Das machen wir nicht nur heute.
/flirten zwinkert
♫ Flirten!
♫ Wann immer ein Zwerg da ist.
 

/trinken trinkt
♫ Kein Tag gibt’s ohne Saufen,
♫ denn Bier ist wichtig.
/ohrfeige klatsch auf die Hand
♫ Da lässt sich's besser raufen.
♫ Ohrfeigen verteilen tüchtig.
/küssen wirft eine Kusshand
♫ Einen Zwerg vernaschen
♫ ist immer wieder schön.
/reich wirft mit Falschgeld um sich
♫ Ne Menge Geld in den Taschen,
♫ so wird die Zeit sehr gut vergehn.
/ausschimpfen nickt bekräftigend
♫ Nur eins hier,
♫ das wollen wir.

 

/jubeln feuert alle an
♫ Wir wolln Spaß habn.
♫ Hier und jetzt.
/faustschütteln reißt den Arm hoch
♫ Wir wolln Spaß haben.
♫ Bei Musik, die fetzt.
/brüllen brüllt
♫ Wir wolln Spaß haben.
♫ Nicht nur heute.
/glucksen kichert
♫ Jeden Tag aufs neu.

/sprechen lächelt
♫ Abends,
♫ gehen wir irgendwann nach Haus.
/glucksen kichert
♫ Abends,
♫ ist der Spaß noch lang nicht aus.
/brüllen brüllt
♫ Abends,
♫ lassen wir die Sau mal raus.
 

/singen lächelt schelmisch
♫ Und dann
♫ legen wir erst richtig los.
/jubeln jubelt
♫ Und dann
♫ ist die Stimmung grandios.
/seufz seufzt entzückt
♫ Und dann
♫ geht’s uns bestens, zweifellos.

/essen ißt schnell einen Bissen
♫ Leckres Essen gibt’s genug.
♫ Schweinebraten und mehr noch.
/trinken trinkt
♫ Bierdiät muss sein
♫ ich glaub im Krug ist ein Loch.

 


/verwirrt schaut grimmig
♫ Er ist viel zu schnell leer,
♫ bringt nen neuen bittesehr.
/sprechen nickt bestätigend
♫ Am Besten
♫ ein ganzes Fass.
/singen singt lauter
♫ Dann singt
♫ mit uns.


/jubeln feuert alle an
♫ Wir wolln Spaß habn.
♫ Hier und jetzt.
/faustschütteln reißt den Arm hoch
♫ Wir wolln Spaß haben.
♫ Bei Musik, die fetzt.
/brüllen brüllt
♫ Wir wolln Spaß haben.
♫ Nicht nur heute.
/heranwinken winkt alle zu sich
♫ Koooommt
♫ heeeeer!

 

/danken lächelt dankbar
♫ Freunde,
♫ sie teilen alles mit dir.
/knuffen greift nach dem Bier
♫ Freunde
♫ die kriegen auch was vom Bier.
/kkm nickt
♫ Freunde

/zeigen zeigt ins Publikum
♫ Freunde
♫ singt mit uns aus einer Kehle.
/schere klatscht in die Hände
♫ Freunde
♫ auf dass es euch an nichts fehle.
/jubeln feuert alle an
♫ Freunde
♫ grölt jetzt mit uns ganz laut.

/brüllen grölt
♫ Wir wolln Spaß habn!

 

 

/Puttin on the Ritz

 

/0.09

/ohwietoll staunt

♫ Mit Pudding gibt es so viele Sachen.

♫ Sogar Leute, die machen

/kkm zuckt verständnislos die Schultern

♫ ganz ohne Witz

♫ Pudding mit Lakritz

/flirten blinzelt heftig

♫ Neulich wollt mich einer verführen,

♫ mir in der Mithrilschale servieren

/verrückt tippt sich an die Stirn

♫ ganz ohne Witz

♫ Pudding mit Lakritz.

/sprechen verzieht den Mund

♫ Diese Zeug ist eine süße Pampe

♫ und kleckert schnell auf Bart und auf die Wampe.

/reich wirft mit Münzen

♫ Ich erwart mir von so einem Zwerg,

♫ Gold, Juwelen, Bier und einen Berg.

/ausschimpfen schimpft

♫ Ganz ohne Witz,

♫ kein Pudding mit Lakritz.

/singen erklärt

♫ Mit Pudding wird soviel gemacht.

♫ Nicht nur zum essen ist er gedacht.

/posieren präsentiert sich

♫ Auch für die Schönheit nutzt man den,

♫ das Ergebnis kann man sehn.

/knuffen bückt sich

♫ Schmiert man ihn auf den Rücken,

♫ sollte man sich nicht bücken.

/nein schüttelt den Kopf

♫ Da wird man nicht mehr froh,

/pokratzen windet sich bei dem Gedanken

♫ denn er läuft bis zum Po

♫ und das zwickt wie ein Floh.

/seufz seufzt auf

♫ Das sind wirklich klebrige Sachen,

♫ da vergeht dir ganz schnell das Lachen,

/erschauern schaudert

♫ ganz ohne Witz,

♫ Pudding in der Ritz.

/ja erinnert sich

♫ Das klebt dir alles zu in den Backen,

/hüsteln räuspert sich

♫ da kannst du nicht mehr richtig „räusper“ singen.

/ohwietoll hebt den Finger

♫ Ganz ohne Witz

♫ mit Pudding in der Ritz.

/verwirrt kann es nicht verstehen

♫ Allem was man liebt, gibt man einen Namen

♫ und das gilt nicht nur für die Herzensdamen.

/pfeifen pfeift schrill

♫ Kleiner Hund, komm sofort hierher!

♫ Auf den Stuhl muss jetzt das Tier her.

/stirnschlag verdreht die Augen

♫ Ich mach kein Witz.

♫ Pudding!!! Auf den Sitz!

/ungeduldig versteht das nicht

♫ Ich kann das alles nicht verstehn.

♫ Will lieber in das Wirtshaus gehen,

♫ lieber dort am Bierhahn drehn.

/brüllen schreit

♫ Ich sag:

♫ Pudding ist ein Witz!

 

 

/Seemann nicht erschüttern

 

/0.09

/erschauern fröstelt

♫ Die See war stürmisch, es war Nacht.

/umsehen schaut sich um

♫ Die Planken ächzten laut,

♫ ich hab mich umgeschaut.

/schauen schaut angestrengt

♫ Ein Nebel zog über das Meer.

/kauern duckt sich

♫ Wie Geisterfinger krumm

♫ schwebte er um mich herum.

/entschuldigen geht in die Knie

♫ Ein Heulen zog durchs ganze Schiff

♫ und vor uns tauchte auf ein Riff.

/herausfordern reckt die Faust

♫ Jedoch ich bin zum Glück nicht dumm,

♫ riss das Steuer schnell herum.

 

/salutieren steht stramm

♫ Das kann doch eine Zwergin nicht erschüttern.

 

 

/muskelspiel zeigt ihre Muskeln

♫ Keine Angst, keine Angst, wir sind zäh.

/angreifen brüllt

♫ Vor unsrem Mut wird jeder Feind erzittern.

/faustschütteln ballt die Faust

♫ Wir sind stark bis hinab zum kleinen Zeh.

/lol lacht dröhndend

♫ Ja uns kriegt keiner so leicht klein.

/schere klopft in die Faust

♫ Hart im Nehmen und robust wie Stein.

/zappeln schaut ganz lässig

♫ Was kann denn eine Zwergin schon erschüttern.

/nein schüttelt den Kopf

♫ Nein so leicht schüchtert man uns nicht ein.

 

/trinken trinkt erst mal einen großen Schluck

 

/wirbelhände macht große Augen

♫ Der Drache raste auf mich zu.

/kauern duckt sich weg

♫ Ich duckte mich geschwind

 

♫ schnell so wie der Wind.

/sprechen fuchtelt mit den Armen

♫ Sucht Zuflucht hinter einem Stein.

/feueratem spuckt Feuer

♫ Sein Feuer schickte er

♫ arg heiß mir hinterher.

/schweiß_wegwischen kommt ins Schwitzen

♫ Über mir brach die Hölle los.

Schon stand er vor mir riesengroß.

/schwertgruß salutiert

♫ Ich rammte ihm ganz ohne Scherz

♫ mein Schwert ins Drachenherz.

 

/salutieren steht stramm

♫ Das kann doch eine Zwergin nicht erschüttern.

/muskelspiel zeigt ihre Muskeln

♫ Keine Angst, keine Angst, wir sind zäh.

/angreifen brüllt

♫ Vor unsrem Mut wird jeder Feind erzittern.

/faustschütteln ballt die Faust

♫ Wir sind stark bis hinab zum kleinen Zeh.

 

/lol lacht dröhndend

♫ Ja uns kriegt keiner so leicht klein.

/schere klopft in die Faust

♫ Hart im Nehmen und robust wie Stein.

/zappeln schaut ganz lässig

♫ Was kann denn eine Zwergin schon erschüttern.

/nein schüttelt den Kopf

♫ Nein so leicht schüchtert man uns nicht ein.

 

 

/Schneewalzer

 

/0.03

/pokratzen zupft am Höschen

♫ Wenn das Höschen wieder zwickt,

♫ macht das Kneifen mich verrückt.

/faustschütteln schüttelt die Faust

♫ Ja mir wird das bald zu dumm,

♫ denn mein Mieder bringt mich um.

/zappeln schaut wissend

♫ Das liegt nur am sauren Wein,

♫ denn das kann nicht anders sein.

/ungeduldig ist überzeugt

♫ Hier ist Disziplin gefragt,

♫ ne Diät ist jetzt angesagt.

 

/jubeln freut sich schon darauf

♫ Ja die Bier... Bier... Bier.. Bier-Diät machen wir.

/trinken

♫ Hoch den Krug,

♫ es ist nie genug!

/glucksen kichert

♫ Ja die Bier... Bier... Bier.. Bier-Diät machen wir.

/ohwietoll schüttelt entsetzt den Kopf

♫ Und kein Wasser, kein Wein, nein,

♫ nur Bier darf es immer sein.

 

/tanzen3

 

/betrunken torkelt kraftlos

♫ Ach, so viele nehmen ab,

♫ fühlen dabei sich arg schlapp.

/verrückt tippt sich an die Stirn

♫ Essen nur noch hartes Brot,

♫ seh'n bald aus, als wär'n sie tot.

 

/kkm hebt ratlos die Schultern

♫ Schweinebraten, der macht dick,

♫ sagen sie, das ist verrückt.

/geschichte ist völlig überzeugt

♫ Nein, da machen wir nicht mit,

♫ nur die Bierdiät hält uns fit.

 

/jubeln freut sich schon darauf

♫ Ja die Bier... Bier... Bier.. Bier-Diät machen wir.

/trinken

♫ Hoch den Krug,

♫ es ist nie genug!

/glucksen kichert

♫ Ja die Bier... Bier... Bier.. Bier-Diät machen wir.

/ohwietoll schüttelt entsetzt den Kopf

♫ Und kein Wasser, kein Wein, nein,

♫ nur Bier darf es immer sein.

 

/tanzen3

 

 

/Sweetmed_z

 

/0.09

/nachdenken grübelt

♫ Es gibt soviel zu denken

♫ so über dies und das.

/kkm hebt die Schultern

♫ Was soll ich zum Geburtstag schenken?

♫ Vom Bier ein Fass?

 

/posieren dreht sich

♫ Kann ich die Farbe tragen?

♫ Macht dieser Schuh mich schlank?

/seufz seufzt

♫ Mich quälen tausend Fragen,

♫ da muss ich aufs Örtchen gehen.

 

/ohwietoll hebt den Finger

♫ Donnerbalkenblues

♫ ich hab

/ausschimpfen fuchtelt

♫ Donnerbalkenblues

♫ Mist auch

/gähnen stöhnt gequält auf

♫ Donnerbalkenblues

♫ auf dem Örtchen

 

/pokratzen spürt ein Grummeln

♫ Donnerbalkenblues

♫ ist klar

/schweiß_wegwischen kommt ins Schwitzen

♫ Donnerbalkenblues

♫ echt wahr

/wirbelhände ist in Panik

♫ Donnerbalkenblues

♫ im Getriebe

 

/essen ißt

♫ Wir lieben Schweinebraten,

/trauern schaut an sich hinab

♫ halten so die Figur.

/nachdenken grübelt

♫ Viele von euch die raten,

♫ wie machen sie's nur?

/verwirrt schaut gepeinigt

♫ Nach jedem Festgelage

♫ will das Zeugs wieder raus.

/sprechen hebt die Augenbrauen

♫ Dann singen wir nicht ohne Klage

♫ nur ein Lied vor dem Kloohaus.

 

/ohwietoll hebt den Finger

♫ Donnerbalkenblues

♫ ich hab

/ausschimpfen fuchtelt

♫ Donnerbalkenblues

♫ Mist auch

/gähnen stöhnt gequält auf

♫ Donnerbalkenblues

♫ auf dem Örtchen

 

/bio fühlt ein Kneifen

 

/schweiß_wegwischen kommt ins Schwitzen

 

/ohwietoll hebt den Finger

♫ Donnerbalkenblues

♫ ich hab

/ausschimpfen fuchtelt

♫ Donnerbalkenblues

♫ Mist auch

/gähnen stöhnt gequält auf

♫ Donnerbalkenblues

♫ auf dem Örtchen

 

/pokratzen spürt ein Grummeln

♫ Donnerbalkenblues

♫ ist klar

/schweiß_wegwischen kommt ins Schwitzen

♫ Donnerbalkenblues

♫ echt wahr

/wirbelhände ist in Panik

♫ Donnerbalkenblues

♫ im Getriebe

 

/tanzen fordert alle auf, mitzuklatschen

 

/danken hebt den Daumen

♫ Sind wir dann geleert

♫ ist das nicht verkehrt,

/ja nickt

♫ dann haben wir wieder Platz.

/trinken trinkt

♫ Für ein Bierchen noch

♫ oder vier, fünf, sechs,

/trinken trinkt nochmal

♫ ja die trinken wir ratz fatz.

 

/jubeln freut sicht

♫ Gute Laune stellt sich ein,

♫ Sorgen werden winzig klein,

/schere klatscht in die Hand

♫ alle singen mit uns dann im Choooooor

 

/ohwietoll zeigt ins Publikum

♫ Hoch die Gläser,

♫ hoch die Krüge,

♫ stoßt mit uns an.

 

/faustschütteln streckt die Faust hoch

♫ Laß die Sau raus,

♫ ex und hopp,

♫ diese Nacht wird noch lang.

 

/flirten zwinkert

♫ Hoch die Gläser,

♫ hoch die Krüge,

♫ stoßt mit uns an.

 

/trinken trinkt

♫ Trinkt alle aus

♫ und dann gehen wir

/nein schüttelt den Kopf

♫ lange noch nicht nach Haus.

 

/ausschimpfen erzählt

♫ Wir buddeln tief im Berg,

♫ ja das macht jeder Zwerg,

♫ das ist uns so angebor'n.

 

/kkm hebt die Schultern

♫ Suchen Gold und Edelstein,

♫ das wird immer so sein,

♫ dafür sind wir auserkor'n

 

/schweiß_wegwischen ist geschafft

♫ Sind wir fertig mit Müh und Plag,

♫ endet unser Arbeitstag,

♫ geh'n wir saufen, singen dann im Choooooor,

 

/ohwietoll zeigt ins Publikum

♫ Hoch die Gläser,

♫ hoch die Krüge,

♫ stoßt mit uns an.

 

/faustschütteln streckt die Faust hoch

♫ Laß die Sau raus,

♫ ex und hopp,

♫ diese Nacht wird noch lang.

 

/flirten zwinkert

♫ Hoch die Gläser,

♫ hoch die Krüge,

♫ stoßt mit uns an.

 

/trinken trinkt

♫ Trinkt alle aus

♫ und dann gehen wir

/nein schüttelt den Kopf

♫ lange noch nicht nach Haus.

 

/betrunken torkelt ein wenig

 

/trinken trinkt

♫ Hoch die Gläser,

♫ hoch die Krüge,

♫ stoßt mit uns an.

 

/singen freut sich

♫ Donnerbalkenblues

♫ ist morgen erst wieder dran.

 

/essen ißt

♫ Heute essen wir 

♫ und trinken

♫ wie's uns gefällt.

/lol lacht

♫ Weil nur Essen und Bier

♫ die Seele am Leben erhält.

 

/ohwietoll zeigt ins Publikum

♫ Hoch die Gläser,

♫ hoch die Krüge,

♫ stoßt mit uns an.

 

/faustschütteln streckt die Faust hoch

♫ Laß die Sau raus,

♫ ex und hopp,

♫ diese Nacht wird noch lang.

 

/flirten zwinkert

♫ Hoch die Gläser,

♫ hoch die Krüge,

♫ stoßt mit uns an.

 

/trinken trinkt

♫ Trinkt alle aus

♫ und dann gehen wir

/nein schüttelt den Kopf

♫ lange noch nicht nach Haus.

 

/tanz_zwerg2 tanz ausgelassen

♫ Hoch die Gläser,

♫ hoch die Krüge,

♫ stoßt mit uns an.

 

♫ Laß die Sau raus,

♫ ex und hopp,

♫ diese Nacht wird noch lang.

 

♫ Hoch die Gläser,

♫ hoch die Krüge,

♫ stoßt mit uns an.

 

♫ Trinkt alle aus

♫ und dann gehen wir

♫ lange noch nicht nach Haus.

 

♫ Hoch die Gläser,

♫ hoch die Krüge,

♫ stoßt mit uns an.

 

♫ Laß die Sau raus,

♫ ex und hopp,

♫ diese Nacht wird noch lang.

 

♫ Hoch die Gläser,

♫ hoch die Krüge,

♫ stoßt mit uns an.

 

/trinken trinkt

♫ Trinkt alle aus

♫ und dann gehen wir

/nein schüttelt den Kopf

♫ lange noch nicht nach Haus.

 

 

 

/Stuntman

 

/0.06

/posieren dreht sich keck

♫ Wir Damen kleiden uns stets fein,

♫ nach der allerneuesten Mode.

 

/zappeln schaut vornehm

♫ Die Farben lieblich anzusehen

♫ wir auch,

♫ oh ja.

 

/ohwietoll hebt den Finger

♫ Wir haben ein Gespür dafür,

♫ was ankommt und was nicht.

 

/jubeln freut sich

♫ Was wir heute anzieh'n ist morgen schon der Hit.

♫ Ganz klar.

 

/wegwischen beseitigt ein Staubkorn

♫ Wir wandeln stets auf leichtem Fuß 

♫ und überaus graziös.

 

/knuffen zeigt auf die Schuhe

♫ Mit Schühchen aus Mithril allerfeinst gemacht.

 

/lol lacht schadenfroh

♫ Eine jede Frau, die uns schreiten sieht

♫ wir vor Neid leichenblass.

 

/ja nickt

♫ Will das Gleiche haben

♫ jetzt, sofort und gleich.

 

/sprechen lamentiert

 

 

♫ Es ist unser schweres Schicksal,

♫ doch wir nehmen das  in Kauf.

/verspotten streckt die Zunge raus

♫ Denn wir sind die Bärtigen Musen

♫ und setzen immer noch eins drauf.

 

/ohwietoll hebt die Augenbrauen

♫ Bier zu brauen ist ne hohe Kunst,

♫ das wissen vor allem Zwerge.

 

/sprechen erklärt

♫ Nur Wasser von der besten Quelle

♫ schön kühl

♫ und rein.

 

/danken nickt

♫ Der Hopfen braucht viel Sonne pur,

♫ das Fass muss aus Eiche sein.

♫ Auch hier bringen wir die echte Würze rein.

 

/sprechen lamentiert

♫ Es ist unser schweres Schicksal,

♫ doch wir nehmen das in Kauf.

/verspotten streckt die Zunge raus

♫ Denn wir sind die Bärtigen Musen

♫ und setzen immer noch eins drauf.

 

/trinken trinkt gierig

/muskelspiel fühlt sich stark

/lol lacht dröhnend

 

/flirten zwinkert

♫ Die Männer haben guten Geschmack,

♫ sie liegen uns zu Füßen.

 

/heranwinken winkt alle heran

♫ Von nah und fern da kommen sie

♫ um uns

♫ zu sehn.

 

/schere klopft auf die Hand

♫ Doch haben wir Prinzipien

♫ und nehmen nicht gleich jeden.

 

/glucksen kichert

♫ Da gibt’s schon mal ne fette Schlägerei.

 

/angreifen fuchtelt

♫ Und wenn wir da grade Zeit haben

♫ sind wir immer gern dabei.

 

/ohrfeige gibt eine Ohrfeige

♫ Ohrfeigen verteilen

♫ ist der schönste Zeitvertreib .

 

/sprechen lamentiert

♫ Ein paar ausgeschlag'ne Zähne,

♫ heben wir als Trophäen auf.

/verspotten streckt die Zunge raus

♫ Denn wir sind die Bärtigen Musen

♫ und setzen immer noch eins drauf.

 

 

/imwagenvormir_z

 

/0.01

/tanzen klatscht den Rhythmus 

♫ Ratter, ratter, ratterratter, klonk.

♫ Ratter, ratter, ratterratter, klonk.

 

♫ Ratter, ratter, ratterratter, klonk.

♫ Ratter, ratter, ratterratter, klonk

 

/flirten zwinkert

♫ In der Lore vor mir sitzt ein heißer Zwerg drin.

/ohwietoll hebt den Finer

♫ Er sieht nach vorn und er bemerkt mich nicht.

/nachdenken denkt nach

♫ Wie kann ich ihn erreichen,

♫ meine eindeutigen Zeichen

♫ die ich von hier sende sieht er leider nicht.

 

/schere klatscht auf die Hand

♫ Im Stollen war's, da hat er hart gepickelt

/posieren stellt sich in Post

♫ mit nacktem Oberkörper, strammem Bauch.

/muskelspiel zeigt auf ihre Muskeln

♫ Die Muskeln wie Stahlseile,

♫ ja, da hatt ich keine Eile

/glucksen kichert

♫ zurück zu geh'n in meinen eignen Berg.

 

/tanzen klatscht den Rhythmus

♫ Ratter, ratter, ratterratter, klonk.

♫ Ratter, ratter, ratterratter, klonk.

 

/singen erklärt

♫ Er sprang in die Lore nach getanem Tagwerk.

/knuffen stupst den Wagen an

♫ Ein kurzer Stoß, der Wagen fuhr schnell an.

/heranwinken fuchtelt wild

♫ Da hab ich die nächste genommen,

♫ denn sonst wär er mir entkommen.

/erschauern erschauert

♫ Dass ich mich fürcht, dran hab ich nicht gedacht.

 

/kauern duckt sich zusammen

♫ Vor Angst war ich nicht fähig, ihn zu rufen.

♫ Ich hab wild geblinzelt, mehr ging nicht.

/seufz seufzt

♫ Ich hoffte, er würd mich sehen,

♫ brächte meinen Wagen zum Stehen.

/betrunken torkelt

♫ Verdammt, es drehte sich alles, mir war schlecht.

 

/tanzen klatscht den Rhythmus

♫ Ratter, ratter, ratterratter, klonk.

♫ Ratter, ratter, ratterratter, klonk

 

/ausschimpfen hebt den Arm

♫ Die Fahrt, die wurde wild und immer wilder.

/gratulieren wird schlecht bei der Erinnerung

♫ Die Lore schoss hinab, mein Magen hoch.

/singen breitet die Arme aus

♫ Schnell schwanden mir die Sinne,

♫ ich sah grad noch eine Zinne,

/ohnmacht fällt um

♫ dann fiel ich traumlos in ein tiefes Loch.

 

/seufz stöhn herzzerreißend

♫ Ich schlug die Augen auf, oh je, wo war ich?

/knuffen zeigt auf den Rand

♫ Ganz langsam lugt ich über'n Lorenrand.

/nein schüttelt den Kopf

♫ Kein Zwerg mehr in der Nähe,

/kkm hebt die Schultern

♫ auch kein anderer, der mich sähe.

♫ Es war der Abstellplatz, wo ich hier stand.

 

/ungeduldig trippelt mit dem Fuss

♫ Das wird mir sicherlich nie mehr passieren.

♫ In Loren springen ist nicht so mein Ding.

/schauen schaut, ob ein Zwerg hier ist

♫ Seh ich nochmal nen Zwerg

♫ so oben ohne und sehenswert,

/küssen wirft eine Kusshand

♫ knutsch ich ihn einfach nieder ungeniert.

 

/tanzen klatscht den Rhythmus

♫ Ratter, ratter, ratterratter, klonk.

♫ Ratter, ratter, ratterratter, klonk.

 

♫ Ratter, ratter, ratterratter, klonk.

♫ Ratter, ratter, ratterratter, klonk

 

 

/Ich hab dein Knie gesehn

0.07

/posieren stellt sich in Positur

♫ Die Frau von heut zeigt gerne Bein,

♫ das kann ein jeder sehn.

 

/ohwietoll nickt bekräftigend

♫ Das sieht man auch schon mal ein Knie,

♫ apart und wunderschön.

 

/flirten zwinkert

♫ Die Männer schauen gern darauf,

♫ das ist ja sonnenklar.

 

/pfeifen pfeift

♫ Sie pfeifen uns laut hinterher,

♫ ist das nicht wunderbar.

 

/stirnschlag schlägt sich gegen die Stirm

♫ Er hat ihr Knie gesehen,

/kkm zuckt die Schultern

 

♫ konnt nicht mehr weiter gehen.

 

/sprechen lächelt

♫ Sah nur noch auf die Beine,

♫ sie alleine,

♫ war'n so rund und schön.

 

/verwirrt kratzt sich am Kopf

♫ Er hat ihr Knie gesehen,

♫ konnt nicht mehr weiter gehen.

 

/singen schaut schelmisch

♫ Sah nur noch auf die Beine,

/danken schwärmt

♫ sie alleine,

♫ war'n so rund und schön.

 

/ohwietoll ist nicht begeistert

♫ Es laufen Hungerhaken rum,

♫ vermeintlich gertenschlank.

 

/verrückt tippt sich an die Stirm

♫ Wir Zwerginnen sind nicht so dumm,

♫ nur Knochen ist doch krank.

 

/schere klopft auf ihre hand

♫ Wenn man uns auf die Beine schaut,

♫ ist das ein Augenschmaus.

 

/posieren zeigt ihre Knie

♫ An uns'rem Fahrwerk, gut gebaut,

♫ spitzen uns're Knie heraus.

 

/stirnschlag schlägt sich gegen die Stirm

♫ Er hat ihr Knie gesehen,

/kkm zuckt die Schultern

♫ konnt nicht mehr weiter gehen.

 

/sprechen lächelt

♫ Sah nur noch auf die Beine,

♫ sie alleine,

♫ war'n so rund und schön.

 

/verwirrt kratzt sich am Kopf

♫ Er hat ihr Knie gesehen,

♫ konnt nicht mehr weiter gehen.

 

/singen schaut schelmisch

♫ Sah nur noch auf die Beine,

/danken schwärmt

♫ sie alleine,

♫ war'n so rund und schööön.

 

/posieren dreht sich kokett

/küssen wirft eine Kusshand

 

 

/Pure Lust

 

/0.08

/ohwietoll nickt

♫ Wir stehen gerne

♫ auf der Bühne,

♫ um euch mit Liedern zu erfreuen.

 

/lol lacht

♫ Singen, lachen,

♫ mit euch zusammen,

♫ es gibt nichts, das wir bereuen

 

/verrückt tippt sich an die Stirn

♫ Doch oftmals gibt es welche,

♫ denen das nicht gefällt.

 

/ausschimpfen schimpft

♫ Sie denken, sie sind die Größten

♫ und ihnen gehört die Welt.

 

/faustschütteln reckt die Faust

♫ Sie stänkern und sie motzen,

♫ tun ihre Meinung kund.

 

/sprechen erklärt

♫ Wir finden das zum kotzen

♫ und das hat seinen Grund.

 

/schere klopft auf ihre Hand

♫ Sie sollten es einsehen,

♫ es zählt nicht nur ihr Spiel.

 

/verspotten streckt die Zunge raus

♫ Und wenn ihnen das hier nicht passt,

♫ dann sollten sie nach Hause gehen.

 

/jubeln feuert die Menge an

♫ Denn das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner,

/ungeduldig tippelt mit dem Fuß

♫ das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner nehmen

♫ und das ist die pure Lust am Spielen.

 

/nein schüttelt den Kopf

♫ Das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner,

/ohwietoll hebt den Finger

♫ das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner,

/schere nickt

♫ das kann uns keiner nehmen

♫ und das ist die pure Lust am Spielen.

 

/verrückt tippt an die Stirn

♫ Ihre Gedanken

♫ hören wir alle,

♫ endlos lang und unverständlich.

 

/seufz seufzt entnervt

♫ Da kann man nur

♫ daran denken,

♫ wann gehen sie in's Pony endlich.

 

/ja nickt

♫ Bisher haben wir das

♫ stillschweigend toleriert.

 

/kkm zuckt die Schultern

♫ Haben dies ganz einfach

♫ als ihre Art akzeptiert.

 

/wirbelhände fuchtelt

♫ Und auch die leichten Damen

♫ und ihre Herrn dazu.

 

/verwirrt kratz sich am Kopf

♫ Die sich oft daneben benahmen,

♫ schließlich hör'n auch Kinder zu.

 

/brüllen brüllt verärgert

♫ Sie woll'n Gesang vertreiben,

♫ sie geben keine Ruh.

 

/ja ist sich sicher

♫ Doch die Musik wird bleiben,

♫ die gehört zu dieser Welt dazu.

 

/jubeln feuert die Menge an

♫ Denn das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner,

/ungeduldig tippelt mit dem Fuß

♫ das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner nehmen

♫ und das ist die pure Lust am Spielen.

 

/nein schüttelt den Kopf

♫ Das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner,

/ohwietoll hebt den Finger

♫ das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner,

/schere nickt

♫ das kann uns keiner nehmen

♫ und das ist die pure Lust am Spielen.

 

/jubeln feuert die Menge an

♫ Denn das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner,

/ungeduldig tippelt mit dem Fuß

♫ das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner nehmen

♫ und das ist die pure Lust am Spielen.

 

/nein schüttelt den Kopf

♫ Das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner,

/ohwietoll hebt den Finger

♫ das kann uns keiner,

♫ das kann uns keiner,

/schere nickt 

♫ das kann uns keiner nehmen

♫ und das ist die pure Lust am Spielen.

 

 

 

/Mief Platz 1

 

/nachdenken überlegt

♫ Laute da?

♫ Und Harfe auch?

/geschichte kommandiert

♫ Schnall´die Trommel

♫ um den Bauch!

/umsehen schaut nach den Schwestern

♫ Alle sind

♫ zur Probe hier.

/trinken trinkt

♫ Erstmal gibt es aber Bier!

 

/verwirrt schaut nach ihrem Instrument

 

♫ Und bevor wir dann beginnen

♫ heißt´s noch Instrumente stimmen!

/ja nickt

♫ Das muss sein!

/bio verzieht das Gesicht

♫ Muss noch einer grad aufs Örtchen?

♫ Wart! Ich ess noch schnell mein Törtchen.

/essen mampft

♫ Ja, hau rein!

 

/ohwietoll kommandiert

♫ Ihr da! Tauscht doch mal die Plätze!

♫ Verteilt mal die Notensätze.

/ja nickt

 

♫ Die sind neu!

/ausschimpfen hebt den Finger

♫ Wenn sich alle konzentrieren

♫ wird das neue Lied brillieren!

♫ Doch, Ohweih!

 

/wirbelhände fuchtelt panisch

♫ Schief!

♫ Schief!

♫ Schief!

♫ Schief!

♫ Schief!

 

/ungeduldig trippelt mit dem Fuß

♫ Und das Ganze bitte gleich von vorn!

 

/seufz seufzt

♫ Jedesmal

♫ das gleiche Spiel!

/singen lamentiert

♫ Anfangs klingt

♫ es nur nach Müll!

/schweiß_wegwischen wischt den Schweiß weg

♫ Schlecht gestimmt

♫ und weg der Text!

♫ Manchmal ist es wie verhext!

 

/kkm zuckt die Schultern

♫ Jetzt beginnt das Wiederholen

/stirnschlag hat sich an den Kopf

♫ bis der Kopf uns raucht wie Kohlen

♫ und auch glüht!

 

/danken ist optimistisch

♫ Doch dann langsam unaufhörlich

♫ Klingt es besser- 

/schere ist sich sicher

♫ doch das schwör ich!

♫ Es geschieht!

 

/kkm hebt die Brauen

♫ Hier und da sind zwar noch Macken,

/gratulieren heibt die Hände

♫ doch wenn wir es erst anpacken

♫ wird es gut!

 

/ohwietoll kommandiert

♫ Du musst noch dein Solo üben.

♫ Lass die Noten erstmal liegen.

/ja nickt

♫ Los, nur Mut!

 

/wirbelhände ist entsetzt

♫ Schief!

♫ Schief!

♫ Schief!

♫ Schief!

♫ Schief!

 

/trinken trinkt

♫ Komm jetzt schieben wir ne Pause ein!

 

/sitzen setzt sich

/pokratzen juckt es

/zappeln langweilt sich ein wenig

/trinken trinkt noch einen Schluck

/stirnschlag will endlich weitermachen

 

/muskelspiel ist wieder fit

♫ Ausgeruht mit neuer Stärke

♫ gehen wir wieder zu Werke.

/ja nickt

♫ Wir sind stur!

/sprechen erklärt

♫ Niemand soll uns dabei stören,

♫ es mal fehlerfrei zu hören.

♫ Einmal nur!

 

/ja ist sich sicher

♫ Und am Ende trotz der Pannen

/knuffen zeigt ins Publikum

♫ stehen wir vor euch zusammen

♫ und ihr hört,

/jubeln freut sich

♫ es ist uns dann doch gelungen,

♫ dieses Lied wurd grad gesungen

♫ ungestört!

 

/singen singt

♫ Schief!

♫ Schief!

♫ Schief!

♫ Schief!

♫ Schief!

 

 

/We will rock you

 

/tanzen ruft in die Menge

• ALLE MITKLATSCHEN

 

/0.19

/ohrfeige klatscht

♫ Erhebt eure Hände

♫ klatscht mit im selben Takt.

 

/trinken trinkt

♫ Zeigt allen wie man

♫ eine Feier macht.

 

/zeigen zeigt auf die Leute

♫ Hobbit und Mensch,

♫ Elb und Zwerg

/verrückt tippt sich an die Stirn

♫ und auch der Beorninger

♫ wenn er sich auch noch so wehrt.

 

/jubeln grölt

♫ Wir wolln wir wolln feiern!

/betrunken schwankt selig

♫ Wir wolln wir wolln feiern!

 

/wutanfall stampft auf

♫ Stampft mit den Füßen

♫ auf so richtig laut yeah

 

/lol lacht dröhnend

♫ auch wenn es euch das Gold

♫ aus den Zähnen haut.

 

/schere klopf den Takt

♫ Immer im Takt

♫ eins - zwei – drei

/klatschen klatscht

♫ klatsch alle mit seid alle dabei

 

/jubeln grölt

♫ Wir wolln wir wolln feiern!

/betrunken schwankt selig

♫ Wir wolln wir wolln feiern!

 

/verspotten kokettiert

♫ Die Bärtigen Musen

♫ werden wir seit jeher genannt.

 

/danken freut sich

♫ Bringen jeden Mann

♫ um seinen Verstand.

 

/posieren zeigt ihre Reize

♫ Wir sind lieblich

♫ und schön anzusehn.

 

♫ Werden euch heute Abend

♫ den Kopf verdrehn

 

/jubeln grölt

♫ Wir wolln wir wolln feiern!

/betrunken schwankt selig

♫ Wir wolln wir wolln feiern!

 

• UND JETZT ALLE!!!

 

/faustschütteln reckt die Faust

♫ Wir wolln wir wolln feiern!

 

• LAUTER!

/brüllen brüllt

♫ Wir wolln wir wolln feiern!

 

/tanz_zwerg2

 

 

/Aloha-

 

/0.17

/danken reckt den Daumen hoch

♫ Das Volk der Zwerge ist berühmt

/ja nickt

♫ nicht nur für Edelstein und Gold.

 

/schweiß_wegwischen stöhnt

♫ Im Stollen schuften wir Tag und Nacht,

/erschauern schaudert

♫ im Schweiße unsres Angesichts.

 

/faustschütteln reckt die Faust

♫ Kein andres Volk ist zäh wie wir,

/trauern lässt die Schultern hängen

♫ erduldet manche Qual.

 

/muskelspiel zeigt ihre Muskeln

♫ Mit dem Hammer an

♫ der heissen Schmiede stehend,

/ja nickt

♫ hört man der Zwerge tiefen Gesang.

 

/schere schlägt auf die Hand

♫ Wir müssen hämmern,

♫ schmieden unsre Äxte,

/ausschimpfen hebt den Finger

♫ bis sie scharf und tödlich sind.

 

/seufz seufzt

♫ Unsre Stärken kennen nicht nur wir,

/kkm hebt die Schultern

♫ die kennt auch leider unser Feind.

 

/trauern ist traurig

♫ So verschwinden von uns immer mehr

/nein schüttelt den Kopf

♫ und sie waren niemals mehr gesehen.

 

/ausschimpfen hebt den Finger

♫ Kaum einer von ihnen kam jemals zurück,

/zeigen zeigt in die Ferne

♫ verschollen tief in Feindesminen.

 

/sprechen fröstelt

♫ Was man dort sang,

♫ vergisst keiner so schnell,

 

/ohwietoll nickt und schließt kurz die Augen

♫ es brennt sich tief in deine Seele.

/singen singt

♫ Und wieder erklang der Gefangenenchor.

 

/schere schlägt auf die Hand

♫ Wir müssen hämmern,

♫ schmieden unsre Äxte,

/ohwietoll hebt den Finger

♫ bis sie scharf und tödlich sind.

 

/heul ist erschüttert

♫ Wir müssen hämmern,

♫ schuften uns zu Tode,

/seufz seufzt

♫ und alles nur für Saruman.

 

/schweiß_wegwischen

♫ Die Schmieden dort sind höllisch heiss,

/erschauern erschauert

♫ angeschürt von Angst und Schrecken.

 

/angreifen brüllt

♫ In den Zwergen lodert finsterster Hass.

♫ Mit ihren schweren Ketten an den Füssen

/heul jammert

♫ singen sie ihr einsames Lied.

 

/schere schlägt auf die Hand

♫ Wir müssen hämmern,

♫ schmieden unsre Äxte,

/ja nickt

♫ bis sie scharf und tödlich sind.

 

/seufz seufzt

♫ Wir müssen hämmern,

♫ schuften uns zu Tode,

/gratulieren hebt den Arm

♫ und alles nur für Saruman.

 

/singen summt die Melodie

♫ *summt*

♫ *summt*

♫ *summt*

 

/unhöflich ist sich sicher

♫ Doch eines Tages, ihr werdet's sehn,

/ja nickt

♫ wird das Ende von Saurons Herrschaft sein.

 

/salutieren salutiert für die Gefallenen

♫ Über Leichenfelder führt der Weg sie dann heim,

♫ aus tiefster Hölle in das Licht hinein.

/trauern schaut traurig

♫ Bis dahin singen sie Ihr Lied.

 

/schere schlägt auf die Hand

♫ Wir müssen hämmern,

♫ schuften uns zu Tode,

/seufz seufzt

♫ und alles nur für Saruman.

 

/ausschimpfen schüttelt den Kopf

♫ Wir müssen hämmern

♫ um unser Leben,

/nein schüttelt den Kopf

♫ dürfen niemals achtlos sein.

 

/herausfordern schreit energisch

♫ Wir werden hämmern,

♫ bis die Fäuste bluten

/trauern ist betrübt

♫ und der nächste tot umfällt

 

/faustschütteln reckt die Faust hoch

♫ Wir werden hämmern,

♫ in dieser heissen Hölle,

/nein schüttelt den Kopf

♫ doch unsren Willen bricht man nicht.

 

/jubeln jubelt

♫ Wir werden hämmern,

♫ bis dann eines Tages

/entschuldigen fällt auf die Knie

♫ endlich Saurons Macht zerbricht.

 

/ja nickt energisch

♫ Wir werden hämmern,

♫ und singen immer lauter

/brüllen brüllt Äxte der Zwerge! Zwerge über euch!

♫ Baruk Khazâd! Khazâd aimênu!

 

 

/Marmor

 

/0.03

/sprechen sieht die Leute an

♫ Freunde haben wir überall,

/ja nickt

♫ ganz klar,

♫ ganz klar,

 

/unhöflich schaut bedauernd

♫ auch mal Feinde von Fall zu Fall,

/ja nickt

♫ echt wahr,

♫ echt wahr.

 

/ausschimpfen hebt den Finger

♫ Freunde kriegst du nicht geschenkt,

/verrückt tippt sich an die Stirn

♫ auch wenn mancher sich das so denkt.

 

/posieren dreht sich kokett

♫ Sogar die Fany mag uns gern,

♫ wir sind ihr Augenstern.

/danken schaut dankbar

♫ Vidu, Viebo und Hasi auch,

/ja nickt

♫ ganz klar,

 

♫ ganz klar,

 

/trinken trinkt

♫ verwöhnen stets mit Bier unsren Bauch,

 

/ja nickt

♫ echt wahr,

♫ echt wahr.

 

/ausschimpfen hebt den Finger

♫ Freunde kriegst du nicht geschenkt,

/lol lacht

♫ auch wenn mancher sich das so denkt.

 

/posieren dreht sich kokett

♫ Sogar die Fany, ja die mag uns gern,

 

♫ wir sind ihr Augenstern.

 

/verrückt tippt sich an die Stirn

♫ Freunde kriegst du niemals nicht geschenkt,

/danken hebt die Hand

♫ auch wenn mancher sich das doch so denkt.

 

/küssen wirft eine Kusshand

♫ Sogar die Fany mag uns so richtig gern,

/flirten zwinkert

♫ wir sind ihr Augenstern.

 

/salutieren steht stramm

 

♫ Unser Beda passt auf uns auf,

 

/ja nickt

♫ ganz klar,

♫ ganz klar,

 

/seufz seufzt

♫ verjagt Verehrer und das zuhauf

/ja nickt

♫ echt wahr,

♫ echt wahr.

 

/ausschimpfen hebt den Finger

♫ Freunde kriegst du nicht geschenkt,

/glucksen kichert

♫ auch wenn mancher sich das so denkt.

 

/posieren dreht sich kokett

♫ Sogar die Fany, ja die mag uns gern,

 

♫ wir sind ihr Augenstern.

 

/ungeduldig tippelt mit dem Fuss

♫ Freunde kriegst du niemals nicht geschenkt,

 

♫ auch wenn mancher sich das doch so denkt.

 

/gratulieren freut sich

♫ Sogar die Fany mag uns so richtig gern,

 

♫ wir sind ihr Augenstern.

 

/sprechen schaut alle an

♫ Freunde ham wir noch so viel,

/küssen wirft eine Kusshand

 

♫ manche, so wie wir, mit Sexappeal.

 

/ohwietoll bedauert

♫ Doch in dem Lied da ham nicht alle Platz,

/flirten würde jetzt gern jeden umarmen

 

♫ doch jeder ist ein Schatz.

 

 

/Babysitter


 

/0.05

/danken hebt den Daumen

♫ Wir lieben unsre Ziegen,

♫ reiten gern darauf.

/ja nickt

♫ Dann müssen wir nicht laufen,

♫ geht es steil bergauf.


 

/sprechen erzählt

♫ Wir klammern uns ganz einfach fest,

♫ das wäre doch gelacht

♫ und schon gehts los.


 

/ja schmunzelt


 

/verrückt tippt sich an die Stirn

♫ So eine Ziege hat schon ihren

♫ eignen Kopf.

♫ Und sitz ich da auf ihr dann drauf,

♫ ich armer Tropf.


 

/schauen schaut in die Ferne

♫ Wenn sie die Hufe scharrt

♫ und schnell abzischt,

♫ flieg ich hinten weg.


 

/ja schmunzelt


 

/kkm hebt die Schultern

♫ Gestern erst, da rannte sie ja

♫ viel zu schnell.

♫ Die Hunde jagten hinterher mit viel Gebell.


 

/verwirrt erinnert sich

♫ Doch plötzlich flog ich über sie, jeder konnt's sehn,

♫ denn sie blieb stehn.

 

/ja schmunzelt


 

/ohwietoll hebt den Finger

♫ So schnell wie meine Ziege

♫ ist kein andres Tier.


 

/seufz seufzt

♫ Drum krieg ich ständig Strafzettel

♫ im Monat drei bis vier.


 

/ausschimpfen ärgert sich

♫ Der Ziege ist das einerlei,

♫ das dumme Tier,

♫ es liebt die Raserei.

 

/tanz_hobbit tanzt vergnügt


 

/danken verzweifelt fast

♫ Will ich sie waschen,

♫ meckert sie in einer Tour.

/kkm ist ratlos

♫ Ich frage mich,

♫ was hat sie gegen Wasser nur.


 

/ungeduldig ist verärgert

♫ Und steht nach Zuber-Flucht ihr dann endlich der Sinn,

♫ dann lieg ich drin.


 

/ja schmunzelt

 

/nein schüttelt den Kopf

♫ Mit einer Ziege wird es niemals öde sein,

/ja nickt

♫ sie meckert fröhlich,

♫ stampft so in den Tag hinein.


 

/ohwietoll schaut die Leute an

♫ Drum schaff dir so ein Tierchen an,

♫ hint drauf mit einem Faß,

♫ denn das macht Spaß.


 

/ja schmunzelt

/singen singt

♫ Ja, wenn das Ziegenlied euch auch

♫ so gut gefällt,

♫ dann singt es mit und tragt's hinaus

♫ in diese Welt.

/zeigen zeigt auf die Leute

♫ Die Melodie vergißt mann nicht,

♫ sie lebt, ganz ohne Scherz

♫ in eurem Herz.

 

 

 

/Pferd auf dem Flur

 

/heranwinken winkt die Leute heran

• Jetzt könnt ihr wieder mitsingen.

/lol lacht

• Ist leicht zu merken.

• Wer dreht da bloss an der Uhr?

 

/nachdenken schaut fragend

♫ Wer dreht da bloss an der Uhr?

♫ Die Zeit, sie rast in einer Tour.

 

/ja nickt

♫ Grad war es doch so wunderschön,

/kkm hebt die Arme

♫ muss das vorbei sein?

 

/singen lamentiert

♫ Wer dreht da bloss an der Uhr?

/ohwietoll fragt sich

♫ War das etwa Saurons Kreatur?

 

/ausschimpfen hebt den Finger

♫ Kaum geht der Spaß richtig los,

/seufz seufzt

♫ ist er vorbei.

 

/trinken trinkt

♫ Ein Fass in froher Runde,

♫ das Bier in aller Munde.

 

/gratulieren seufzt

♫ Da wollen wir noch lang nicht weg,

♫ drum singen wir ganz keck.

 

/nachdenken schaut fragend

♫ Wer dreht da bloss an der Uhr?

♫ Die Zeit, sie rast in einer Tour.

 

/ja nickt

♫ Grad war es doch so wunderschön,

/kkm hebt die Arme

♫ muss das vorbei sein?

 

/singen lamentiert

♫ Wer dreht da bloss an der Uhr?

/ohwietoll fragt sich

♫ War das etwa Saurons Kreatur?

 

/ausschimpfen hebt den Finger

♫ Kaum geht der Spaß richtig los,

/seufz seufzt

♫ ist er vorbei.

 

/angreifen brüllt

♫ Mit Äxten vorzupreschen

♫ die Orkse zu verdreschen.

 

/heul jammert

♫ Kaum haun wir zu, sind sie schon tot,

♫ da sehen wir dann rot.

 

/nachdenken schaut fragend

♫ Wer dreht da bloss an der Uhr?

♫ Die Zeit, sie rast in einer Tour.

 

/ja nickt

♫ Grad war es doch so wunderschön,

/kkm hebt die Arme

♫ muss das vorbei sein?

 

/singen lamentiert

♫ Wer dreht da bloss an der Uhr?

/ohwietoll fragt sich

♫ War das etwa Saurons Kreatur?

 

/ausschimpfen hebt den Finger

♫ Kaum geht der Spaß richtig los,

/seufz seufzt

♫ ist er vorbei.

 

/jubeln lacht

♫ Die Musik macht uns Freude,

♫ und das nicht erst seit heute.

 

/trauern seufzt

♫ Doch viel zu schnell geht die Zeit rum,

♫ das finden wir ganz dumm.

 

/nachdenken schaut fragend

♫ Wer dreht da bloss an der Uhr?

♫ Die Zeit, sie rast in einer Tour.

 

/ja nickt

♫ Grad war es doch so wunderschön,

/kkm hebt die Arme

♫ muss das vorbei sein?

 

/singen lamentiert

♫ Wer dreht da bloss an der Uhr?

/ohwietoll fragt sich

♫ War das etwa Saurons Kreatur?

 

/ausschimpfen hebt den Finger

♫ Kaum geht der Spaß richtig los,

/seufz seufzt

♫ ist er vorbei.

 

 

/Kung fur fighting

 

/0.01

/tanz_hobbit2 tanzt

♫ Ohhh ho ho hoooo!

♫ Ohhh ho ho hoooo!

♫ Ohhh ho ho hoooo!

♫ Ohhh ho ho hoooo!

 

/ungeduldig ist erstaunt

♫ Oh mann du das ist ein Ding,

♫ das die sich da wohl einfing.

 

/zeigen zeigt ins Publikum

♫ Schau nur, das ist ein Mordsding,

♫ was da an ihr so dran hing.

 

/danken erklärt

♫ Ich war schürfen in unsere Miene,

♫ mit Eifer bei der Sache.

 

/schauen schaut, ob eine Biene in der Nähe ist

♫ Und ich sah nicht die kleine Biene,

♫ sie sinnte wohl auf Rache.

 

/kkm zuckt die Schultern

♫ Vielleicht nahm ich ja ihre Waben,

♫ für unser Honigbier.

 

/heul heult schmerzvoll auf

♫ Ich war grad mitten im schönsten Graben,

♫ da stach mich dieses böse Tier. 

 

/ungeduldig ist erstaunt

♫ Oh mann du das ist ein Ding,

♫ das ich mir da wohl einfing.

 

/verwirrt kratz sich am Kopf

♫ Schau nur, das ist ein Mordsding,

♫ was da an mir so dran hing.

 

/sprechen bekommt glänzende Augen

♫ Nicht nur die Arbeit in dem Beherg,

♫ finden wir Damen apart.

 

/flirten lächelt glücklich

♫ Wir schätzen auch nen smarten Zweherg,

♫ natürlich mit langem Bahart.

 

/trauern schaut zu Boden

♫ Doch sah ich kürzlich einen laufen,

♫ mit einem Bart bis zu den Zehen.

 

/erschauern schaudert bei dem Gedanken

♫ Darauf muss man wirklich stehn,

♫ das war heftig anzusehn.

 

/ungeduldig ist erstaunt

♫ Oh mann du das war ein Ding,

♫ das der sich da wohl einfing.

 

/zeigen zeigt ins Publikum

♫ Bei Aule, das war ein Mordsding,

♫ was da an ihm so dran hing.

 

/tanz_hobbit2 tanzt

♫ Ohhh ho ho hoooo!

♫ Ohhh ho ho hoooo!

♫ Ohhh ho ho hoooo!

♫ Ohhh ho ho hoooo!

 

/ungeduldig ist erstaunt

♫ Oh mann du das ist ein Ding,

♫ das sich so mancher einfing?

 

/zeigen zeigt ins Publikum

♫ Bei Aule, was für ein Mordsding,

♫ was so an Leuten dran hing.

 

/tanz_hobbit2 tanzt

♫ Ohhh ho ho ho!

♫ Ohhh ho ho ho!

♫ Ohhh ho ho ho!

♫ Ohhh ho ho ho!

 

 

/Jodeladi

 

/0.09

/tanzen2 fängt an zu tanzen

♫ Tanzt nun mit beim diesem Schritt

♫ wackelt mit dem Hintern mit.

 

♫ Kreist die Arme weit herum,

♫ die Hüften kreisen wär nicht dumm.

 

/tanzen3 klopft sich auf die Füsse

♫ Tanzt mit mir den nächsten Schritt,

♫ da hüpft auch das Bäuchlein mit.

 

♫ Schlagt auf die Füsse nicht zu krass,

♫ sonst fliegt ihr hin, das macht kein Spaß.

 

/ohwietoll belehrt die Leute

♫ So ist das immer,

♫ beim ersten Tanz klappt das noch nicht so gut.

 

/kkm ist zuversichtlich

♫ Beim nächsten Tanz gehts besser,

♫ und du verlierst nicht den Mut.

 

/jubeln jubelt

♫ Hast du's kapiert,

♫ wird's erst schön und du hörst niemehr auf damit.

 

/schere nickt bekräftigend

♫ Aber das schaffst du nur dann,

♫ machst du den ersten Schritt.

 

/trinken trinkt

♫ Wir trinken gern den Gerstensaft.

♫ Der ist gesund und gibt uns Kraft.

 

/glucksen strahlt

♫ Ein frisch gezapftes, kühles Bier,

♫ das trinken alle gern, auch wir.

 

/erschauern schaudert bei dem Gedanken

♫ Ich hab von Leuten schon gehört,

♫ die haben noch nie Bier probiert.

 

/ohwietoll hebt den Finger

♫ Drum passt gut auf, wir zeigen jetzt,

♫ wie man den Krug richtig ansetzt.

 

/trinken trinkt

 

/ohwietoll belehrt die Leute

♫ So ist das immer,

♫ beim ersten Schluck klappt das noch nicht so gut.

 

/kkm ist zuversichtlich

♫ Beim nächsten Schluck gehts besser,

♫ und du verlierst nicht den Mut.

 

/jubeln jubelt

♫ Hast du's kapiert,

♫ wird's erst schön und du hörst niemehr auf damit.

 

/schere nickt bekräftigend

♫ Aber das schaffst du nur dann,

♫ machst du den ersten Schritt.

 

/nachdenken grübelt

♫ Immer sieht man sie hier steh'n,

♫ eng umschlungen, oh wie schön.

 

/flirten spitzt den Mund

♫ Knutschend tanzen sie zu zweit,

♫ bald auch schon zu mehr bereit.

 

/sprechen schüttelt den Kopf

♫ Doch manche hier, die trau'n sich nicht,

♫ weil sie noch nicht der Hafer sticht.

 

/danken hebt den Daumen

♫ Doch irgendwann wird es geschehn,

♫ dann sollt ihr wissen, so solls gehn.

 

/ohwietoll belehrt die Leute

♫ So ist das immer,

♫ beim ersten Kuss klappt das noch nicht so gut.

 

/kkm ist zuversichtlich

♫ Beim nächsten Kuss gehts besser,

♫ und du verlierst nicht den Mut.

 

/jubeln jubelt

♫ Hast du's kapiert,

♫ wird's erst schön und du hörst niemehr auf damit.

 

/schere nickt bekräftigend

♫ Aber das schaffst du nur dann,

♫ machst du den ersten Schritt.

 

/ausschimpfen belehrt die Leute

♫ Die Moral von der Geschicht,

♫ so ist es auf dieser Welt,

 

/unhöflich nickt

♫ Macht man nicht den ersten Schritt,

♫ man bös auf die Schnauze fällt

 

 

/Alles nur geklaut

 

/0.12

/trinken trinkt

♫ Wir Musen lieben Bier

/muskelspiel zeigt auf ihre Muskeln

♫ und zwar das starke Zeug,

♫ sind hocherfreut,

 

/ohwietoll freut sich

♫ spendiert man welches hier,

/jubeln jubelt

♫ trinken wir es schnell,

♫ prinzipiell.

 

/nachdenken erinnert sich

♫ Aber neulich ist's passiert,

♫ als wir nach Bier gegiert,

/faustschütteln wird wütend

♫ war's ein Krug Wasser nur

♫ von Bier keine Spur.

 

/kkm hebt verständnislos die Schultern

♫ Mann wer hat das nur so versaut?

♫ Ohje ohje!

/ausschimpfen fragt sich

♫ Mann wer hat das nur so verhagelt?

 

/herausfordern brüllt

♫ Wie gern hätt ich den verhaut.

♫ Ohja ohja!

/verrückt tippt sich an die Stirn

♫ Sowas ist total vernagelt.

 

/schere klopft in die Hand

♫ Hätte ich den nur erwischt,

♫ hätt's gezischt,

/ohrfeige gibt eine Ohrfeige

♫ Haken rechts, Ohrfeige links,

♫ und danach gäb's für mich noch ein paar Drinks.

 

/posieren dreht sich kokett

♫ Wir Musen haben Charme,

♫ sind immer gut auf Trapp

♫ nicht zu knapp.

 

/zappeln schaut überzeugt

♫ Die Männer werden schwach,

♫ sie wolln uns ham,

♫ ganz ohne Scham.

 

/ausschimpfen hebt den Finger

♫ Einer, ganz ohne Scheiß,

♫ der war gleich so heiß,

 

/pokratzen fasst an den Po

♫ grapschte ungeniert an meinen Steiß.

 

/kkm hebt verständnislos die Schultern

♫ Mann wer hat den nur so versaut?

vOhje ohje!

/ausschimpfen fragt sich

♫ Mann wer hat den nur so verhagelt?

 

/herausfordern brüllt

♫ Wie gern hätt ich den verhaut.

♫ Ohja ohja!

/verrückt tippt sich an die Stirn

♫ Sowas ist total vernagelt.

 

/schere klopft in die Hand

♫ Hätte ich den nur erwischt,

♫ hätt's gezischt,

/ohrfeige gibt eine Ohrfeige

♫ Haken rechts, Ohrfeige links,

♫ und danach gäb's für mich noch ein paar Drinks.

 

/reich wirft mit Falschgold um sich

♫ Wir Musen brauchen Gold

♫ und nicht nur wir allein,

♫ zum glücklich sein.

 

/schere klopft auf die Hand

♫ Wenn dann der Rubel rollt,

♫ sind viele Neider da,

/ja nickt

♫ von fern und nah.

 

/nachdenken schaut sich misstrauisch um

 

♫ Alle lauern nur darauf,

♫ nehmen viel in Kauf,

♫ uns zu klauen unser letztes Hemd.

 

/kkm hebt verständnislos die Schultern

♫ Mann wer hat die nur so versaut?

♫ Ohje ohje!

/ausschimpfen fragt sich

♫ Mann wer hat die nur so verhagelt?

 

/herausfordern brüllt

♫ Wie gern hätt ich die verhaut.

♫ Ohja ohja!

/verrückt tippt sich an die Stirn

♫ Sowas ist total vernagelt.

 

/schere klopft in die Hand

 

♫ Hätte ich die nur erwischt,

♫ hätt's gezischt,

/ohrfeige gibt eine Ohrfeige

♫ Haken rechts, Ohrfeige links,

♫ und danach gäb's für mich noch ein paar Drinks.

♫ mit nem sexy Zwerg noch rechts und links.

 

 

 

/7_Live is life

 

/flirten flirtet mit dem Publikum

• und nun singt alle mit

 

/singen

• der Text ist einfach und heisst

 

/salutieren steht stramm

• ZWERG BLEIBT ZWERG

 

/tanzen klatscht in die Hände

• alle Hände nach oben und klatschen

 

/brüllen brüllt

♫ ZWERG

 

/salutieren steht stramm

♫ ZWERG BLEIBT ZWERG

 

♫ Schaba dab dab da

/herausfordern brüllt

♫ ZWERG

/salutieren steht stramm

♫ ZWERG BLEIBT ZWERG

 

/singen fuchtelt mit den Händen

♫ Denn wir werden immer hacken

♫ tief drin in unserm Berg.

 

/unhöflich zieht den Finger am Hals entlang

♫ Werden Orkschädel knacken,

♫ das liebt ein jeder Zwerg.

 

/faustschütteln zeigt die Faust

♫ Und wir trotzen allen Stürmen,

♫ keiner hält uns je auf.

 

/herausfordern schreit

♫ Wir fürchten nichts und Niemanden,

♫ noch auf unsrem Grab,

♫ da wird dereinst stehen.

/brüllen brüllt

♫ ZWERG BLEIBT ZWERG

 

/salutieren steht stramm

♫ ZWERG BLEIBT ZWERG

♫ Schaba dab dab da

 

/herausfordern brüllt

♫ ZWERG

/jubeln jubelt

♫ ZWERG BLEIBT ZWERG

 

/muskelspiel zeigt ihre Muskeln

♫ Unsre Männer sind stark und solide.

♫ Gut gebaut, richtig für uns.

 

/sprechen singt stolz

♫ Packen zu, arbeiten in der Schmiede.

♫ sind nicht schwächlich, 

♫ so wie dort der Kunz.

 

/posieren zeigt ihre Figur

♫ Ja wir Frauen, wir sind zierlich

♫ gar lieblich anzusehn.

 

♫ Doch sind wir nicht nur possierlich,

♫ vom Kopf bis zu den Zehen.

 

/gratulieren reibt die Hände

♫ Gibt es Arbeit im Stollen,

♫ dann packen wir mit an.

 

/trinken trinkt

♫ Doch auch beim saufen sind wir da

♫ und singen laut,

♫ wie es sich gehört.

 

/brüllen brüllt

♫ ZWERG BLEIBT ZWERG

 

/salutieren steht stramm

♫ ZWERG BLEIBT ZWERG

/jubeln freut sich

♫ Schaba dab dab da

 

/gruß winkt huldvoll

♫ ZWERG

/herausfordern schreit

♫ ZWERG BLEIBT ZWERG

 

♫ ZWERG

 

/tanzen klatscht selber mit

/me schaut die Leute an

/brüllen weiter Klatschen 

 

/herausfordern schreit

♫ ZWERG

/salutieren steht stramm

♫ ZWERG BLEIBT ZWERG

 

♫ Schaba dab dab da

 

/brüllen brüllt

♫ ZWERG

/herausfordern schreit

♫ ZWERG BLEIBT ZWERG

 

/nein schüttelt den Kopf

♫ Und wir werden uns nie ändern,

♫ wir werden immer so sein.

 

/glucksen kichert bei der Vorstellung

♫ Denn sonst wären wir nicht Zwerge,

♫ wärn Hobbit, Mensch, Elblein.

 

/salutieren salutiert

♫ Wir sind stolz und auch mächtig,

♫ der Tradition bewusst.

 

/singen fordert alle auf

♫ Ein jeder, der das auch versteht,

♫ der singe jetzt

♫ laut und klar mit uns.

/brüllen brüllt

♫ ZWERG BLEIBT ZWERG


/Farbfilm

 

/Gesang nach Horn 3

/0.21

/singen erklärt

♫ Hacken im Stollen

♫ ist unser Lebenswerk.

 

/ja nickt bekräftigend

♫ Pickeln und Schaufeln,

♫ das liebt ein jeder Zwerg.

 

/kkm schaut wichtig

♫ Wir passen gut auf,

♫ dass die Gerätschaft funktioniert.

 

/nein schüttelt heftig den Kopf

♫ Es darf nicht passieren,

♫ dass man da was verliert.

 

/sprechen erzählt weiter

♫ Neulich, da hab ich

♫ geschuftet in unserm Stolln.

 

/danken pickelt

♫ Ich habe gepickelt,

♫ und gehackt wie ich es soll.

 

/zappeln schaut betreten

♫ Die Schwester, die dann kam

♫ wollt's in die Karre tun.

 

/nachdenken bedeckt entsetzt den Mund

♫ Entsetzt sah ich sie an 

♫ und rief, was soll das nun?

 

/stirnschlag schlägt sich gegen die Stirn

♫ Du hast die Schaufel vergessen

♫ du Schussel du.

 

/seufz seufzt theatralisch

♫ Was soll ich nur mit dir machen,

♫ uh uhhu uhhu.

 

/nein schüttelt verständnislos den Kopf

♫ Du hast die Schaufel vergessen,

♫ jetzt bist du platt.

 

/kkm zuckt mit den Schultern

♫ Weil hier weit und breit kein andrer eine Schaufel hat.

 

/tanz_zwerg2

 

/stirnschlag kann es nicht fassen

♫ Du hast die Schaufel vergessen,

♫ geh wieder heim.

 

/nein schüttelt den Kopf

♫ Ohne Schaufel kriegst das Zeug

♫ nicht in die Karre rein.

 

/singen erzählt

♫ Für's musizieren,

♫ da machen wir uns fein.

 

/weg verschränkt die Arme

♫ Kämmen die Bärte,

♫ schaun in den Spiegel rein.

 

/ohwietoll erhebt den Finger

♫ Bürsten die Haare

♫ und flechten sie geschickt.

 

/nein schüttelt den Kopf

♫ Noch niemals ist uns

♫ das irgendwie missglückt.

 

/ja nickt

♫ Kleiden uns schicklich

♫ wie sich's nun mal gehört.

 

/nachdenken schaut verwundert

♫ Doch aber heute,

♫ war ich etwas verstört.

 

/verrückt tippt sich an den Kopf

♫ Ich sah zur Schwester

♫ und wunderte mich sehr.

 

/zeigen zeigt auf die Schwester

♫ Plötzlich war bei ihr

♫ da oben rum nichts mehr.

 

/stirnschlag schlägt sich gegen die Stirn

♫ Du hast die Socken vergessen

♫ du Schussel du.

 

/seufz seufzt theatralisch

♫ Was soll ich nur mit dir machen,

♫ uh uhhu uhhu.

 

/nein schüttelt verständnislos den Kopf

♫ Du hast die Socken vergessen,

♫ jetzt bist du platt.

 

/kkm zuckt mit den Schultern

♫ Weil hier weit und breit kein andrer Socken für dich hat.

 

/tanz_zwerg2

 

/stirnschlag kann es nicht fassen

♫ Du hat die Socken vergessen,

♫ geh wieder heim.

 

/nein schüttelt den Kopf

♫ Ohne Socken kriegst du keine

♫ Oberweite rein.

 

 

 

 

/8_fuer_mich Einweihung Sippenhaus

 

/0.04

/schauen schaut über die Leute

Tatsächlich, 

wahrhaftig, 

ihr seid hier erschienen.

 

/jubeln jubelt

um zu feiern, 

um zu trinken 

hier in unsren Zwergenminen

 

/zeigen präsentiert das Haus

und auf die 

neue Hütte 

trinken wir an diesem Tag

 

/danken hebt den Daumen

wir, die Familie

Paukenschlag.

 

/heranwinken lädt alle ein

Zum Feiern haben wir heut geladen.

/singen singt

Zu Tanz und Musik von den allerbesten Barden.

/danken hebt den Daumen

Laßt es euch nur ja wohl ergehen.

/kkm hebt die Schultern

Wann die Feier aus ist, werden wir sehen.

 

/nachdenken kann es kaum glauben

Wir Damen 

musizieren 

nun schon seit 2 Jahren.

 

/flirten zwinkert neckisch

Im Singen 

und im Flirten 

sind wir schon sehr erfahren.

 

/geschichte nickt überzeugt

Männer liegen 

uns zu Füßen 

wie man bisher schon so oft sah.

 

/zappeln schaut ganz unschuldig

Das macht

unser Charme.

 

/heranwinken lädt alle ein

Zum Feiern haben wir heut geladen.

/singen singt

Zu Tanz und Musik von den allerbesten Barden.

/danken hebt den Daumen

Laßt es euch nur ja wohl ergehen.

/kkm hebt die Schultern

 

Wann die Feier aus ist, werden wir sehen.

 

/herumwirbeln dreht sich ausgelassen

/trinken trinkt auf alle

/feueratem versucht sich in Gaukelei

/lol lacht dröhnend

/tanzen animiert alle zum Klatschen

 

/jubeln freut sich ehrlich

Zur Freude

sind heute

auf dem Fest dabei

 

/zeigen zeigt auf die Truppe

ihr kennt sie,

die Bunten Vögel

mit Balladen und Gaukelei.

 

/ohwietoll hebt den Finger

Sie werden euch begeistern mit Gesängen und Tanzerei.

 

/salutieren erweist ihnen Respekt

Großartig

ist ihr Spiel.

 

/heranwinken lädt alle ein

 

Zum Feiern haben wir heut geladen.

/singen singt

Zu Tanz und Musik von den allerbesten Barden.

/danken hebt den Daumen

Laßt es euch nur ja wohl ergehen.

/kkm hebt die Schultern

Wann die Feier aus ist, werden wir sehen.

 

/heranwinken lädt alle ein

Ihr dürft nun tanzen, singen und raufen,

/singen singt

ran an die Tische zum Futtern und Saufen.

/danken hebt den Daumen

Laßt es euch nur ja wohl ergehen.

/kkm hebt die Schultern

Wann die Feier aus ist, werden wir sehen.

 

/heranwinken winkt sie heran

Bühne frei für DIE BUNTEN VÖGEL

 

 

 

Nach oben